Frage von htmllonely, 102

Wieso stehe ich immer alleine da?

Hey Leute,

Ich weiß nicht so recht wo und wie ich anfangen soll. Also erstmal bin ich 14 und jedenfalls ist mir aufgefallen, dass ich immer alleine bin. Also versteht mich nicht falsch, ich habe zwar immer Freunde gehabt, aber nie beste oder Freunde, denen ich etwas anvertrauen würde. Eigentlich sind es auch keine richtigen Freunde, sondern nur Leute die mich ab und zu mal mit in treffen involvieren.

Allgemein habe ich nie jemanden gehabt, dem ich vertrauen kann. Mein Familienverhältnis ist auch sehr kompliziert und ich habe als Bezugsperson eigentlich nur meine Mutter.

Ich war nie ein Außenseiter, wurde nie gemobbt oder gar als "hässlich" bezeichnet. Ganz im Gegenteil. Ich bekomme immer sehr viele Komplimente, ohne jetzt eingebildet klingen zu wollen. Deshalb habe ich angefangen, da es ja nicht an meinem Aussehen liegen kann, an meinem Charakter zu zweifeln.

Ich habe das Gefühl, dass mein Charakter, hart gesagt, so $chei§§e ist, dass niemand Bock auf mich hat. Egal wo, ich steh wirklich immer alleine da. Besonders wo Ferien sind merke ich, dass es niemanden auf dieser Welt interessiert, wie es mir geht oder was ich mache. Es juckt einfach keinen. Ich fühle mich sowas von unwichtig und irrelevant.

Ich frage mich langsam, wozu ich überhaupt ein Handy besitze, wenn mir niemand schreibt. Ich würde so gerne neue Menschen kennenlernen und Kontakte knüpfen, aber es gibt keinen Ort, wo ich das könnte. Wir wohnen nämlich in einer kleinen Stadt mit 25.000 Einwohnern, wenn man die umliegenden Dörfer dazuzählt und hier gibt es keine Möglichkeiten. Ich habe auch nicht sonderlich lust dazu, in irgendeinen Verein zu gehen, weil es hier kaum Auswahl gibt und mich nichts anspricht.

Natürlich könnte ich auch mal Leute fragen, ob sie was mit mir Unternehmen wollen, aber ich bin es Leid, immer Menschen hinterher zu rennen. Mittlerweile trau ich mich auch gar nicht mehr, weil ich das Gefühl habe, dass sich die Leute immer mit mir langweilen.

Ich weiß ihr könnt mir nicht unbedingt helfen, aber ich bin so verzweifelt, dass ich keine Ahnung habe, was ich jetzt machen soll.

LG

Antwort
von DschingisCan, 42

Hey :D Alsooo...ehhm Du hast selbst Zweifel, das ist schon mal klar aber das weißt du denke ich auch selber. Hast du schon einmal dran gedacht das du eventuell eine Sozialphobie hast ? Dabei hat man Angst es den Menschen um einen herum nicht gerecht zu werden und zweifelt an vielen dingen die mit einem selber zu tun haben...grob gesagt ^^. Es ist allgemein nicht schlimm keine bzw keine ''richtigen'' Freunden zu haben, das geht mir z.B. genau so ich vertraue niemandem so wirklich weil ich Angst vor der Reaktion der anderen Person habe, leider hat das zur Folge das man immer mit einer Last auf den Schultern herum laufen muss, das man nie so wirklich die Person sein kann die man ist. Ich persönlich hatte jetzt mit fast 18 bisher nur eine Person der ich alles erzählen konnte und diese Person habe ich nur kennengelernt in dem ich von mir aus auf sie ''zugegangen'' bin ich denke einfach mal dass das die Kunst ist, einfach die Zähne zusammen beißen und die Zweifel bei Seite legen, selbst wenn es sehr überfordernt sein kann. Es gibt einfach Menschen die haben wenig Freunde aber wenn Sie dann mal jemanden finden, dann einen für's Leben, leider kann das wie mit der Liebe immer dauern. Also Kopf hoch, ich bin mir Sicher das die Sonne in bälde auch für dich scheinen wird :)

Viel Glück und Liebe Grüße Can!

Antwort
von DamestreamMukke, 42

Hej :D
Es kann sehr gut sein, dass dein Charakter einfach nur sehr zurücckhaltend ist und du auf die Leute jetzt nicht so 'interessant' wirkst... Am Besten swtzt du dich in der Schule einfach dazu und versuchtst, dich in die Gespräche mit einzubeziehen...
An sonsten kannst du ja auch in die Stadt gehen oder den Park besuchen... Ea kann gut sein, dass du da auch auf Leute treffen kannst, denen es vielleicht ähnlich ergeht wie dir.
Du musst 'einfach' versuchen, offener zu sein und auf Leute zu zugehen... Leichter gesagt, als getan ;)
Andernfalls gibt es ja immernoch diverse Internetplattformen, bei denen du Leute aus verschiedenen Gebieten kennenlernen kannst.
Alles Gute!

Antwort
von DarksideUnicorn, 39

I know that Feeling, nur, dass ich noch gemobbt wurde. Leider ist es so, dass man in diesem Fall den ersten Schritt machen muss, weil einem sonst die Leute nie entgegen kommen werden...Schau, wer dir sympathisch erscheint und schreibe/rede die Person an. Ich hatte ein extrem arrogantes Mädchen in meiner Klasse, ich hatte immer Angst, dass sie mich mobbt. Und jetzt? Jetzt sind wir super gute Freundinnen, SIE hat sogar den ersten Schritt gemacht! Rede Leute an, die nett scheinen, sie können ja nicht ahnen, dass du gerne neue Kontakte hättest... 

Antwort
von TimoB2000, 35

Hi,

ich muss sagen: So ähnlich geht es mir früher bzw. heute auch etwas noch. 

Ich wohn hier ja auch auf nem Kaff und ja....das ist leider so bestimmt. Der eine ist angesagt wegen viel Geld und der andere steht einsam da.

Erwachsene sagen immer "Geld und Outfit sind nicht wichtig." Vllt war das früher so. Heutzutage ist es leider das wichtigste.

Wo wohnst du eigentlich? :D

VG Timo

Kommentar von htmllonely ,

Haha, da sind wir ja schon mal 2.

Aus NRW, du?

Kommentar von TimoB2000 ,

Mist. Aus Schleswig-Holstein. ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community