Wieso wurde das dutzend erfunden?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo, 

das Wort Dutzend kommt vom lateinischen duodecim, was zweizehn, also zwölf bedeutet; auch das französische douce leitet sich davon ab. Neben dem Zehner-System war auch das Zwölfer-System wegen der leichteren Teilbarkeit gerade bei Maßen und Gewichten sowie bei Geldeinheiten weit verbreitet. Auch Winkel und Uhrzeiten haben die 12 bzw. die 60 (also 5*12) als Basis.

Auch unsere Zahlwörter erinnern an dieses alte System: Nach zehn kommen nicht einzehn und zweizehn, sondern elf und zwölf, erst danach werden die Zahlwörter mit Zehn zusammengesetzt: dreizehn vierzehn usw.

Das Wort elf stammt vom althochdeutschen einlif ab; ein und lif, englisch left (übrig).

Wenn man von elf zehn (zwei Hände voll) abzieht, bleibt einer übrig. Dieses lif steckt auch in dem Wort zwölf (zwei übrig). Das deutet darauf hin, daß das Zehner- und das Zwölfersystem nebeneinander in Gebrauch waren.

Eleven und twelve bedeuten dasselbe: one left und two left.

Herzliche Grüße,

Willy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die 12 kommt in der Natur häufiger vor als die 10.
Als Einheit ist sie wesentlich älter.
Sie ist durch viel mehr Zahlen teilbar als die 10.
(Um auch das in den Griff zu bekommen, rechneten die Babylonier übrigens mit 60 als Grundlage.)
Hätten die Menschen 12 Finger gehabt statt 10, wäre auch heute noch die 12 die Basis unserer Zählerei.

Am besten wäre allerdings, wenn der Mensch über 16 Finger verfügen würde. Dann wäre er gleich beim Hexadezimalsystem gelandet und müsste nicht immer erst von 10 auf 16 umrechnen, um den Computer zu verstehen.
:-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Duzend wurde früher im Handel sehr oft verwendet... Der Hintergrund ist die einfache Teilbarkeit:

12/2, 12/3, 12/4, 12/6 ergeben ganze Zahlen... Damit hat man 4 einfache Möglichkeiten zu teilen... Bei 10 sind es nur 2 (10/2, 10/5)...

Daher basiert auch unsere Uhr auf 12 Stunden...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung