Frage von papagei2002, 88

Hintergrund verschwommen bei Spiegelreflexkamera?

Hallo, ich als 'Fotografie-Leie' wollte mal fragen wie ich es richtig schaffe den Hintergrund unscharf und das Objekt scharf zu machen. Ich kenne mich leider fast nicht mit Blende, Verschlusszeit etc. aus und fotografiere meistens mit Automatik. Diese verschwommenen Bilder finde ich aber richtig schön.

Ich hab die Canon Eos 100d und das Standartobjektiv EFS 18-55mm.

Antwort
von Mannenzie, 15

Hey was ich hier schreibe ist lang aber ist es wert,

Als erstes du brauchst kein 2000 Euro glas oder ne Vollformat Kamera um nen bouquet hinzubekommen (wenn du mit deinem equipment an der grenze bist kannst du in was neues investieren (größere Brennweite, festbrennweiten(schärfer als zooms),...)

Das erste was du machen solltest ist, schalt den automatic modus ab und geh in den manuellen oder mindestens in die kreativ modes (bei na canon denke ich sind das Av,Tv oder P(sry hab ne lumix die hat andere beschrftingen).

Photography ist eine Kunst,

Das gleiche wie Zeichnen, du kannst dir nen stift nehmen und dir das ziel setzen ein möglichst realistisch aussehendes bild zu malen (wen du nicht gerade abstract machst), das ist die Kunst, oder du gehst uns internet und druckst ein bild aus (nicht falsch verstehen drucken ist auch eine Kunst, wenn professionell, aber du weist worauf ich hinaus gehe ;).

Also kannst du automatisch fotografieren und lasst die Kamera die ganze arbeit machen, oder du machst dir Gedanken setzt dich mit deiner Kamera auseinander und lernst sie richtig zu benutzen.

Ich kenne ne menge  meistens Mädchen wie meine schwester die sich eine "spiegelreflex Kamera" kaufen und dan erwarten das ihre bilder besser werden.

Allerdings ist das was eine "spiegelreflex Kamera" besser macht die Möglichkeiten einzustellen und verschiedenes glas zu benutzen.

Wenn du im Automatik modus Fotos machst ist das so ziemlich das gleiche als wenn du ein Foto mit deinem Handy oder ner kleinen point and shoot Kamera machst.(es sieht nur cooler aus), im end effect hast du aber damit bei na 300 euro Kamera geschätzt 200 aus dem fenster geschmissen (ist villeicht was übertrieben)

Photography besteht nicht nur aus selfies mit der bae und snapshots,

Es besteht aus Compositions, Blickwinkeln, licht, und ne menge anderer factoren, und wenn du lernst diese zu nutzen verbessern sich deine Fotos um ca. 300-infinity % ;)

Also lern deine Kamera zu benutzen anderer seits verkauf sie und benutz dein Telefon, ist das gleiche.

-------------------------------------------------------------------------------------------------

Nun zu deiner Frage ;)

Um einen unscharfen Hintergrund zu bekommen, kannst du meines wissens 2 Sachen machen:

-Eine offene Blende

-modiv nah an der Kamera Hintergrund weit entfernt (je weiter je unscharfer)

Die blende ist die Öffnung un dem Objektiv die aussieht wie bei James bond filmen am anfang wenn der in diesem kreis steht wo er rein schießt.

Je großer man dieses "loch" einstellt je mehr licht lässt man rein (das heist man kann den shutter speed, also wie schnell die Kamera das Foto macht, schneller machen. Dadurch bleibt das was du scharf haben willst scharf), als nebeneffect wird aber auch der hindergrund unschärfer, also genau das was du brauchst.

Wenn das loch kleiner ist machst du den Hintergrund schärfer und du musst dem shutterspeed langsamer machen (das erhöht allerdings die Gefahr zu verwackeln)

Also Motiv nahe an dich ran(weg vom hindergrund -->den F-stop (aperature, das loch) auf eine niedrige nummer (je niediger je größer das loch) = Eine wunderschönen Verschwommenen Hintegrund.


Sry wenn ich dich hier zuschreibe ist aber ein langes Thema, und ich habe es nur angekrazt erklärt.

Wenn du noch mehr über photography wissen willst Add mich als freund und schreib mir ne privatnachricht mit deinen fragen, (wenn du willst können wir auch Skypen oder wir gehen auf nen Teamspeak und ich erkläre dir ws du wissen willst.

Hier ist der link zu meinem Flickr Account falls jemand ein paar von meinem Fotos sehen will:

https://www.flickr.com/photos/137130246@N08/

Grüße aus Montana

Mannenzie


Antwort
von Cremo15, 23

Hey

erst einmal die Automatik abschalten bringt rein gar nichts.

Habe dir hier eine Kurz Beschreibung erstellt was du meinst nennt man Tiefenschärfe bzw. Unschärfe. Vielleicht hilft dir es ein wenig weiter.

