Frage von Tuan2511, 30

Wikipedia Pro, Contra?

Was ist an Wikipedia gut bzw. nicht so gut. Ich freue mich über TOLLE Antworten!

Tuan2511

Antwort
von Sophienrose, 11

Als Wikipedianerin möchte ich erst mal einiges klarstellen: Bei den meisten Artikeln können unangemeldete User etwas beitragen. (Zur Info: Manche Artikel wurden für IPs gesperrt, da zu oft Unsinn passiert ist. Die können dann nur erfahrenere Wikipedianer bearbeiten.)

Aaaaber(!): Wenn jemand nicht angemeldet ist, bzw. das erst seit kurzem und wenig Beiträge hat, dann muss das ein erfahrenerer Wikipedianer überprüfen, bevor die Änderung (im Artikel) für alle sichtbar 'in der Wikipedia stehen'. Es gibt also gar nicht so viele "falsche Infos" die drinstehen, wie immer angenommen wird.

Was allerdings öfter vorkommt: Das sich die Mitarbeiter nicht einig sind. Der eine sieht es so, der andere wieder ganz anders... ob das ganze dann so oder so richtig ist...

Alleine das auch unangemeldete Beiträge vornehmen dürfen, ist sowohl ein Vorteil, als auch ein Nachteil. Sie aktualisieren oft und manche kennen sich sehr gut aus. Es gibt allerdings auch täglich Schüler die meinen Beschimpfungen in die Wiki schreiben zu müssen, oder gar Fake-Artikel anlegen.

Das sind schon die Vor- und Nachteile, die mir jetzt einfallen. 

Antwort
von Peter42, 19

für ein Hereinschnuppern in ein Thema ist das prima geeignet (ok, nicht bei allen, speziell topaktuelle sind mit Vorsicht zu genießen). Wenns ins Detail geht, sollten allerdings zusätzliche Informationen genutzt werden - Wikipedia ist nicht fehlerfrei, Irrtümer und Trolle gibt's dort auch. Aber als Start einer Recherche kann man getrost auf Wikipedia zurückgreifen - und Quellen zur weiteren Suche werden ja gleich mitgeliefert.

Antwort
von Fuchssprung, 14

Ich lese hier ganz oft das Argument, dass Wikipedia nicht sicher ist. Das ist Lötzinn! Die Deutsche Wikipedia ist ein sehr sicheres Nachschlagewerk. In kaum einem anderen Land sind die Administratoren so pingelig und verlangen so viele hieb- und stichfeste Quellen wie bei uns. Bei den Artikeln die ständig "verwüstet" werden, gibt es Sperren. Die kann der Ottonormalverbraucher zwar lesen, aber nicht verändern. Ändert jemand etwas in einem frei zugänglichen Artikel, so muss dieser Eintrag von einem erfahren Wikipediaautor "gesichtet" und frei gegeben werden. Es ist also gar nicht so einfach groben Unfug in einen Artikel hinein zu schreiben. Der aller größte Teil der Artikel enthält keinen Unsinn und ist von sehr guter Qualität. Einigen Artikeln merkt man an, dass sie von Amateuren verfasst wurden. Das sprachliche Geschwurbel tut dem Inhalt jedoch keinen Abbruch. Besonders bei sehr langen und sehr alten Artikeln, kann man sich darauf verlassen, dass alles in Ordnung ist. Meistens haben diese Artikel "Beschützer" unter den Autoren, die mit Argusaugen darüber wachen, dass niemand "ihre" Artikel verhunzt. Und selbst wenn es jemandem gelingt einen Artikel zu verfälschen, so braucht es nur einen einzigen Klick, alles wieder zu reparieren.  

Antwort
von MissUnknown2014, 22

Pro: praktisch, man findet schnell etwas über ein bestimmtes Thema heraus

Contra: da auf Wikipedia jeder irgendwas hinzufügen kann, kann man nie mit Sicherheit sagen ob die Informationen vertrauenswürdig sind

Antwort
von BetterInStereo, 22

Gut ist das es nix kostet und man zu fast allem was findet

Schlecht ist das fast jeder die Beiträge ändern und bearbeiten kann

Kommentar von Sophienrose ,

aber die Beiträge sind nicht sofort sichtbar

Antwort
von ThenextMeruem, 20

Gut: Es ist kostenlos, einfach, für jeden benutzbar, riesen Auswahl
Schlecht: Quellen sind nicht sicher

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten