Frage von stefanbechtold, 360

Wie schalte ich das Licht für die Eingangstreppen mit einem Dauerlicht Schalter und mehreren Bewegungsmeldern korrekt?

Hallo,

ich möchte gerne unsere Eingangstreppe mit Lichtern schalten. Diese sollen wie folgt geschaltet werden:

  1. Durch einen Schalter im Innenbereich (Flur), d.h. "Dauerhaft Strom an" (Idee: Besuch wird erwartet und man kann sie mit Licht willkommen heißen)
  2. Durch mehrere Bewegungsmelder, da unsere Treppe / Einfahrt sehr lange ist und nicht von einem Bewegungsmelder erfasst werden könnte

Ich habe folgende Leitungen vorgesehen:

  • Ein 3-adriges Kabel vom Sicherungskasten bis zum Schalter im Flur
  • Ein 5-adriges Erdkabel vom Schalter im Flur durch die Außenwand hinaus und entlang der Treppe / Auffahrt
  • Zwei 3-adrige Kabel vom Schalter im Flur zu den beiden Außenlampen an der Tür (das sind die ersten zwei Lampen, weitere kommen dann entlang der Treppe / Auffahrt)

Ich habe folgende Schaltung geplant (siehe Bild "Schaltplan Treppenlicht").

Meine Fragen:

  1. Ist alles korrekt aufgeschaltet?
  2. Habt ihr Verbesserungsvorschläge? Worauf sollte ich noch achten?
  3. L2 bleibt in dieser Schaltung bislang unbenutzt. Wäre es denkbar zwei Bereiche zu steuern (unten / oben), z.B. durch einen Doppelschalter im Flur, der L1 und L2 aufschaltet und je ein Bewegungsmelder für L1 und L2?

Hinweise:

  • Die Grundinstallation (Sicherungskasten bis zum Schalter im Flur, sowie die beiden Leuchten an der Haustür) wurden von unserem Elektromeister vorgenommen. Für draußen hat er das 5-adrige Kabel vorverlegt, das wir nun weiter verarbeiten und anschließen möchten
  • Ich kenne mich mit den Grundlagen für Stromarbeiten aus (Informatiker, mit Grundlagenstudium Elektrotechnik), allerdings habe ich keine Erfahrungen mit Schaltungen, daher möchte ich mich gerne rückversichern.

Vielen Dank für Eure Hinweise und Ideen.

Gruß bechte

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Peppie85, Community-Experte für Elektronik & Elektrotechnik, 254

kannst du generell so machen, wie dus geplant hast. das einzige Problem, das ich sehe ist, wenn jemand vergisst, den schalter wieder an zu machen oder ihn versehentlich ausschaltet, dann stehst du im dunklen....

meine empfehlung: verwende für den Schalter einen Wechseltaster, den du als öffner anklemmst. d.h. der schalter ist normalerweise geschlossen. drückst du ihn, wird der strom kurz unterbrochen. so kannst du deine Beleuchtung draußen aktiviren.

lg, Anna

Kommentar von stefanbechtold ,

Hallo Anna,

vielen Dank für Deine Antwort. Ich verstehe leider noch nicht ganz, wie du das mit dem "aktivieren" meinst. Die Idee ist ja, dass der Taster innen wirklich dauerhaft Strom anlegt, d.h. in diesem Zustand sollte es egal sein, was die Bewegungsmelder machen. Ist der Schalter aus, dann sollen nur die Bewegungsmelder agieren, sprich das Licht bleibt so lange aus, bis einer der beiden Bewegungsmelder eine Bewegung wahrnimmt und schaltet.

In diesem Sinne habe ich noch 3 Rückfragen:

  1. Gefühlt sind in der Schaltung der Schalter und die beiden Bewegungsmelder "parallel" geschaltet. Sollte daher nicht das Licht angehen, egal welcher der drei schaltet?
  2. Bei Einsatz eines Wechselschalters müsste ich doch die Bewegungsmelder dann auf L2 schalten und L2 an den Wechselschalter anlegen, d.h. bei Schalter an schaltet direkt L, ansonsten dann L2 (und damit die Bewegungsmelder)?
  3. Hast Du noch einen Tipp, wie ich die beiden Bereiche (oben / unten) separat schalten könnte?

