Frage von Sunshine7834, 115

Wie kann man mit einer Kamera den Hintergrund unscharf machen?

Hallo! Ich habe neulich die Kamera meines Papas gefunden und wollte nun wissen ob und wenn ja wie genau man mit seiner Kamera den Hintergrund unscharf machen kann. Weiss momentan lediglich dass es etwas mit der Blende zu tun hat, mehr nicht! Er hat die Canon Powershot SX20 IS. Wenn das mit der Kamera nicht geht, hat jemand gute Alternativen mit der man durch bestimmte Apps/Bildbearbeitungen das so hinbekommt? Wäre dankbar für Ratschläge.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von nextreme, 78

Blende weit öffnen, also kleine Blendenzahl f2.8 oder sowas.

Und hinter dem was Du fotografierst möglich viel Platz lassen. Also nicht das was Du fotografieren willst vor die Wand stellen sondern so hundert Meter vor ein Haus. Um so offener die Blende ist und um so näher die Kamera am Motiv ist und um so weiter der Hintergrund weg ist, um so mehr Unschärfe bekommst Du.

Das geht so auch mit nem Handy...


Kommentar von Sunshine7834 ,

Und wie kann ich die blendenzahl verkleinern? Sorry ich kenne mich wirklich nur Sehr wenig mit dem ganzen aus..

Kommentar von nextreme ,

Auf dem Wahlrad auf Av stellen. aber frag mich nicht wo man dann die Zahl verstellt. Ein weiteres Wahlrad scheint nicht vorhanden zu sein.

Kommentar von nextreme ,

Ach ja ich hab noch was vergessen  bei den Unds um so mehr Du ranzoomst << also das noch zum Satz hinzufügen.

Kommentar von Sunshine7834 ,

Okay das bedeutet ich soll die blende durch dieses AV versuchen zu ändern, nah ans Objekt und dieses aber weit weg vom hintergrund, und zusätzlich ans Objekt zoomen, richtig?

Kommentar von nextreme ,
Kommentar von Sunshine7834 ,

Ach weil ich das gerade überlesen habe mit dem handy: wie kann ich denn an einem Handy die blende ändern?? Habe das Samsung Galaxie S5...

Kommentar von nextreme ,

Die kannst nicht nicht direkt ändern, aber das S5 hat sicher ein Szenenprogramm was Macro oder Dokument oder so heißt. Nimm damit ne Flasche möglichst na auf und sorge für Abstand zum Hintergrund und schon ist der unscharf. Aber Du kannst auch in dem du immer dafür sorgst, dass hinter deinem Motiv möglichst viel Platz ist, allgemein für Unschärfe sorgen.

Kommentar von Sunshine7834 ,

Vielen dank, Werds morgen gleich mal ausprobieren!

Kommentar von DREAMPIXX ,

Die Einstellung dafür nennt sich beim Galaxy S5 “Selektiver Fokus“ und muss vor dem aufnehmen des Bildes über das Einstellungsmenü ausgewählt werden.

Antwort
von kindgottes92, 58

Es gibt verschiedene Wege, die Tiefenschärfe zu beeinflussen, die du ja möglichst klein haben willst.

Zusammengefasst: Du musst möglichst nah ran an das Objekt, brauchst eine möglichst große Blendenöffnung und eine möglichst große Brennweite. Da diese Faktoren aber alle auch auf den Rest des Bildes Auswirkungen haben, muss man Kompromisse eingehen.

Eine große Blende lässt viel Licht rein, das kann man zwar mit der Zeit und dem ISO kompensieren, aber irgendwann ist Schluss. Bei grellem Sonnenlicht kann man die Blende einfach nicht voll aufmachen, da das Bild sonst überbelichtet ist. 

Der Abstand zum Motiv und die Brennweite bedingen sich gegenseitig. Normalerweise hat man ja einen gewünschten Bildausschnitt. Wenn man jetzt näher an das Motiv heran geht, braucht man für diesen eine kleinere Brennweite. Außerdem verändert der Abstand auch die Proportionen, kann also auch nicht ohne Ende ausgereizt werden. (bsp. große Nasen bei zu kleinem Abstand). Das einzige, was dieses Verhältnis aus Brennweite und Abstand verändert ist die Sensorgröse, aber die lässt sich ja bekanntlich nicht verstellen, hier ist eine Kompaktkamera wie deine also an einer technischen Grenze. 

Du kannst also probieren, in der Zeitautomatik (bei Canon AV) die Blende möglichst groß einzustellen (also kleine Zahl) und möglichst nah an dein Motiv heran zu gehen. Mehr geht fotografisch nicht.

Kommentar von Sunshine7834 ,

Vielen dank für deine Antwort!

Da ich mich null auskenne mit fotografieren: wie kann ich die blende gross einstellen?

Kommentar von kindgottes92 ,

Das weiß ich nicht, da ich mich zwar mit Fotografie auskenne aber nicht mit deiner Kamera. Gibt es da ein Modus-Wahlrad? Wenn ja, dann auf AV stellen, falls vorhanden und dann muss irgendwie die Blendenzahl zu wählen sein, aber wie gesagt, ich kenne die Kamera nicht.

Antwort
von FoxundFixy, 29

Mit solchen Minisensoren ist das schwierig.Je größer der Sensor ist,desto einfacher wird das.Aber nicht unmöglich,nur ist hierbei der Effekt minimal gegenüber einer großen Kamera

Antwort
von 19MM99, 47

Kleine Blendenzahl (weite Öffnung der Blende)...
Längere Brennweite...
Objekt weit vom Hintergrund entfernt aufstellen...
Evtl. Manuellen Fokus nutzen...

Kommentar von Sunshine7834 ,

Weisst du auch wie ich das mit der blendenzahl und der Brennweite bei meiner Kamera einstellen kann?

Kommentar von 19MM99 ,

Ich informiere mich mal... Aber ich glaube die Powershot hat sonst auch einen "Portrait-Automatik-Modus",mit einem Kopf als Zeichen, versuch das mal...

Kommentar von 19MM99 ,

nextreme war schon schneller als ich, dort kannst du lesen wie du alles verstellst:)

Antwort
von JohnnyAppleseed, 38

Mit dieser App geht es auch und sie kann noch etwas mehr.

„BlurEffect - Touch to Hide Face with Blurred, Mosaic, Pixelated, and Soft Focus Filters“ von KALEIDOSCOPE Inc. https://appsto.re/de/d4dfab.i

Antwort
von Skinman, 32

Man braucht vor allem einen möglichst großen Sensor und idealerweise manuelle Fokussierung.

Mit so einer Kompaktknipse kann man daher schon von der Konstruktion her kaum ernsthaft mit selektiver Schärfe arbeiten.

Details => Abbildungsmaßstab, Zerstreukreis

fotolehrgang.de

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten