Frage von dauerrenner, 132

Wie kann man länger unter Wasser bleiben (Luft)?

Antwort
von Diverettes, 44

Dass wir den Drang verspüren "Luft zu holen" liegt am steigenden Kohlenstoffdioxidpegel in der Lunge - der grob gesagt dadurch entsteht, dass der Sauerstoff den wir eingeatmet haben in den Zellen verbraucht wird und dabei Kohlendioxid entsteht. Der Trick ist also den Kohlenstoffdioxidpegel möglichst "runterzufahren" bevor wir überhaupt abtauchen. 

Dies macht man durch kurzes bewusstes Hyperventilieren (schnell und flach einatmen, kräftig ausatmen), maximal 3-4 Mal. Du kannst es mal auf dem Trockenen ausprobieren und stoppen wie lange Du die Luft anhalten kannst mit und ohne hyperventilieren.

Diese Methode ist allerdings mit Vorsicht zu genießen, denn der Drang Luft zu holen, dient auch als Warnung, dass der Sauerstoff in Deinem Körper bald aufgebraucht ist. Verzögerst Du nun die Warnung zu lange und der Sauerstoff ist aufgebraucht, kann es zu einer Ohnmacht (google dazu Schwimmbad Blackout) kommen - unter Wasser keine gute Idee. Wenn Du es also ausprobieren willst, dann immer mit Buddy (der natürlich nicht zeitgleich die gleiche Methode anwendet).

Das als Ergänzung zur Antwort von mastertalk, der die wichtigen Punkte Psyche und Training angesprochen hat.

Antwort
von Chillkroete1994, 57

Übung macht den Meister ; )

Antwort
von mastertalk, 70

Mal ne richtige Antwort:
Unter Wasser zu bleiben ist unnatürlich für den Körper daher auch das erdrückende Gefühl beim Tauchen und Luftnot. Das Gefühl gleich Luft zuholen ist jedoch nur ein Reflex der Adrenalin ausstößt, was dich kurzzeitig mit viel Kraft versorgt. Jedoch brauchst du genau das Gegenteil.

Wenn du unbedingt länger unter Wasser bleiben willst musst du regelmäßig deinen Körper mit dieser Situation auseinandersetzen. Nicht das du kurz vor dem ertrinken stehen sollst, sondern wenn du kurz vor dem hochgehen stehst, einfach nochmal 5 sekunden unten bleiben.

Das lässt sich trainieren! Außerdem achte darauf, dass du einen niedrigen Puls hast also vor dem tauchen 3-5 Minuten sitzen und ruhig Atmen am besten schon im Wasser.

Wenn du das regelmäßig machst geht es ziemlich schnell. Ich habe es damit auf 3 1/3 Minuten gepackt bis ich aufgehört habe und lange hat das nicht wirklich gedauert. Es geht wirklich darum den Reflex zu vermeiden. Angaben natürlich ohne gewähr :)
lg 

Antwort
von Marakowsky, 63

Durch Training und spezielle Atemtechnik

Kommentar von dauerrenner ,

wie macht man das ohne einen kurs ?

Antwort
von StefanTr, 47

http://www.trainingsworld.com/sportarten/schwimmen-sti46714/tauchtraining-apnoe-...

Gib in google ein "Apnoe tauchübungen" dort findest du mehr zu diesem Thema, wenn dir das so sehr gefällt dann melde dich doch ein einem Tauchclub an, dort kannst du auch Gerätetauchen lernen und mehr zu Apnoetauchen lernen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten