Wie viel Prozent Muslime leben in Deutschland?

... komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Jain, die 40% sind keine aus der luft gegriffene zahl, aber sie beschreibt einen anderen zusammenhang! Hier ist ein zitat aus wikipedia, welches deine frage beantwortet:
"Islamische Gemeinden haben etwa vier Millionen Mitglieder – der Anteil der Muslime an der Gesamtbevölkerung beträgt zwischen 4,6 und 5,2 Prozent – und sind vorwiegend ausländischer Herkunft, davon mittlerweile etwa 45 % deutsche Staatsangehörige."
D.h. Von den in deutschland lebenden muslimen haben 45% die deutsche staatsangehörigkeit, sind also deutsche, mit der zahl ist aber nicht der anteil der muslime gemeint auf die gesamte bevölkerung bezogen!
Interresant ist auch, das ca. 60% der bevölkerung eine christliche konfession haben und ca 1/3 also 33,33% atheisten sind! Also gut als info am rande!lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man rechnet mit rund 4 Millionen Muslimen, was bei 80 Millionen Deutschen rund 5% sind.

Problematisch an solchen Zahlen ist allerdings, dass es in Deutschland keine einheitliche muslimische Organisation gibt, in der jeder Muslim registriert ist (anders als die Kirchen).  Man kann die Zahl also nur mehr oder weniger schätzen.

Wie viele von diesen 4 Millionen dann tatsächlich gläubig und/oder praktizierend sind, ist nochmal eine ganz andere Frage, aber auch das ist ja bei den Christen nicht anders.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, sicher nicht. Die Grosskirchen führen ja genau Buch über ihre Mitglieder, schon allein wegen der Kirchensteuer. Bei den Sunniten gibts es keine solche genaue Mitgliedererfassung. In Ländern wie Ägypten zb, wird jeder Ägypter, der nicht offiziell Kopte ist, als Sunnit geführt, und du kannst auch nirgends austreten, wer das versucht, kriegt massive staatliche Repressionen zu spüren. Also sind solche Zahlen völlig wertlos, weil sie überhaupt nichts aussagen, ob einer bekennender, rechtgläubiger Sunnit ist, oder nur deshalb weil seine Eltern auch Moslem sind, oder weil er bloss Repressionen scheut, und auch keine Möglichkeit zum Austritt hat. Hier in DE zb schätzen Imame ihre Freitagsbesucher, und melden dann die geschätzten Zahlen an ihre Verbände und die geben das als offizielle Zahlen raus.  Da gibt es keine Mitgliedschaft wie in nem Verein oder ner Kirche, und somit auch keine verifizierten Zahlen.

Von den 4 Millionen Türken in DE sollen angeblich 57% AKP-Wähler sein, die dürften dann auch mehr oder weniger strenge Sunniten sein. Dazu kommen 3 Millionen Araber, von denen aber nicht mehr als 30% strenge Sunniten sein dürften.

hier ist der Versuch einer aufgeschlüsselten Statistik, mit den oben genannten Vorbehalten, also bitte nicht als 'wissenschaftlich' ansehen:

http://de.statista.com/statistik/daten/studie/76744/umfrage/anzahl-der-muslime-in-deutschland-nach-glaubensrichtung/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hummel3
10.09.2016, 17:24

DH! Ein gelungener Versuch rein sachlicher Information! 

1

Nein, das stimmt nicht. Es sind rund 4 %, wobei es ganz unterschiedliche Formen von Muslimen gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von goboy12
01.09.2016, 22:31

muslim ist wenn man kein schweinefleisch isst

0

Es gibt keine Quellen dafür aber laut Schätzungen sind es 3 bis 8 Millionen. 8 Millionen wären etwa 10%. 3 Millionen wäre stark untertrieben, da du bereits fast 3 Millionen Türken in Deutschland hast (1,8 Millionen davon zählen als Ausländer) auch wenn immer mehr auswandern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das stimmt nicht. 40% der hier neu geborenen Kinder haben muslimische Eltern. Das ist etwas GANZ anderes, als das was du behauptest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RichardSharpe
06.09.2016, 14:41

40% der hier neu geborenen Kinder haben muslimische Eltern.

Das halte ich für übertrieben. Nenn doch mal eine Quelle.

0

Das ist absoluter Unsinn, den noch nicht mal die Deppen von der AfD verbreiten würden.

Es sind ca. 5%, wobei es unter den Muslimen genau wie unter den Christen einen gewissen Teil gibt, bei dem die Religion nur auf dem Papier steht. Der Mann meiner Enkeltochter ist z.B. Marrokaner, er trinkt Alkohol, isst Schweinefleisch, schreibt seiner Frau niemals etwas vor, betet nie – und ist Muslim. Ist er nun eigentlich wirklich Muslim?

Meine Frau ist evangelisch, betet nie, geht nicht in die Kirche, war mit einem Tunesier verheiratet, hat drei Söhne, die Moslems sind. Ist sie nun eigentlich Christin?

Ich habe im Leben – ich bin 77 – jede Menge Freundinnen gehabt. Glaubst Du ich wüsste auch nur bei einer noch, welche Religion die hatten? Das hat mich nie interessiert. Religion ist wie ein Smartphone, kann man haben, muss man aber nicht. Und manche sind der Sache eben regelrecht verfallen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adabei
06.09.2016, 14:36

Trolle verbreiten hier halt gern Unsinn.

1
Kommentar von cherami
06.09.2016, 20:51

Religion ist wie ein Smartphone, kann man haben, muss man aber nicht. Und manche sind der Sache eben regelrecht verfallen.

Der letzte Satz deiner Antwort lässt mich doch an deinen 77-jährigen Lebenseinsichten zweifeln.

2

Wasch dir mal die Ohren, es sind 5%, je nachdem was man als Muslime bezeichnen möchte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Etwa 5% der Bevölkerung sind Muslime.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entweder du hast irgendwo eine völlig irrelevante Zahl gehört und übernommen, oder du willst uns mit der Annahme, wir hätten 40 Prozent Muslime in Deutschland nur provozieren.

Wirklichkeit ist ganz einfach, dass es keine verlässliche Statistik über die Zahl der Muslime in Deutschland gibt. Nirgendwo, in keinem Amt können verlässliche Zahlen dazu  erhoben werden, denn ob ein Mensch sich auf Anfrage als Muslim bekennt, hat noch lange nichts mit seiner Gläubigkeit zu tun. So gibt es viele Muslime, welche sich aufgrund ihrer Abstammungskultur zwar als Muslime bezeichnen, jedoch alles andere, als fromme Muslime wären, ja nicht einmal diese Religion plausibel erklären können. Oft wird die Aussage "ich bin Muslim" auch nur benutzt, um sich gegenüber der Mehrheitsgesellschaft abzugrenzen, oder damit Vorteile erschleichen zu wollen, indem man mit der Mitleidstour kommt.

Ich möchte behaupten, es gibt erfreulicherweise noch wenige Muslime in Deutschland - nur kulturelle und auch gläubige Muslime zusammengefasst. - Man spricht von einer Zahl 3 - 4 Millionen. Ich hoffe auch, unsere zukünftigen Regierungen werden alles tun, um diese Zahl zu begrenzen, denn die Zunahme von Muslimen mit einem elementar anderen Werteverständnis, wäre ein großer Schaden für unser Land.

Schließlich wollen wir unseren freiheitlich-demokratischen Rechtsstaat erhalten und keine islamischen Verhältnisse ernten, welche sich in Scharia, Mord, Terror, Diskriminierung und Unterdrückung Andersdenkender zeigen. - Es gibt ja bereits zu viele negative Anschauungs-Beispiele dafür in der islamischen Welt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RichardSharpe
06.09.2016, 14:40

Du kannst hoffen, was du willst, aber noch gibt es den Artikel 4 im Grundgesetz, der die Religionsfreiheit garantiert.

1

Leute er hat GEFRAGT ob das stimmt was übertreibt ihr gleich so meine fresse

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adabei
06.09.2016, 14:39

Allerdings wollte er mit dieser Frage nur ein wenig provozieren.
Wenn du dir seine/ihre anderen Fragen anschaust, wird dir klar dass es sich hier um einen Troll handelt.

1
Kommentar von AzadeBo
06.09.2016, 15:11

wenn das so ist dann tut's mir leid wenn ich eine frage beantworte schau ich nie auf die anderen fragen die dieser user gestellt hat

0
Kommentar von KaeteK
10.09.2016, 17:21

Ich würde zu meinem Mund/Gesicht nie "meine Fresse" sagen :-(((((

0
Kommentar von AzadeBo
10.09.2016, 18:39

juckt

0

Ähm nein das stimmt nicht wo hast du die Zahlen her AFD und NPD Facebook Seite?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von goboy12
01.09.2016, 22:18

wissenschaftliche studie

1
Kommentar von Account12356
01.09.2016, 22:19

ja von welcher Universität wenn man hier Fakten aufbringt da muss man sie auch belegen können

0

Nein, ganz sicher nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In europar; 1 Milliarden
In Deutschland ; 3,5 Millionen
In Frankreich; 5,0 Millionen
(Rechne es in Prozent %)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SibTiger
02.09.2016, 09:49
"

In europar; 1 Milliarden

Unwahrscheinlich :-))  da Europa (mit dem russischen Teil) nur knapp 750 Millionen Einwohner hat.

2

Was möchtest Du wissen?