Vielen Dank,

bechte

Kommentar von Peppie85 ,

ich habe den schaltplan wohl nicht ganz korrekt interpretiert. also normalerweise macht man das mit der kombination aus bewegungsmelder und taster so, dass man die stromzufuhr zum bewegungsmelder mit dem öffnertaster unterbricht.

der gedanke dahinter ist, dass der bewegungsmelder, sobald er wieder ans netz kommt, sein Programm abspult, sprich Licht für die voreingestellte zeit, unabhänig davon, ob es dunkel genug ist, oder bewegung erkannt wurde....

du könntest übrigens alternativ auch über ein relais arbeiten. wenn du deine bewegungsmelder alle so einstellst, dass sie nur einen kurzen impuls abgeben, dann kannst du einen treppenlichtzeitschalter verwenden, um die Beleuchtungszeit zu bestimmen. zum auslösen kannst du dann, genau wie deinen bewegungsmelder auch Taster verwenden, die den Treppenlichtzeitschalter auslösen....

der vorteil daran: du kannst belebig viele bewegungsmelder aber auch taster verbauen

lg, Anna

Kommentar von stefanbechtold ,

Hallo Anna,

jetzt verstehe ich Dich. :-) Es ist meine Schuld, ich hätte bei der Frage konkreter Schreiben sollen, dass es sich um die Eingangstreppe VOR dem Haus handelt, nicht IM Haus. Sorry. :-(

Die skizzierte Lösung von Dir wäre für drinnen natürlich perfekt. Dann könnte man sowohl über die beiden Bewegungsmelder, als auch die verschiedenen Schalter einen Impuls senden und somit das Treppenlicht für x Minuten anschalten. Da würde ich auf jeden Fall auch zu einem Relais im Verteiler greifen und das wie besagt aufschalten.

Für den Außenbereich haben wir diesen Anwendungsfall nicht. Dort soll wirklich nur 2 Modi vorhanden sein:

  1. Bewegungsmelder schalten, wenn jemd. (unerwartet) in der Dämmerung kommt, z.B. Besuch, Post, etc.
  2. Innen-Schalter schaltet Dauerlicht, wenn wir Besuch erwarten (einladende Beleuchtung als Empfang)

Daher war die Idee beide Modi "parallel" zu schalten. Und da die Treppe/Auffahrt sehr lange ist (20m), braucht es eben zwei Bewegungsmelder...

Sorry, dass ich das nicht genauer beschrieben habe. Mit diesen Informationen, ist der Schaltplan für Dich immer noch in Ordnung? Würdest Du etwas ändern?

Danke für Deine tolle Hilfe,

Bechte

Antwort
von diroda, 152

Das kannst du so schalten wie du im Schaltplan gezeichnet hast. Wichtig ist nur das die Bewegungsmelder einen Relaisausgang haben, sich nicht gegenseitig beeinflussen. Ich habe eine Außenlichtanlage ähnlich geschaltet nur den von den Bewegungsmeldern kommenden Schaltdraht (braun) und die Phase für die Leuchten (grau) auf verschiedene Drähte verteilt. Denn ich habe das Signal der Bewegungsmelder genutzt um über eine Siemens Logo noch andere Lampen zu schalten.

Antwort
von stefanbechtold, 113

Lösung: Ich habe die Verkabelung wie beschrieben vorgenommen und bin dabei auf keine Probleme gestoßen. Alles bestens geklappt. :-) Kann ich nur weiterempfehlen, wenn jemd. das gleiche Szenario schalten möchte. Klappt prima! :-)

Gruß bechte

Antwort
von atoemlein, 106

Endlich mal ein schönes Schema.

Und eine klare Frage.

Die Antworten hast du ja schon.

Kommentar von stefanbechtold ,

Hallo atoemlein,

fast. :-) Wir haben festgestellt, dass wir ein Missverständnis zwischen Innen- und Außen-Bereich hatten. Mir geht es hier vorrangig um den Außenbereich.

Und eine Frage ist noch offen:

- Kann ich beide Bereiche separat schalten (oberen bzw. unteren Teil der Auffahrt/Treppe) durch Nutzung von L1 und L2 als separate Schaltungen?

Danke und Grüße,

Bechte

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community