Wie lange braucht ein Piercing, um richtig zu verheilen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich kenn mich jetzt so richtig nur mit dem Bauchnabelpiercing aus, also zu deinen Fragen. Ja ich würde sagen gerade das Bauchnabelpiercing im Winter, Frühling oder Herbst stechen zu lassen. Es ist vielleicht nicht richtig heiß hier in Deutschland aber es ist warm und das fördert die Bildung von Bakterien, zudem besteht unter deinem Shirt auch eine gewisse "Luftfeuchtigkeit" einfach weil man ja immer ein bisschen schwitzt. Wärme und Feuchtigkeit fördern die Bildung von Bakterien, also lieber nicht im Sommer. 

Außerdem darfst du 6 Wochen nach dem Stechen nicht Schwimmen gehen oder Baden, im Sommer eher Kontraproduktiv :/

Dein Piercing am Ohr, für welches du dich auch entscheidest, würde ich im Sommer machen lassen. Als ich mir meine Ohrlöcher nämlich im Winter hab stechen lassen waren sie ziemlich schnell entzündet. Mehr kann ich dazu aber leider nicht sagen.

Das Bauchnabelpiercing wird nur kurz nach dem Stechen abgeklebt, am nächsten Tag darfst du das Pflaster wieder abnehmen. Du musst es reinigen und desinfizieren, immer Abends und Morgens. Ganz wichtig, bevor du es anfasst Hände waschen.

Ein Bauchnabelpiercing brauch 1/2 bis 1 Jahr zum abheilen, bei mir war es nach 2 1/2 Jahren noch nicht verheilt aber es kommt auf deinen Körper an. Bist du etwas fülliger kann es schneller abheilen, da sich das Piercing nicht allzu viel bewegt. Außerdem heilen Verletzungen bei jedem unterschiedlich schnell.

Als Anfangspiercing solltest du eine Banane verwenden und keinen Ring. Am besten Chirurgen Stahl, kein Plastik.

Sport kannst du eig. immer machen, ich würde aber eine Woche warten, danach auf jeden fall desinfizieren (wegen dem Schweis). Schwimmen gehen und Baden erst nach 6 Wochen, immer dannach (auch nach dem Duschen) desinfizieren. Wenn du in den 6 Wochen Duschen gehst wasche deinen Bauch ohne oder mit Kernseife (Irgendwas mildes), das Piercing an sich wird natürlich ausgespart. Du kannst aber natürlich klares Wasser drüber laufen lassen, nicht reiben oder ähnliches.

Zur Desinfektion empfehle ich ein Spray oder du trägst es mit einem Kuhtipp auf (pass auf dass es nicht fusselt).

Ich musste mir mein Piercing 2x stechen lassen. Beim 1. mal hat es 50 gekostet (beim Arzt mit Betäubungsspritze). Beim 2. mal (Arzt) hat es 10 oder 20 gekostet, da hab ich es ohne Spritze gemacht (nimm lieber die Spritze in kauf). Jedoch sind die Preise bei jedem unterschiedlich, am besten du erkundigst dich bei deinem Piercer.

Witeres: Keine Hüfthosen, pass auf beim ausziehen deines Shirts, dass du nicht hängen bleibst und wenn es wehtut sofort zum Piercer.

Hoffe das war jetzt nicht zuuu lang XD  viel Glück auf jedenfall noch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pfauenlilie
11.10.2016, 22:57

Danke für das Sternchen =D

0

Hier mal meine Erfahrungen zum Thema Bauchnabelpiercing:
Das Bnp habe ich nur ca 1- 1,5 Wochen abgeklebt, hatte dann aber auch eine Pflasterallergie und konnte deshalb keins mehr drauf machen 😅  dient auch nur dazu, dass in das wirklich frische Piercing keine Fusseln durch Oberteile in den Stichkanal kommen.

