Wieso ist das Leben so unfair/ungerecht und dumm und sinnlos?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

das kommt dir nur so vor, da du die ursachen für die scheinbare sinnlosigkeit lediglich in der ganz kurzen vergangenheit suchst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also na klar ist das Leben nicht gerecht und leben ist auch schwer es wird nicht immer so laufen wie du es willst aber was dich nicht umbringt macht dich nur stärker wenn du dir keine Hilfe holen willst dann lenk dich ab mach was mit Freunden genieße die schönen Seiten am Leben und sitz nicht rum und trauer darüber wie blöd alles ist das macht es nicht besser 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh bitte NIE wieder davon aus das es nur dir schlecht geht und andere in ihrem Leben nie schlechtes wiederfahren ist... Das Leben ist ein auf und ab und Menschen reden nicht gerne über ihre schlechten Zeiten deshalb bekommt man die nicht zu Gesicht aber wenn du hinter jede Fassade eines Menschen guckst findes du mindestens 50% welche ein schlechteres Leben führen. Denk daran Liebe ist ein Luxusproblem auch wenn es dir zeitweise wie das größte Problem welches du dir nur Vorstellen kannst erscheint. Irgendwann wirst du Spaß daran finden gegen die Ungerechtigkeit des Lebens an zu kämpfen. Und ich sag dir ES LOHNT SICH...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ernsthaft:
Wenn du katholische bist, geh beichten!
Wenn du nicht katholisch bist, lass dich von einem Priester segnen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gerade wenn du nicht mit anderen Menschen darüber sprechen willst, können Bücher sehr viel bringen, denn dann kannst du ganz in deinem Tempo und ohne Angst vor Abstempelung das finden, was dir am meisten hilft.

Es gibt ein Buch namens "50 Lebenshilfe-Klassiker", da findest du einiges an Impulsen und kannst genau auswählen, worauf du dich gerade am besten einlassen kannst. Auch der Gang ans Regal kann da viel bringen, in jeder großen Bibliothek gibt es einen Abschnitt mit Lebenshilfebüchern.

Um eine Idee zu kriegen, was man tun kann, obwohl es einem mies geht, finde ich "Trotzdem ja zum Leben sagen" von Viktor Frankl sehr gut, der war im KZ und hat sich dennoch seine positive Einstellung bewahrt. Ich finde, davon kann man viel lernen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Leben ist weder gerecht, noch ungerecht. Es ist einfach nur. Wenn man ihm eine Wertigkeit verleiehen muss, dann ist das Leben neutral.

Es erscheint dir nur ungerecht, weil du im Moment meinst die ärmste Sau der Welt zu sein

Dein Leben ist so schlimm, so furchtbar dass du keinerlei Grund siehst weiterzuleben, obwohl deine Probleme alles andere als unlösbar sind. Wenn du andere Sichtweisen zulässt, wirst du das ebenfalls bemerken und wieder neuen Sinn im Leben finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du nicht reden möchtest könntest du auch ein pers. Buch führen. Schreib da mal deine Gedanken rein. Vielleicht gibt es dir etwas Entlastung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja ich kenne das sehr gut

 :( Alles ist beschissen und "Gück gönnen" habe ich schon lange nicht gehört...

Man muss einfach weitermachen auch wenns recht unfair ist...

Die Liebe ist auch immer schon das Hauptproblem Nr.1 gewesen..man kann nicht darüber hinwegkommen.

Es bleibt wie Gift in deinem Körper innendrinn :(

Ich glaube es gibt Menschen die haben ewig Glück,Freude.Liebe

Letzden Endes kann man an ihrgendeiner Stelle nicht mehr und ist ewig Todunglücklich 

Ich will jetzt nicht einen auf Psychologe tun....

aber ich hoffe du findest dein Weg ...Und bekommst weiterhin viel Glück im Leben

Lass den Kopf nicht hängen ;) Lg Silvia101

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob du glücklich bist oder nicht , hast DU in DEINEN Händen !
..... Denk drüber nach bitte .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?