Frage von jiva87, 109

Wie lange sollte etwas im Wasser kochen bis es steril ist?

Moin Moin,

wie lange muss ein Gegenstand aus Silikon im kochenden Wasser liegen bis er Steril ist?

Ich hätte jetzt vermutet das das einmalige komplette eintauchen ja genügen müsste?

Wenn nicht, warum? Werden Bakterien nur langsam abgetötet?

Die Frage stellt sich mir, weil ich seit einiger Zeit eine Menstruationstasse verwende und immer wieder lese, dass viele Frauen diese 3 x 20 Minuten auskochen. Kommt mir so lange vor...?

Danke für verständliche Erklärungen :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von exxonvaldez, 60

Das hängt letztlich von den Bakterien ab. (Es gibt sogar Bakterien, die man mit kochendem Wasser nicht töten kann.)

Du kannst die das wie eine Halbwertszeit vorstellen (der richtige Fachbegriff lautet "Dezimalreduktionszeit").

Je länger du kochst, desto mehr nähert sich die Kurve der Null an, wird sie aber nie ganz erreichen.

3 x 20 Minuten erscheinen mir auch reichlich übertrieben. Ich denke mit 5 minuten ist man gut dabei und hat die schädlichen Bakterien weitgehend erledigt.

Antwort
von KuarThePirat, 57

Bei der Tyndallisation wird zuerst für 30 min auf 100 °C erhitzt, dann bei 37 °C inkubiert und danach nochmal für 30 min auf 100 °C erhitzt. Ich würde oberflächlich reinigen und dann für 30 min auskochen, das sollte ausreichend sein, wenn es nicht um Lebensmittel geht.

Hitzeresistente Sporen werden dadurch allerdings nicht abgetötet. Dafür braucht man höhere Temperaturen. Also wirklich "steril" ist es nach dieser Behandlung möglicherweise nicht.

Ein einfaches Eintauchen reicht definitiv nicht aus. Dadurch werden die Bakterien und Viren nicht sicher abgetötet. Wenn du das Objekt danach nicht überall 100 °C hat, dann haben das auch nicht alle Bakterien.

Antwort
von linda1429, 38

ich hab mich grad mal erkundigt...da Menstruationstassen sowieso schon aus medizinischem, antibakteriellem Silikon sind,reichen ca 5 min in kochendem Wasser locker aus um die Bakterien abzutöten...
Bei anderem Kunststoff kann das dann natürlich variieren...

Antwort
von rudelmoinmoin, 50

die Länge ist nicht so wichtig, sondern die Hitze, oder Dampf ist wichtig

Antwort
von DieDaria, 53

Das kommt auf die Art der Bakterien an. Bei einer Menstruationstasse sind sicherlich andere Bakterien drauf als bei einem Babyschnuller.  Aber 10 Minuten kochen müsste eigentlich reichen. Gib noch einen Schuss Obstessig dazu, dann geht es schneller.

Kommentar von jiva87 ,

Danke, ja Essig gebe ich immer dazu, dann Kalkt es auch nicht so :)

Kommentar von HelpfulMasked ,

10 Minuten sind übertrieben. Der Hersteller gibt die Zeit vor. Daran sollte man sich halten.

Expertenantwort
von HelpfulMasked, Community-Experte für Frauen, Menstruation, menstruationstasse, 43

Hallo jiva87,

der Hersteller deiner Menstruationstasse gibt dir genau vor wie lange du deine Tasse abkochen sollst.

Bei MeLuna z.B. sind es 2-3 Minuten.

TIPP: Es klappt hervorragend wenn man die Me Luna® zum auskochen in einen Schneebesen steckt, oder auch in ein größeres Tee-Ei oder Tee-Sieb legt. Den Schneebesen (oder Teesieb) einfach 2-3 Minuten mit der Me Luna® in das kochende Wasser legen. So verbrennt man sich nicht die Finger.

http://www.me-luna.eu/MeLuna-Informationsseiten/MeLuna-Reinigung

Lg

HelpfulMasked

Antwort
von Spezialwidde, 59

Je heißer es ist desto schneller und wirkungsvoller geht es, deswegen aukoklaviert man ja im Medizinbereich um unter Druck höherer Dampftemperaturen zu haben. Mit kochendem Wasser eght nicht mehr als 100 Grad. Es dauert in der Tat einige Zeit bis manche Bakterien abgetötet sind. Allerdings muss eine Menstasse  nicht steril sein. Sonst dürfte Frau auch keine Vaginalflora haben.

Antwort
von josef050153, 22

Durch Kochen im Wasser wird nichts steril, da die Temperatur viel zu niedrig ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community