Frage von hamsterwelt7777, 59

Wie viele Lampen (Widerstand = 500 Ohm) können man bei einer maximalen Spannung von 12 V betreiben, bevor die Sicherung rausfliegt?

Hatten wir in Physik und ich versteh diese Aufgabe einfach nicht Hilfe :(

Antwort
von dompfeifer, 16

Welche Sicherung? In dieser Verkürzung ergibt Deine Aufgabe keinen Sinn. Gegenfrage: Wie viele Kieselsteine kann man in einen Behälter packen, ohne dass der Behälter auseinander bricht?

Man kann so viele Lampen betreiben wie man will, solange nicht eine ggfs. vorgeschaltete Leitungsschutz-Sicherung oder die Leitung selbst überlastet wird. Die Belastungsgrenze der Sicherung sollte sich am Leitungsdurchmesser orientieren.

Antwort
von IMThomas, 41

Welche Sicherung?

Jede Sicherung hat einen Nennstrom, den hier keiner kennt, bei dem sie auslöst.

Die 12 V-Lampen kannst Du schlecht direkt an die normale Netzspannung anschließen. Du wirst einen Transformator benötigen, der mit Netzspannung bertieben wird.

Jetzt stellt sich mir die Frage, welche Sicherung den rausfliegen soll. Ist es die Sicherung im Sicherungskasten (meist 16 A), eine Sicherung vor der Primärwicklung des Trafos (meist einige hundert mA bis 1 o. 2 A) oder eine Sicherung hinter der Sekundärwicklung des Trafos (bis zu einigen dutzend A)?

Kommentar von CryptonNite ,

Klar kann man 12 -V Lampen direkt ans Netz schalten. Das nennt sich Reihenschaltung, auch Serienschaltung genannt. Eine Lichterkette für den Weihnachtsbaum ist z.B. eine Anwendung dafür.

Kommentar von Slugger ,

Trotzdem kannst du die Lichterkette nicht mit 230 A beballern, hier dient der Steckdosenstecker als "Trafo" bzw Widerstand.

Kommentar von IMThomas ,

Sicher kann man 12 V-Lämpchen mit 500 Ω an 230 V anschließen. Dabei fliegt aber keine Sicherung raus. Es brennt nur das Lämpchen durch, da es für U / R = I, also 12 V / 500 Ω = 0,024 A, ausgelegt ist. Bei 230 V wollen einfach mal 230 V / 500 Ω = 0,46 A fließen, was für eine 16 A-Sicherung zu wenig ist.

Um eine Serienschaltung von den besagten Lämpchen an Netzspannung betreiben zu können, braucht es mindestens 230 V / (0,024 A * 500 Ω) = 19,17 also 20 Lämpchen in Serie.

Mehr Lämpchen in Serie funktionieren auch. Dabei fließt aber weniger Strom und die Lämpchen leuchten weniger hell.

Expertenantwort
von TomRichter, Community-Experte für Physik, 26

Wenn Du erstens die gesamte Aufgabe hinschreibst und nicht nur einen Teil davon,

und wenn Du zweitens dazu schreibst, was Deine bisherigen Überlegungen ergeben haben,

dann kann Dir geholfen werden.

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Strom, 17

die frage lässt sich so leider nicht beantworten, weil eine entscheidende größe fehlt.

nach I = U / R ergibt sich nach den oben genannten angaben ein strom von 0,024 Ampere pro Lampe.

jetzt kommts drauf an, was du für eine Sicherung hast... bei 10 Ampere z.B. wären es 416 und 2 drittel Lampen, die genau 10 Ampere ergeben würden... also wäre hier 416 die richtige antowort...

lg, Anna

Antwort
von CryptonNite, 32

Das kommt auf die Sicherung an und wie man sie verschaltet.

Antwort
von thomsue, 25

Das kann dir keiner sagen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community