Frage von Aeliis, 134

Wie RB kündigen?

Huhu
Ich weiß es hört sich lächerlich an. Aber wie soll ich der Besitzerin meiner RB sagen, dass ich aufhören möchte?

Ich habe nämlich keine großen  Argumente.

Ich habe damals eine RB fürs Gelände gesucht. Das hat die erste Zeit auch gut geklappt nur ist er seit einiger Zeit total rappelig - wird genug bewegt+ 7 Stunden täglich auf dem Paddok-  und somit kaum noch reitbar. Deswegen muss ich auch bis er wieder zu reiten ist nichts mehr zahlen.

Die Besitzerin ist echt toll!!! Sie freut sich auch so darüber, dass sie mich hat und sagt es mir fast immer wenn wir uns sehen. Und sie vertraut mir und kontrolliert mich nicht.

Es ist eig alles gut. Aber es macht mich halt nicht glücklich und ich fahre jedes mal zum Stall mit richtiger Unlust.

Wie könnte ich ihr am besten sagen, dass ich nicht mehr weitermachen möchte?

Antwort
von charlymicky10, 83

Sei ehrlich zu ihr und sag ihr einfach, das du keine Freude mehr hast. Ich kann mir vorstellen, dass das sehr schwer für dich ist. Du kannst ihr aber auch vorschlagen, dass du das Pferd noch so lange machst bis sie eine neue RB gefunden hat. Dann fühlt sie sich vielleicht nicht so überrumpelt. Sie wird das schon verstehen, wenn du ihr einfach die Wahrheit sagst. :)

Antwort
von LyciaKarma, 62

Sei ehrlich. 

Allerdings würde ich es mir überlegen. So eine RB wirst du nicht mehr so leicht finden. 

Was meinst du mit "rappelig"? Hibbelig, unruhig? Dann könntest du auch die Besi fragen, ob man ihn in einen Offen- oder Aktivstall stellen kann. Da wäre er nämlich ausgelastet(er). 

Ist das einer von diesen Paddocks, die kaum größer sind als eine Box und jedes Pferd steht da alleine drauf? Dann ist es sowieso klar. 

Wie gesagt, wenn du dir wirklich sicher bist, dann sei "einfach" ehrlich. 

Kommentar von Aeliis ,

Huhu wir haben vor einem Monat umgestallt. Jetzt ist er mehr draußen und hat eine riesige Box.

Kommentar von Aeliis ,

Er steht mit 10 weitern Pferden täglich auf einem 30\50 m RIEIGEM Paddok :))

Kommentar von LyciaKarma ,



Eine riesige Box ist immer noch zu klein. 

Ein Pferd braucht Artgenossen und sollte sich mindestens 12 Stunden draußen auf einer großen Koppel mit einer Herde bewegen können. Die Koppel muss so groß sein, dass auch mal ein gepflegter Galopp drin ist. 

Der Vergleich kleine Box- große Box ist der Vergleich zwischen Telefonzelle und kleinem Bad, in dem du dich aufhalten darfst.. 


30x50m ist zu klein. Das merkst du doch selbst. Das ist nicht mal größer als eine Halle..  Ist kein Offenstall möglich?

Antwort
von ponys1234, 25

Sag es ihr genauso, wie du es hier geschrieben hast. Es bringt ja nichts, wenn du ihr irgendwas erzählst, was nicht stimmt. Sei einfach ehrlich :)

Antwort
von unicorn202, 52

Also ich bereue es, dass ich kein Pferd mehr habe - vorallem wenn die Felder richtig verschneit sind, oder auch wenn richtig gutes Wetter ist, weil es dann einfach Spaß macht übers Feld zu fegen. Vielleicht solltest du noch warten, bis es wärmer ist - dann macht es vielleicht wieder mehr Spaß. Aber ich will dich ja nicht zwingen. Du solltest zu der Besitzerin ehrlich sein, dass es dir nicht mehr gefällt. Warum gefällt es dir denn nicht mehr? Ist es, weil du vielleicht zu viel andere Sachen zutun hast, oder bist du einfach nicht mehr so begeistert bei der Sache?

Antwort
von Michel2015, 44

Genau so, dass Du das nicht mehr weitermachen willst. Du schuldest keine Erklärung. Deine Passion ist das Reiten, nicht das Pflegen. Ist doch so OKe.

Antwort
von LoveBunnysAndCo, 63

Hallo!

Leicht  ist soetwas nie .

Ich würde es ihr einfach so sagen wie du die Situation hier darstellst.

Antwort
von Hilaris, 21

Erkläre es ihr so wie du es hier erklärt hast;)

Antwort
von Todesengel66, 50

Hey

Sag es ihr ehrlich.
Wenn du ehrlich bist wird sie das verstehen ;)

Gruß Todesengel

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten