Frage von Flaschendeckel1, 96

Wird der Akku schwerer wenn er voll aufgeladen ist?

Heyy Kleine Frage. Ich besitze eine Powerbank (Eine Art Akku zum Mitnehmen). Gestern habe ich sie an die Steckdose gehängt (leer) und heute Morgen habe ich sie wieder entfernt (voll). Nun meine Frage: Wird der Akku schwerer wenn er voll ist als wenn er leer ist? Bzw. Wiegt Strom überhaupt was? Wenn ja wie viel? (Wenns geht mit Beispiel). Ich hoffe ihr versteht das einigermaßen.

Lg

Antwort
von wollyuno, 21

er bleibt immer gleich schwer

Antwort
von Panazee, 44

Nein.

Die Worte "voll" und "leer" sind bei einem Akku eigentlich verkehrt.

Bei jeder Batterie "wandert" die Ladung von einem Pol zum anderen. Im Grunde bleibt immer alles gleich, nur die Ladungen sind dann "auf der anderen Seite", wenn der Akku leer ist, bzw, wieder auf der ursprünglichen Seite, nach dem Laden, wenn er wieder voll ist.

Kommentar von Franz1957 ,

Daß die Ladung auf die andere Seite wandert, ist aber nicht alles. Man muß die Energie mit einbeziehen. Ein geladener Akku ist "voll" mit der Energie, die man dazu braucht, die Ladung auf die btr. Seite zu schaffen. Und diese Energie ist für die Frage nach dem Gewicht ein ganz kleines bißchen von Belang: Siehe die Antwort von Aimbuster.

Antwort
von ponyfliege, 32

man benutzt für so etwas eine stromwaage.

https://de.www.wikipedia.org/wiki/Stromwaage

übrigens gibt es eine ganz ähnliche frage schon auf gf. mehrmals. das erste mal wurde sie am 23.07.2009 gestellt.

deine "frageidee" ist also nicht ganz neu.

ich hab im kommi noch einen beispiellink zur benutzung des geräts. dort erhältst du auch die entsprechenden formeln.

Kommentar von Panazee ,

Damit wird aber nicht das Gewicht von Strom gemessen, sondern die magnetische Flussdichte, die von einem stromdurchflossenen Leiter erzeugt wird.

Das wäre wie wenn du behauptest, dass man das Gewicht von Licht messen kann, indem man ein Luxmeter verwendet um zu schauen wie hell es ist.

Kommentar von ponyfliege ,

ja. zum beispiel. und ob es nachts kälter als draussen ist.

ich hätte auch die alte frage verlinken können. da stehen jede mengen gescheite antworten drunter.

deswegen habe ich bei deiner antwort ja auch ein danke geklickt.

die frage wird sogar von google angeboten.

schon mal was von "mit gleicher münze heimzahlen" oder von "langeweile fragen" gehört? ;-))

Antwort
von Mikromenzer, 49

Nein, der Akku bleibt gleich schwer.

Antwort
von Wehrplichtler, 49

Nein das wäre nicht möglich

Antwort
von Scoomer, 35

Der wird schon schwerer, aber wirklich sehr sehr verschwindlich.

Antwort
von Aimbuster, 23

1. Ja.*

2. Nicht wirklich messbar. Entsprechend der
enthaltenen Energiemenge ist

der Massenzuwachs delta m = delta E / c².

Kommentar von Panazee ,

Na OK, aber da reden wir von Effekten der Relativitätstheorie. Also wenn eine Batterie 100.000 Tonnen wiegen würde, dann wäre der Unterschied nicht einmal 1 Milligramm. Bei einer Powerbank, die vielleicht 100 Gramm wiegt gibt es keine Waage, die den Unterschied messen könnte.

Kommentar von Franz1957 ,

Zum Nachrechnen praktisch: Die Tabelle hier im Abschnitt "Energiedichte von Energiespeichern und Primärenergieträgern".

https://de.wikipedia.org/wiki/Energiedichte

Man teilt den MJ/kg-Wert des btr. Energiespeichers durch den MJ/kg-Wert für vollständige Umwandlung von Masse in Energie und erhält die bei dem Verfahren auftretende Massendifferenz.

Für den geladenen Bleiakkumulator erhalte ich einen Massenzuwachs um ein Billionstel, also in der zwölften Stelle nach dem Komma. Bei den besten heute üblichen Akkumulatoren bekommt man nur rund eine Dezimalstelle mehr, bei den besten Brennstoffen nur rund drei Dezimalstellen.

Eine gute Analysenwaage kann Unterschiede in der vierten Dezimalstelle anzeigen. Die Massendifferenzen bei chemischen Energiespeicherverfahren liegen also weit jenseits der Meßbarkeit.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten