Frage von KimPossible97, 66

Wie sollte man sich nach dem 1. Date fühlen?

Blöde Frage, aber ich habe mich heute mit einem Typen getroffen und es war ganz ok. Ich hatte vorher noch nie wirklich ein "Date", deshalb weiß ich nicht, was ich erwarten soll. Jedenfalls haben wir geredet und das war ganz ok. Mich hat zwar gestört, dass er mich öfter mal verbessert hat und er war sehr schüchtern. Aber ich möchte jetzt auch nicht so wählerisch oder kritisch sein, war ja nur das erste Date. Aber wie ihr merkt, bin eher ein Kopfmensch. Denn gefühlt habe ich garnichts, es ist mir alles etwas gleichgültig. Aber ich weiß, dass man auch offen für andere(s) sein sollte und Geduld haben muss. Aber wirklich gut oder besser fühle ich mich jetzt auch nicht. Aber das kann ja rein theoretisch noch werden. Oder? Kann bitte jemand meine Gedanken entwirren :O

Antwort
von derpmermaidxoxo, 19

Das ist keine blöde Frage, so ging es mir auch :D Ich hatte auch ein Date mit einem Typen, den ich bei einer Homeparty kennengelernt habe, wo wir uns auch geküsst haben. An dem Abend war das so schön und mein Bauch hat gekribbelt und alles. Bei dem Date hat er mich erneut geküsst und da war dann nichts mehr. Ich hab mich dann trotzdem nochmal mit ihm getroffen, denn Gefühle brauchen etwas Zeit um zu entstehen, aber als da dann nichts war hab ich es beendet.
Also mein Rat ist, triff dich noch ein zwei mal mit ihm (wie du halt willst) und wenn da dann nichts ist musst du entscheiden. Für mich bringt eine Beziehung nichts, wenn ich keine Gefühle für die andere Person habe. 
Wenn du aber merkst, dass dir was an ihm liegt hast du deine Antwort schon. Hoffe ich konnte deine Gedanken vielleicht etwas entwirren. :) 

Antwort
von OtherwiseJoe, 12

Vielleicht setzt du einfach zu große Erwartungen. Ich mein ihr hattet ein ''Date'' und da stellen viele sich einfach die unterschiedlichsten Dinge vor. Manch einer möchte beim Date gleich miteinander schlafen, der andere will nicht mal den Kuss wagen. Vielleicht ist es einfach nicht so gekommen, wie du es dir gehofft hast, weil die Atmosphäre vielleicht nicht so romantisch war, wie du es gedacht hattest?

Vielleicht solltet ihr euch einfach mal ''treffen'', ohne es ein ''Date'' zu nennen, weißt du? Einfach sagen, lass mal in's Kino gehen.

Ich mein, wo ich meinen Freund kennen gelernt habe (und das war so ne dumme Verkuppelungsaktion seines besten Freundes, an die ich nicht geglaubt habe) da haben wir uns einfach getroffen, das war weder ein Date noch ein One-Night-Stand ^^ Wir haben uns einfach getroffen, um uns kennen zu lernen und jetzt sind wir schon über 3 Jahre zusammen.

Bei manchen funkt es eben schneller, manche müssen sich erst richtig kennen lernen. Aber lieber so, als dass du denkst ''Oh mein Gott, ER ist der Richtige!!'' und nachdem du ihn richtig kennen lernst, merkst du, dass es doch nicht so zw. euch passt. Sieh einfach mal das positive aus der ganzen Sache =)

Antwort
von rosendiamant, 24

Generell trifft man sich ja mit Männern/Jungs zu einem Date da man diese Interessant findet und sich besser kennenlernen möchte.

Bei dir war es jetzt wohl nicht die Liebe auf den ersten Blick :D (das hättest du sonst bemerkt) aber muss es ja auch garnicht sein. Man lernt sich erst nach einer längeren Zeit kennen.

Wenn du ihn magst oder ihr euch verstanden habt könnt ihr euch ja ein weiteres Mal verabreden. Umso besser ihr euch kennen lernt um so mehr merkst du was und ob du etwas für ihn empfindest (Freundschaft, Liebe, garnichts...)

Solltest du dich unwohl dabei gefühlt haben oder gemerkt haben das ihr absolut nichts gemeinsam hast kannst du es ihm auch einfach sagen. Solange man fair und erlich dabei bleibt wird auch keiner entäuscht.

Antwort
von ichBinSoNett, 23

Eigentlich sollte man sich gut fühlen ;) Da du jedoch gleichgültig, also nicht schlecht fühlst, kann man ja nochmal ein weiteres Date wagen. VG

Antwort
von CaptnCaptn, 14

Aber ich möchte jetzt auch nicht so wählerisch oder kritisch sein

 

Warum nicht?? Wenn man irgendwo wählerisch und kritisch sein darf und auch sollte, DANN im Thema Beziehungspartner: Warum deine Ansprüche runterschrauben? Nur damit du eine Beziehung hast die am Ende sowieso nichts wird, eben genau weil du Kompromisse eingehst und "nicht so wählerisch" sein wolltest? Natürlich so unrealistische Anforderungen wie stinkreich, Herzchirurg und Hobbymechaniker usw. kann man vergessen. Aber jeder sollte wohl einen gewissen Anspruch haben an den/die Partner/in damit eine Beziehung langfristig funktioniert.

Antwort
von imehl47, 31

Wenn du also in der Hoffnung hingegangen bist, dass du dich verlieben könntest, war es ein Reinfall. Es muß gleich funken und knistern, sonst wird das nichts.

Er hat dich gern mal korrigiert - das könnte dir sogar auf die Nerven gehen....

Alles in allem würde es allerhöchstens für den Status "guter Kumpel" reichen - wenn überhaupt......

Wie gesagt, besser, es knistert so ein bißchen verführerisch und macht Spaß.........Hak es ab unter "Erfahrungen"...

Antwort
von ghul666, 24

Nun, wenn du nichts fühlst, auch nicht im Vorfeld, warum hast du dich dann auf ein Date eingelassen?

Nett auch, dass er schüchtern ist und dich trotzdem verbessert ;)

Aber egal, da es ja ein Date war, könnten ja noch weitere folgen. Magst du ihn? Möchtest du dich weiter mit ihm treffen? Glaubst du dass das was bringt?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten