Frage von einfachichsein, 121

Wie viel sagt das Überspringen einer Grundschulklasse über die Intelligenz eines Menschen aus?

Hi, Zur Zeit bin ich mit einigen Menschen zusammen, die übersprungen haben und nun meinen, dass sie viel intelligenter sind, als ich.

Ich finde, dass das Überspringen in der Grundschule nicht wirklich viel aussagt. Ich hätte das selber auch machen können, wollte es aber wegen der Freunde nicht.

Zurück zur Frage sind jene Menschen, die eine Klasse übersprungen haben wirklich intelligenter als andere?

Expertenantwort
von Schuhu, Community-Experte für Schule, 65

Das Überspringen der Klasse besagt eigentlich nur, dass man sich in den Strukturen der Schule gut zurechtfindet, in der Lage ist, Wissen zu speichern und wiederzugeben und sich im Verhalten an die Klassensituation gut anzupassen. Solche Menschen sind sicher brauchbar für den Arbeitsprozess, über ihre Kreativität, Eigenständigkeit, emotionale Intelligenz, Empathie und Konfliktlösungsfähigkeit sagt ein früher Erfolg als Grundschüler überhaupt nichts.

Antwort
von Kuhlmann26, 52

Eine Aussage über die Intelligenz eines Menschen trifft man mit dem Überspringen einer Klasse nur sehr begrenzt. Allerdings darüber, dass diese Schüler den Konkurrenzgedanken schon hervorragend verinnerlicht haben.

Das Wesen unserer Schulen ist nun mal die Einteilung in über- und unterdurchschnittliche Menschen. Das ist eine logische Folge der Benotung, oder etwas allgemeiner formuliert, der Bewertung. Wer will schon zur unterduchschnittlichen Gruppe gehören.

An Schulen, an denen es keine Bewertungen gibt, existieren auch keine guten und schlechten Schüler; nur solche mit unterschiedlichen Fähigkeiten. Wie schön, dass es die Verschiedenartigkeit gibt.

Nimm beispielsweise die Schitinin Schule in Tecos auf der Krim (das ist in Russland). Dort machen viele Schüler - egal in welchem Alter sie sind - innerhalb von zwei Jahren das Abitur. Es gibt auch welche, die schaffen das in einem Jahr. Andere brauchen vier Jahre. Die sind aber nicht weniger intelligent. Wenn sich jemand mehr Zeit nimmt, um sich bestimmte Inhalte anzueignen, dann deshalb, weil derjenige das so entschieden hat. Dort lernt jeder in seinem eigenen Rhythmus. DAS ist intelligent.

Die Menschen, mit denen Du zusammen bist, würden bzgl. ihrer Intelligenz an dieser Schule überhaupt nicht auffallen.

Gruß Matti

Antwort
von 4ssec67, 53

Ich finde um ehrlich zu sein die Art der Benotung ziemlich daneben. Wenn man wegen guten Noten höher gestuft wird sagt das eigentlich nichts über das Können aus, sondern mehr darüber was die Lehrer für wichtig erachten, nicht was wirklich wichtig ist. Oft sind grade solche, die nicht viel reden sehr intelligent. Wenn man aber bedenkt, dass mündlich sogar mehr zählt als schriftlich...

Einer der Fehltritte des Bildungssystems.

Aber oft schätzen Lehrer intelligente Schüler als intelligent ein. Man kann sich theoretisch auf die Lehrer Bewertungen verlassen, wenn der Lehrer den Schüler nicht hasst oder liebt. (Lieblings- oder Hassschüler)

Expertenantwort
von goali356, Community-Experte für Schule, 49

Nicht unbedingt. Manche können auch einfach gut auswendig lernen.

Antwort
von roxfour, 18

Diese Einstellung ist mit grosser Vorsicht zu geniessen. Alles hat sein Vor- und Nachteile. Wenn man eine Klasse übersprungen hat (egal in welcher Schulart), heisst das noch lange nicht, dass man auch im sozialen Bereich gut zurecht kommt.

Ich bin Mutter zweier hochbegabter Kinder und bin der Meinung, dass man auch ohne Überspringen sehr intelligent sein kann. Für mich zeigt die geschilderte Einstellung ein gutes Mass an Arroganz den Mitmenschen gegenüber und damit wird man im Alltag nicht sehr weit kommen.

Antwort
von 0Ichputzhiernur, 13

Also im Gymnasium sagt es deutlich mehr aus, wie ich finde. In der Grunschule erlebt man leider ziemlich oft, das die Kinder von den Eltern zum Lernen gezwungen werden und sie sich nicht wirklich dagegen wehren können. Solche Leute überspringen oft Klassen, und erleben dannach einen total Zusammenbruch im Gymnasium.