Mein bnp war nach 5 Wochen abgeheilt, hatte in Woche 3-4 mit etwas Wildfleisch zu kämpfen, ging allerdings mit Wasserstoffperoxid weg. Mein Ersteinsatz war mir dann aber schon zu lang und auch so verkrustet, dass ich mir immer wieder den Stichkanal aufgerissen hab. Hab also am Ende von Woche 4 selber den Schmuck gewechselt und eine Woche später war es verheilt.

Auf Sport verzichten sollte ich damals glaube ich um die 4 Wochen, mit Baden sollte auch mindestens 4 Wochen gewartet werden.
Habe mir die Haare immer über Kopf gewaschen deswegen kann ich dazu nichts sagen, habe allerdings im ersten Monat pH-neutrales/seifenfreies Duschgel (von dm) verwendet. Kann man glaube ich nichts mit falsch machen:)

Gekostet hat es 65, da ich es in Kombi mit Meinem Helix habe stechen lassen, musste ich nur 55€ Zahlen.

Mein Helix war mein Problemkind, da will ich gar nicht anfangen 😂 es war schrecklich 🙈🙈 ist aber mittlerweile auch endlich verheilt und hat 35/45 gekostet.
Schießen würde ich das auf keinen Fall!! Habe mir einen auf der anderen Seite quasi schießen lassen (gleiche Maschine, nur langsam durchgedrückt, damit die Gefahr verringert ist, dass der Knorpel splittert) und der macht nach 2 Jahren immer wieder Probleme! Würde es nie wieder so machen lassen 😳  ist die minimale Geldersparnis nicht wert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kann unterschiedlich lang dauern...je nachdem wie gut du es pflegst, wieviel du dich bewegst und und und.

Man sagt ein Lippenpiercing verheilt in 2-3Monaten... Bei mir hat es 6 gedauert bis die letzte Entzündung raus war.

Ich habe zwar keines der genannten piercings aber ein industrial am Ohr und das dauerte gut und gern 4-8 Monate, weil man immer und immer wieder drauf liegt, es hat sich öfter wieder entzündet.

Duschen/Haare Waschen hab ich aber vom 1. Tag an gemacht.
Die Wunde ist ansich ja durch das Piercing verschlossen...

Kamillentee hilft bei der Heilung auch gut. Hat mir besser geholfen als das Desinfektionsmittel beim Piercer.
Nur damit hab ich das Lippenpiercing zum heilen bekommen, du könntest es also nach 2-4 Wochen mit Kamillentee probieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Judiii
13.07.2016, 12:06

Ich stimme dir zu :)
Fleischpiercings verheilen in der Regel in 3 Monaten und Knorpelpiercings in 6.
Baden ist die nächsten 4-6 Wochen tabu.
In den ersten 2 Wochen 2 mal täglich desinfizieren.

0
Kommentar von Judiii
13.07.2016, 12:08

Auf sport auch wie Baden verzichten, da so Bakterien in die Wunde gelagen können.
Pro Piercing kannst du mit 40-70€ rechnen.
Bloss nicht schiessen lassen

0

Also habe mir 3 Piercings am Ohr auf einmal stechen lassen und jedes ist unterschiedlich schnell verheilt.
Der Piercer meinte das dauert ca 1 Jahr, bis sie verheilt sind.

2 sind bei mir schneller verheilt und das dritte eher nach einem Jahr und 2 Monaten.
Habe einen triple forward Helix

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Helix war nach einem Jahr noch nicht richtig verheilt. Mein Tragus nach ein paar Monaten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

pauschal lässt sich nicht sagen, wie lange die Heilung dauert, kommt immer sehr auf die richtige Pflege von dir an!

Ich hab neben meinem Studium drei Jahre als Piercer gearbeitet.

Zur Orientierung kann ich soviel sagen: Bauchnabel 6-12 Monate, Ohrknorpel mind. 12 Monate.

Den perfekten oder "unpassenden" Zeitpunkt zum Stechen gibts nicht wirklich. Vorm Urlaub stechen macht dann Sinn, wenn du ans Meer fährst - und zwar NUR MEERWASSER - nicht ins Pool oder so. Denn im Meerwasser verheilts schneller..

Das allerwichtigste ist und bleibt die richtige Pflege!

Liegrü


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?