Frage von juli195, 73

Wie kann ich wilde Katzenbabys zutraulich machen?

Wir haben einen Stall neben unserem Haus, in dem eine wilde Katze vor ein paar Wochen Kätzchen bekommen hat. Leider können wir die kleinen nicht behalten. Wie kann ich sie zutraulicher machen, dass sie sich auch anfassen lassen?

Expertenantwort
von Negreira, Community-Experte für Katze, 42

Meine letzte Jungkatze hat sich über 10 Jahre lang nicht anfassen lassen, da braucht man ganz viel Geduld. Und, wie Dacko schon sagte, es ist wichtig, die Mutter kastrieren zu lassen, sonst nimmt das Elend nie ein Ende.

Wenn Du zum Katzenfüttern gehst, rede leise, erzähl den Katzen das Wort zum Sonntag, die Wetterkarte, die Fußballergebnisse. Versuch nicht, wie anzufassen oder zwangsweise zu schmusen, das bringt überhaupt nichts. Manche Katzen werden nie zahm, weil sie diese Art der Zuneigung nicht einordnen können und die Mütter schon in der x-ten Generation Angst vor Menschen haben.

Erzähle immer wieder das gleiche. Nicht rennen, nicht laut sein, setz Dich hin, biete vielleicht mal etwas besonders Leckeres an, leg es ihnen hin, wenn sie nicht kommen. Ansonsten hilft nur Geduld und das Ausleihen einer Katzenfalle, um die Kleinen und die Mutter einzufangen. Der Tierschutz-oder ein Katzenschutzverein in Deiner Nähe hilft Dir sicher.

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katze, 40

Meine Strassenkatzen habe ich immer gestreichelt, und zwar jedes Mal, bevor sie zu fressen anfingen. Die Babies konnte ich so nach kurzer Zeit problemlos anfassen, sie zum TA bringen etc.

Die Mutterkatze wurde mit einer Falle gefangen, um sie kastrieren zu können, aber mittlerweile kommt auch sie manchmal zu mir und will gekrault werden, vor dem Fressen, wartet sie jedesmal darauf, dass ich sie streichle.

Antwort
von GirlPower01, 34

Hallo :)
Wir haben das mit dem Tierschutz gemeinsam gemacht. Wir haben mehrmals täglich Nassfutter hingestellt und irgendwann haben sie sich immer weiter vor getraut. Man braucht aber sehr viel Geduld :)

Antwort
von Dackodil, 31

Wenn sie noch unter 8 Wochen alt sind, ganz viel schmusen, damit sie erfahren, daß der Kontakt mit Menschen schön ist.

Wenn sie über 8 Wochen alt sind, ist der Zug leider abgefahren.
Die sensible Phase des sozialen Lernens ist vorbei. Solche Katzen werden nie mehr richtig zahm. Es ist lediglich eine Futterzahmheit erreichbar.
D.h. sie wissen, wer das Essen bringt und derjenige darf sie vielleicht mal ganz kurz streicheln, aber sie schätzen es nicht.

Und bitte, bitte, bitte, laßt die Mutter kastrieren, sonst gibt es in wenigen 'Wochen die nächsten unvermittelbaren Kätzchen.

Wenn sie sich nicht einfangen läßt, bittet das Tierheim um Mithilfe. Die haben und verleihen Katzenfallen.  Damit kriegt man auch Katzen, die sich nicht anfassen lassen.

'Viel ERfolg.

Antwort
von Minka773, 24

Du brauchst seehr viel geduld und ein wenig was zu essen für die kleinen ;) setz dich einfach zu ihnen so nah wie es halt geht und halte deine hand offen hin.. Dann nicht bewegen bis sie kommen :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community