Natürlich gibt es auch einige Schüler die es freiwillig machen und wirklich viel Talent haben, aber ich glaube das sind weniger als die jenigen die auf Druck der Eltern eine Klasse überspringen. Ich kannte jemanden, in der Grundschule war er ein heftiger Überflieger, aber er wurde von seinen Eltern dazu erzogen, jeden Tag mehrere Stunden zu lernen. Das Gymnasium hat er nicht geschafft...

Also einheitlich kann man das nicht wirklich sagen. Es gibt die einen und die anderen.Ist natürlich nur meine Erfahrung und meine Meinung.=)

Liebe Grüße

Bella

Antwort
von Potterfreak211, 25

Ich denke nicht, dass die intelligenter sind, da die ja dasselbe gelernt haben/lernen wie du. Und da du ja auch die Möglichkeit dazu hattest, könntest du dich theoretisch mit ihnen gleichstellen.

Antwort
von mathe4ever, 14

Ich finde es traurig, wenn man sich nur weil man eine Klasse übersprungen hat über andere stellt. Eigentlich ist es generell traurig, wenn man sich über andere stellt. Es ist auch gar nicht wichtig, dass du selbst eine Klasse hättest überspringen können (was ja zeigt, dass du vermutlich nicht viel unintelligenter als die bist, vielleicht ja sogar schlauer)

Es ist einfach so, dass einige Menschen die Möglichkeiten bekommen, z.B. Klassen zu überspringen und andere nicht. Es gibt auch Leute, deren Eltern z.B. keine Zeit haben sich genügend um die Förderung ihres Kindes zu kümmern und auch welche die keine Lust haben usw. Deswegen können diese Kinder dennoch sehr intelligent sein.

Das Überspringen einer Klasse hat nämlich viel damit zu tun, was die Eltern dafür tun, wie die Eltern darüber denken und wie bei dir eben auch manchmal damit, wie das Kind in dem Moment denkt. 

Ich habe in der Universität auch einige Leute kennengelernt, die der Meinung sind, dass sie deutlich intelligenter sind als ich. Vielleicht sind sie das. Vielleicht auch nicht. Das ist doch eigentlich nicht wichtig. Es gibt immer Leute, die besser sind als man selbst. Man kann von diesen Leuten versuchen zu lernen, solange sie das zulassen. Man sollte sich aber von diesen auch nicht runterdrücken lassen. 

Egal ob diese Leute jetzt schlauer sind als du oder nicht, solltest du dir immer vor Augen halten, dass sie nichts dafür können und dass du nichts dafür kannst wie du bist. Es ist einfach so, dass es einige wenige sehr intelligente Menschen gibt, einige wenige weniger intelligente Menschen gibt und eine Menge Menschen dazwischen. Wenn sie meinen, dir ihr Überspringen die ganze Zeit auf die Nase binden zu müssen, versuch es so weit es geht zu ignorieren. Versuch darüber zu lachen, dass sie so stolz auf etwas sind, wofür sie überhaupt nichts können und worüber sie sich eigentlich freuen sollten.

LG

mathe4ever

Antwort
von LeonR99, 44

Nein, nicht unbedingt. Sie sind vielleicht schlauer als andere und wissen vlt schon mehr. Aber meistens sind es sowieso die Eltern, die sagen, Hey mein Kind ist intelligent, das kann das alles schon. Intelligenter ist es nicht, vlt eher neugieriger um zu wissen, was danach kommt, was man danach lernt!

LG

Antwort
von MaxKlaus1234, 24

Nicht so viel aber er ist dann meistens shcon talentiert tut sich aber im Gymnasium schwer

Antwort
von Herb3472, 26

Es ist sicherlich eine Tatsache, dass Kinder, die eine Grundschulklasse überspringen, zumindest in dieser Lebensphase und soweit es den Stoff anbetrifft, der in der Schule gelehrt wird, intelligenter sind als der Durchschnitt.

Damit ist jedoch nicht gesagt, dass sie auch intelligenter sind als andere Kinder, die zwar vielleicht auch die Möglichkeit hätten, eine Klasse zu überspringen, dies aber aus verschiedenen Erwägungen heraus nicht tun.

Ich finde es ziemlich dumm, wenn sich jemand wie ein Gorillamännchen auf die Brust klopft und sich damit brüstet, er sei intelligenter als andere. Denn schon allein dadurch disqualifiziert er sich zumindest hinsichtlich seiner offensichtlich unterentwickelten sozialen Inteligenz.

Außerdem ist hohe Intelligenz überhaupt kein Garant für den sozialen und beruflichen Erfolg eines Menschen.

Antwort
von robi187, 26

die frage ist ob sie sozial auch so gut sind wie das gedächnis?

Antwort
von pferdressur, 26

Kommt drauf an, wie schnell man mit den Stoff mitkommt...ich hab nämlich 3.Klasse übersprungen...mein IQ ist 130

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community