Frage von ev0let, 719

Wieso schminken sich Muslimische Frauen mit Kopftuch?

Hallo, die meisten Muslimischen Frauen die ein Kopftuch tragen und die ich auf der Strasse sehe sind geschminkt, die meisten nur wenig aber ich habe auch schon oft gesehen das sie smokey eyes haben. Aber im Koran steht soviel ich weiss das eine Muslimische Frau ein Kopftuch tragt um die Aufmerksamkeit nicht auf sich zu lenken, wieso schminken sie sich dann? Ich habe wirklich keine Ahnung von Religionen also könnte es sein das es nicht genau so ist wie ich es geschrieben haben aber es nimmt mich wunder, darum frage ich.

Vielen Dank im Voraus (=

Antwort
von 1988Ritter, 266

Das Tragen eines Kopftuches ist für Muslime, egal ob praktizierend oder nicht, keinePflicht.

Im Koran steht zur Kleidervorschrift:

Sure 7 Vers/Ayat 26......und Allah gab den Menschen die 
Bekleidung zur Bedeckung der Scham und zur Zierde. Denn das Kleid der 
Frömmigkeit ist das beste Kleid

Dies bedeutet:

Der Mensch soll seine Geschlechtsmerkmale (Intimbereich) bedecken. 
Die Kleidung soll den Menschen schmücken (Zierde sein). Wenn man im 
Herzen glaubt, dann braucht man auch keine äußerlichen Zeichen. Die 
innere Einstellung ist für Gott wichtiger.

Damit hat sich das Thema mit dem Kopftuchgebot als Vorschrift des Korans schon erschöpft.

Wenn Du das Kopftuch als einen Ausdruck einer Religionszugehörigkeit 
behaupte, dann steht Dir dies frei. Aber erkläre dies dann nicht mit 
Vorschriften die es nicht gibt.

Der einzige als Argument zu benennende Grund:

Man drückt damit nur und ausschließlich die Gesinnung aus

Die immer wiederkehrenden Behauptungen, ein Kopftuch, Burka o.ä., 
würde Männer vor irgenetwas abhalten sind absoltuer Humbug. Wir wissen, 
gerade in den islamischen Ländern sind die Vergewaltigungsraten 
erschreckend hoch. Trauriges Beispiel sind dabei die Emirate, die es ja 
noch nichteinmal für nötig befinden, die Frauenvergewaltigung in der 
Zivilrechtsprechung zu ahnden.

Vergleiche hierzu:

Auch die Behauptungen der Wahhabiten und Salafisten mit angeblichen 
Vorschriften Mohammeds oder Salafs sind sehr umstritten. Hier darf ich 
ebenfalls einige Beispiele aufführen, warum das Kopftuch zweifelhaft 
ist:

Der Gelehrte und Vater der hanefitischen Rechtsschule Al Dschassass (
gest. 980) der nach Mudschahid zu den zweit grössten, ältesten und 
bedeutendsten Koran Kommentatoren gehörte, sah kein Kopftuchgebot.

Diese wird historisch auch von Bukhari ebenfalls in einem folgendem 
Hadith bestätigt: “Ayse r.a. sagte: Gott wird gnädig zu den Frauen der 
ersten Emigration sein, denn bei der Offenbarung dieser Worte: ‘dass sie
ihre Tücher über ihren Busen schlagen’ teilten sie ihren Izar (Stoff, 
der als Lendenschurz oder Rock diente), um sich die Brüste zu bedecken”.
(Vgl. Bukhari Vol. 3, Titel 65, Kapitel 12)

Sowohl Koran als auch Sunna besagen, daß alle Körperteile, die der 
rituellen Waschung zu unterziehen sind, nicht unter das Verhüllungsgebot
fallen. Bestätigt wurde diese Auffassung von Abu Hamid al-Ghazali 1111 
n. Chr., Ibrahim en-Nehai 714 n. Chr., Tabari Tafsir 18/120., Imam abu 
yusuf 798 n. Chr., Imam es-serahsi 1090 n. Chr., Abdullah el mawsili 
1285 n. Chr., Ibn Nudscheym 1563 n. Chr., Razi Tafsir 23/206.

Es gibt also keine religöse Gründe, allenfalls Gründe der Gesinung.

Kommentar von Gambler2000 ,

Sehr wohl gibt es, wie ich sicher schon mehrfach geschrieben habe im Islam Hijabpflicht. Ein Hadith besagt das eine Frau im Höllenfeuer zerstückelt wurde weil sie ihr Hijab vergessen habe. Auch soll der angebliceh Prophet gesagt haben: "Wenn ein Mädchen die Pubertät erreicht, soll sie ihren Körper verhüllen, bis auf ihre Hände und ihr Gesicht.

Und hier noch eine Stelle aus dem Koran:

"O Prophet! Sprich zu deinen Frauen und deinen Töchtern und zu den Frauen der Gläubigen, sie sollen ihre Übergewänder reichlich über sich ziehen. So ist es am ehesten gewährleistet, dass sie (dann) erkannt und nicht belästigt werden. Und Allah ist Allverzeihend, Barmherzig." Sure 39:59

und schöne Kleider darf die Frau islamisch gesehen nur vor ihrem Mann tragen.

LG.

Kommentar von Nunuhueper ,

So etwas steht nicht im Koran.

Kommentar von 1988Ritter ,

@gambler 2000

Soll der Text jetzt ironisch verstanden werden ?

Die von Dir angeführten Argumente beziehen sich auf salafistische Quellen.

Sollte die tatsächlich Dein Informationsfundus sein, so empfehle ich dringend weitere Studien.

Kommentar von Gambler2000 ,

ich habe hier lediglich Hadithe zitiert, und eine Koransure.

LG.

Kommentar von Gambler2000 ,
Kommentar von Nunuhueper ,

Aus Deinem Link:

Sprich...sie sollen ihre Übergewänder reichlich über sich ziehen....

in einer anderen Übersetzung:

Sprich...dass sie sich in ihren Überwurf verhüllen...

Das "reichlich" ist bereits eine Interpretation.

Antwort
von niqabi, 451

Hallo es ist nicht verboten sich zu schminken ! nur man sollte es nicht in der öffentlichen tun . Nur hier in den westlichen Ländern gibt es besonders bei den Jüngeren Mädchen Konflikte mit Religion und westlicher Kultur . Somit versuchen Sie beiden idealen zu leben und tragen Schminke und Kopftuch ich persönlich denke das schminke zwar nicht wirklich gut ist aber es hier so normal ist das man damit nicht wirklich auffällt . Ich hoffe ich konnte helfen :)

Antwort
von halbsowichtig, 189

Es wäre schön, wenn sich eine Frau zu Wort melden würde, die sich tatsächlich so zurecht macht. Irgendwie spekulieren wir alle nur wild herum.

Aber gut, ich spekuliere mit: Ich denke, das ist jugendliche Protestkleidung. Die gibt es im deutschen Kulturkreis auch.

Jugendliche versuchen seit jeher, mit ihrem Kleidungsstil die Erwachsenen zu provozieren. Das gehört im Prinzip zur pubertären Abnabelung. In den 70ern trug man Schlaghosen, in den 80ern kamen grellbunte Punk-Frisuren auf, in den 90ern liefen die Teenies mit zerrissenen Hosen herum. Weil jede Protestkleidung zum Mainstream wird, sobald die Erfinder erwachsen sind, muss sich jede Ära etwas Neues ausdenken.

Mädchen aus muslimischen Kulturen haben nun also ihre Protestkleidung entdeckt: Absatzschuhe, zum Platzen enge Hosen, Glitzerjacken, grelle Schminke ... und statt Frisur ein strenges Kopftuch.

Damit können sie Mainstream-Deutsche und Moslems gleichzeitig provozieren:

  • Die Moslems regen sich über das heiße Hingucker-Styling auf.
  • Die Nicht-Moslems regen sich über das Kopftuch auf.

Spätpubertäres Ziel erreicht!

Antwort
von PadmeNaberrie, 388

Leider drehen sich die meisten Antworten auf deine Frage hier nur darum, Muslima schlecht zu machen. Sehr schade.

Viele junge muslimische Frauen, vor allem die, die im Westen aufgewachsen sind und leben, tragen das Kopftuch meist mehr aus kulturellen als aus streng religiösen Gründen. Sprich: das Kopftuch wird weniger mit der Verschleierung als viel mehr mit der muslimischen Kultur und vielleicht auch Heimat assoziiert. 

Daher kleiden sich diese Frauen trotz Kopftuch sehr westlich, schminken sich und zeigen Haut, denn das ist ihr gutes Recht. Ein Kopftuch heißt nicht automatisch, dass die Muslima streng religiös ist und sich 1 zu 1 mit dem Islam identifiziert.

Antwort
von Chris10021999, 321

Weil diese Menschen sich nicht mit ihren komischen Religionen befassen, sondern einfach nur das tun, was ihnen indoktriniert wurde.

Antwort
von FancyDiamond, 207

Diese Frage beschäftigt mich auch seit geraumer Zeit. Hab' heute im Eiscafè auch ein muslimische Frau mit knallrotem Kopftuch gesehen, die ihre Lippen in derselben Farbe geschminkt hat. Auch die Augen waren so "pharomäßig" angemalt.

Jeder weiss, das die Augen bzw. Blicke mehr sagen als 1000 Worte. Nicht umsonst kann man mit ihnen "sprechen". Wirken bekanntlich anziehender auf Männer, als offen getragenes Wala wala Haar.

Sorry, aber ich empfinde so ein Auftreten als Doppelmoral. Weil man sich so aufgestylt ganz sicher nicht unattraktiv für's andere Geschlecht macht.


Antwort
von Goodnight, 259

Doppelmoral und zur Schaustellung, mir begegnen auch oft Kopftuch tragende Frauen die sich sehr aufreizend benehmen.

Antwort
von Kuestenflieger, 231

der kopf ist im abendland , aber der druck auf die familie kommt aus dem morgenland .

im koran steht auch nichts von porsche fahrenden frauen - tun es trotzdem.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community