Frage von Sanxra, 102

Wie schlimm ist "Krätze"?

Also.. Hilfe, mein Cousin (Arzt) hat sich meinen Ausschlag, den ich schon lang', also etwa 'ne Woche hab', angeschaut und meint, das kommt von Milben, also Krätze, wir haben eine neue Katze und irgendwie hat uns der alte Halter verar♡cht, das Tier hatte Läuse, Flöhe, Milben und war gegen nix geimpft, jetzt haben mich die Milben (zum Glück nicht die Läuse -.-) anscheinend befallen... Und das ist so ekelhaft, ich kann gar nicht schlafen und zum Arzt kann ich nicht, weil ich nicht darf wegen so 'nem ,,Kleinsch..iss" und selber geht nicht - Keine Busverbimdungen. Kann ich denn keine Hygienemaßnahmen treffen?? Ich wasche mich eigentlich ja jeden Tag, ich weiss nicht, wieso ich das jetzt habe und keine Ahnung, hat irgendwer ein "Hausmittel" oder so? Ich werde WAHNSINNIG... Wenn das so weitergeht, hol' ich noch die Käsereibe... -_- Aber naja, zu meiner Frage; Ist der Befall durch eine kurze Umarmung übertragbar? Und gehen davon noch Gefahren aus? ...Und ist das ein Hygieneproblem meinerseits oder... was ist da los? Als letztes; Wie krieg' ich die Dinger los? - Sterben die selbst ab? Hatte nämlich als kleines Kind mal Läuse und es wurde nix gemacht und irgendwann waren alle weg, hoffe, jemand kann helfen... Tanks.

Antwort
von lamarle, 63

Wenn es Krätze ist, hast Du die Milben bestimmt nicht von der Katz aufgesammelt. Viel wahrscheinlicher ist eine Ansteckung von anderen Menschen oder beim Aufenthalt im Freien, Stichwort "Herbstlaubmilben".

Krätze ist hoch ansteckend, es reicht ein Händedruck aus.

Du solltest Dir in der Apotheke ein Krätzemittel holen, und Eure ganze Familie sollte sich gleichzeitig behandeln, damit keiner den anderen wieder damit anstecken kann. Die Gebrauchsanweisung streng einhalten, täglich frische Sachen anziehen und die Bettwäsche /Handtücher wechseln!

Die Krätze wirst Du nicht "von allein" wieder los. Je schneller Ihr Euch behandelt, um so besser. Es juckt infernalisch und wird immer schlimmer, wenn ihr nichts macht, und nebenbei könnt ihr eure ganze Umgebung anstecken.

"Hausmittel" helfen bei Krätze nicht.

Kommentar von Sanxra ,

Na super ._. ...Danke jedenfalls.

Antwort
von ama86, 53

Dramatisieren würde ich das ganze nicht, auch wenn es sehr ansteckend ist.
Sowas gibts zu hauf selbst in zivilisierten Ländern, wo es oft wärmer ist.

Es lässt sich in einer einmaligen Salbenanwendung von Kopf bis Fuß ausmerzen. Allein gehts so schnell nicht weg. Es muss behandelt werden. Informier dich mal ob es da etwas rezeptfreies gibt. Im westlichen Ausland ist das möglich. Ansonsten musst du irgend einen Arzt/ Hautarzt aufsuchen.

Antwort
von antnschnobe, 61

Krätze muss behandelt werden, da Du sie sonst nie los wirst.

http://www.geschlechtskrankheiten.de/kraetze/therapie/

http://www.netdoktor.de/krankheiten/kraetze/

Und das sag Deinen Eltern. Sie sind in Bälde die nächsten, die sie haben könnten.

Kommentar von Sanxra ,

Gut, wenn ich meiner Mum sag', sie könnte bald selbst so leiden, fährt sie immerhin vielleicht mal zum Arzt😂 Dankeschööön

Kommentar von antnschnobe ,

Bitte ; )

Krätze ist ansteckend. Und das kann sie nicht wollen.

Gute Besserung!

Antwort
von Lilypad2002, 73

Du hast unter der Haut Milbenkot und -eier.
Krätze ist auserdem höchst ansteckend, also keineswegs klein***eiß!!

Das deine Eltern dich nicht zum Arzt lassen ist absolut unverantwortlich!

Antwort
von Rotrunner2, 58

Kretze ist hochansteckend und du mußt isoliert werden. Es gibt wohl ein Mittel geben, sollte der Arzt aber wissen.

Kommentar von Sanxra ,

Ich kann nicht zum Arzt!!!

Kommentar von Rotrunner2 ,

Der sollte eigentlich zu dir kommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community