Unschärfe hängt ab von:
•Blende  - je kleiner die Blendenzahl umso offener die Blende - sprich möglichst kleine Nummer einstellen
•Brennweite - je größer die Brennweite umso stärker die Unschärfe - siehe angehängtes Bild
•Verhältnis vom Abstand Motiv zu Kamera zum Abstand Motiv zu Hintergrund. Je weiter der Abstand Motiv zu Hintergrund im Verhältnis zu Motiv zu Kamera umso stärker die Unschärfe.
•Der Sensorfläche… Kann man mehr oder weniger so sagen denn je kleiner der Sensor umso kleiner die Brennweite um den gleichen Bildausschnitt zu bekommen.
In Photoshop geht es so:
1.Maske erstellen und alles auswählen was scharf sein soll
2.Maske weichzeichnen für sanften Übergang
3.Maske umkehren
4.Unscharf-Filter anwenden

Antwort
von Fragentierchen, 3

Das Objektiv auf 55mm drehen, die Kamera auf Av einstellen und solange am Rad drehen, bis irgendwo f5.6 erscheint.

Dazu muss man aber sagen, dass das Kit Objektiv das nicht so super gut kann. Besser hin bekommt das das 50mm f1.8 von Canon oder Yongnuo. Oder für noch weniger Geld ein alten M42 Objektiv mit Adapter.

Antwort
von Wernerbirkwald, 27

Wenn du eine kleine Blende nimmst zB  f11 ist der Schärfebereich groß

also Vordergrund bis Hintergrund alles scharf.

Du benötigst aber die größte Blende und das ist so doof es klingt die kleinste Zahl zB f2.8 oder 3.5 oder so .Dann ist der Schärfebereich klein,also nur dein Objekt sieht man scharf.Wenn dein Objektiv (das ich nicht kenne) keine große Blende hat, leih dir mal eines aus ,am besten ein Tele noch besser ein Tele mit nur einer Festbrennweite(kein Zoom) die haben eine größere Blende.Ich habe ein 170mm mit Blende f1.4 das ist fast zuviel,da sind bei einem Portrait die Augen scharf doch die Ohren leicht unscharf.

Also du brauchst ein Tele mit großer Blende (kleine Zahl),dann hast du jede Möglichkeit.

Viel Glück

Antwort
von bonsaiblogger, 18

Um ein Motiv freistellen zu können sind folgende Punkte zu beachten:

- nah ran an das Motiv
- mit Telebrennweiten ist es leichter
- Lichststarke Objektive
- bei geöffneter oder weit geöffneter Blende fotografieren
- mit großem Senson geht es leichter

Je nach Motiv und Umfeld ist meist eine Kombination draus erforderlich.
Dazu gehört aber auch einiges an Fototechnischen Wissen und Übung, da jede Situation anders sein kann. Zudem braucht man viel Übung um bei offener Blende das Motiv auch an der richtigen Stelle / Bereich scharf abzubilden, da die Schärfentiefe sehr gering sein kann.

Vereinfacht gesagt, brauchst du eine Vollformatkamera und ein lichtstarkes Objektiv. Vollformatkameras liegen neu zwischen 1500 - 7000 €. Lichtstarke Objektive je nach Brennweite und Lichstärke zwischen 500 - 10.000 €.

Antwort
von althaus, 51

Wenn Du das manuelle Belichten lernen möchtest, dann kaufe Dir das Taschenbuch: "Manuell belichten mit der Digitalkamera" von SAMJOST Fotografie. Ich habe es mit durchgelesen und wußte dann wie ich TV und AV und M anwenden soll. ISBN: 978-3-00-037898-0. Mit der Automatik wirst Du den Hintergrund nicht freistellen können. Du musst es mit der Blende steuern. 

Antwort
von herja, 46

Hi,

dann solltest du mal anfangen das Fotografieren richtig zu lernen!

http://www.clickliebe.de/blog/wie-kriegt-man-eigentlich-den-hintergrund-unscharf...

Antwort
von Airbus380, 31

Modus AV, Blende 5,6 bei 55mm Brennweite und dein Motiv sollte dann moeglichst nah sein und der Hintergrund moeglichst weit weg.

Mit laengeren Brennweiten und/oder lichtstaerkerem Objektiv waere die Sache einfacher und wirkungsvoller.

P.S. www.fotolehrgang.de


Antwort
von sinari, 39

Ganz einfach:Du gehst in einen Modus,in dem du die Blende manuell einstellen kannst->Bedienungsanleitung.Dort wählst du die größtmögliche Öffnung:Bei deinem Objektiv also 1:3.5-1:5,6(im Sucher oder Display wird 3,5 oder 5,6 angezeigt,oder irgendwo da zwischen).Das wars schon.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community