Wie werden mir andere Menschen egal?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du "gewöhnst" dich nicht an andere Menschen, du bindest dich irgendwie an sie. Machst deine eigenen Gefühle von ihnen abhängig. Und empfindest es deshalb als Verlust, wenn ihr Leben ohne dich weitergeht. 

Mach dir klar, dass oberflächliche Bekanntschaften kleine Geschenke sind, die man so, wie sie sind, genießen sollte. Statt sich immer wieder zu beklagen, dass sich daraus nichts "engeres" entwickelt! Das bedeutet nicht, dass irgendjemand "versagt" hat. Nicht alle Menschen können "beste Freunde für immer" sein! Und nur, wenn du alte Bekannte loslässt, entsteht Platz für neue!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie brauchen dir nicht egal zu werden - es genügt, wenn du dich mehr auf dich konzentrierst und unabhängiger bzw. selbständiger machst. Dazu musst du an dir arbeiten und mehr Kenntnisse und Fähigkeiten erwerben. Und es ist kein Widerspruch, dass man um so weniger Menschen "verliert", je mehr man mit gutem Grund in sich ruhen kann.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung