Frage von Rockstar777, 134

Wie schweiße ich Dachrinnen, (t=1,5mm) ohne Verzug?

Hallo zusammen, ich habe vor morgen einem Bekannten beim Dachrinnen schweißen zu helfen. Ich kenne mich mit dem schweißen eigentlich ganz gut aus jedoch wollte ich nochmal fragen wie ich 1,5mm dünnes Blech ohne Verzug oder mit geringem Verzug schweißen kann. Ich hab mir folgendes gedacht:

1.Dachrinnen zusammen heften und versetzt schweißen

2.Mit der Wasserwaage kontrollieren und gegebenfalls mit dem Gummihammer richten.

3.Die Schweißnähte mit Edelstahlpaste einschmieren

4.WIG (Wolfram-Inertgas-Schweißen) Einstellungen: ca.30-40 Ampere, 8 bar Gaseinstellung(Argon), 4-Takt.

Es sind mehrere 1 Merter Dachrinnen die ich verschweißen muss, insgesamt 8 Meter... Was meint ihr ist die Vorgehensweise in Ordnung? und wie vermeide ich am besten Verzug....

Vielen Dank im vorraus für die hoffentlich sachlichen und hilfreichen Antworten :* :*

Anlage: Bild von Dachrinne

Antwort
von scheggomat, 134

Für den Fall, dass es tatsächlich Edelstahl ist:
Richten passt, schweißen auch, nur werden die Nähte normalerweise danach gebeizt und gewaschen.
Edelstahlpaste? Wozu soll die sein?

Kommentar von scheggomat ,

Und entweder gibt das Material verzugsfreies schweißen her oder nicht. Kommt ganz auf den Edelstahl an.

Antwort
von scheggomat, 99

Und?
Schon festgestellt, dass die Teile aus Alu sind?

Antwort
von Almuric, 106

Normalerweise werden Dachrinnen GELÖTET, mit Gasbrenner ("Gasbuddel"), verdünnter Salzsäure (zum Säubern der Nähte) und Lötzinn. Eckige Dachrinnen sind auch nicht gerade empfehlenswert.

:-)

Kommentar von Almuric ,

Hoppla, hab überlesen, daß sie aus Edelstahl sein sollen.

Warum ? Zuviel Geld, oder im Lotto gewonnen ? Zinkblech reicht doch aus, und ist wesentlich einfacher zu verarbeiten.

Kommentar von scheggomat ,

Und dann auch noch Profil! Sicher, dass das Edelstahl ist?

Antwort
von Rockstar777, 90

Ich meinte auch beize

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community