Wie kann man Glasflaschen sauber und sicher schneiden, bohren oder teilen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es gibt eine Elektrische Säge, da kommt Wasser beim Schneiden raus. Damit sollte man Glas schneiden können. Die Splitter fliegen nicht durch die Luft, und das Glas sollte heile bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MichaElb49
20.12.2015, 21:58

Daß eine Kühlung erforderlich ist, war mir schon klar. Nur welche Schneidmittel werden eingesetzt? Wie sauber sind die Schnittflächen? Kann poliert werden, oder ist eine Verschmelzung möglich ? Wie sind die Schnittgeschwindigkeiten, gibt es Alternativen ggf. Mit unterschiedlichen Standzeiten, etc. 

Ich wüßte es gerne genauer...

0
Kommentar von Tim774
20.12.2015, 22:11

Also das Wasser ist dafür da, dass das Glas nicht zerbricht. welches Säge das genau ist weiß ich nicht. das sind die die Wasser dabei Spritzen, haben viele Firmen. Man schleift das Glas mit feinem Schleiflapier. Schmelzen denke eher nicht, da sich das Glas verformen wird. Schneiden geht auch schnell.

0

Zum Bohren gibt es spezielle Glasbohrer,zum Schneiden nimmst du einen gewöhnlichen Glasschneider,ritzt die Flasche an,und dann mit einen Brenner erhitzen.Dann springt das Glas an der Schnittstelle.Wenn du das öfters machst lohnt es sich eine Vorrichtung zubauen wo die Flasche auf 4.Rollen läuft.Das alles kommt in einen L-förmigen Kasten wo du auch den Glasschneider auflegen kannst.Viel Erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MichaElb49
20.12.2015, 21:54

Danke, ich war an einer Methode interessiert die kontrollierte, präzise und sichere Schnitte gewährleistet.

0

Ich erziele beste Ergebnisse mit einem einfachen Glasschneider und einer Vorrichtung, die den Glasschneider im selben Abstand vom gewählten Bezugspunkt hält, während ich die Flasche drehe.

Also im Prinzip so was, nur einfacher: http://www.obi.de/de/rat-und-tat/inspiration-und-ideen/selbstbauanleitungen/flaschenfackel/index.html


Und noch ein Tipp: Man schneidet das Glas nicht "durch", sondern ritzt es nur an. Durch Klopfen entlang des Ritzes bricht das Glas an der Stelle. Wenn man es richtig macht, kann man zusehen, wie der Bruch sich mit dem Klopfen fortsetzt.

Muss man üben, geht dann aber gut.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung