Frage von oreo171, 177

Katzenbabys nicht anfassen?

Hallo,
stimmt es dass man Katzenbabys die ersten wochen nach ihrer geburt garnicht anfassen darf und nur die katzenmama die katzenbabys anfassen darf? Weil wenn ein fremder bzw ein mensch die babys anfasst würde die katzenmama das katzenbaby angeblich nicht mehr wollen? Die katzenmam erkennen angeblich an dem geruch des Katzenbabys ob die katze je von fremder Hand angefasst wurde. Stimmt das ?

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Katze. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Expertenantwort
von Negreira, Community-Experte für Katzen, 113

Ich durfte bis jetzt immer noch alle Katzenbabies anfassen, habe das aber nur gemacht, wenn die Mutter es auch zugelassen hat.

Eine nicht menschenbezogene Katze würde ihre Kleinen erst mal auf Fremde abschnuppern und sie dann vermutlich wegtragen, an einen Ort, wo sie eben nicht angefaßt werden. Nicht alles, was klein und niedlich ist, muß auch von Menschen betatscht werden. Wie haben viele Keime an uns, die den Kleinen gefährlich werden können.

Meine zahmen Hauskatzen fanden es meistens ganz toll, wenn ich sie gelobt habe und ihnen erzählte, wie wunderschln ihre Kinder sind, der Ton macht die Musik. Und oft ist es vorgekommen, daß mir die Mütter ihre Kinder brachten. Ich habe sehr oft bei Geburten zugesehen, auch manchmal geholfen, wenn es sein mußte. Viele der Kleinen habe ich trockengerieben, wenn Mama zwischen den Wegen und dem Werfen nicht schnel genug nachkam. Das geht aber nur, wenn einem die Katze vertraut, aonsonsten sollte man die Finger davon lassen, weil man mehr Fehler macht, auch wenn man es gut meint.

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katzen, 82

uff das ist wieder ne frage ohne allgemeingültige antwort

eine wilde katze würde katzenkinder die fremd riechen recht sicher nicht mehr wollen. menschengeruch ist seltsam und gefährlich aus sicht einer wilden katze

eine katze mit einem guten engen menschenbezug wird in aller regel kein problem damit haben wenn der bezugsmensch die katzen anfasst. sie hat vertrauen

siehst du auch schon an der reaktion. eine wilde katze wird entweder abhauen oder angreifen wenn du an ihre kinder gehst, je nachdem wie sie drauf ist. eine katze die ihrem menschen blind vertraut wird schnurrend daneben liegen.

das sicherste indiz ist die körpersprache. ob mama entspannt doer angespannt reagiert

auch bei katzen mit menschenbezug sollte man in den ersten wochen jeden kontakt zu fremden vermeiden. nicht nur wegen der fraglichen reaktion der mama sondern auch weil viele menschen viele keime bedeuten. und das immunsystem einer kleinen katze ist etwas.. wackelig. außerdem ist es viel stress und aufregung für eine jugne familie die eigentlich nur ruhe braucht

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katzen, 62

Ja, aber nur wenn es fremde Katzenbabies sind.

Von Deiner eigenen Katze darfst Du die Babies sicher anfassen, wenn die Mami nichts dagegen hat. Anfangs solltest Du die Kleinen nicht aus ihrem Nest holen, sondern nur sachte streicheln. Wenn sie so ne Woche alt sind, darfst Du sie ruhig auch mal auf der Hand halten, aber alles immer wenn die Mami in Reichweite ist.

Antwort
von Schwoaze, 73

Wenn es Deine Katze ist und sie Dich kennt und Dir vertraut, wird es sie jetzt nicht sooo stören.

Bei fremden Katzen würde ich auf alle Fälle vorsichtiger sein. Wäre doch schade um die süßen Kleinen!

Antwort
von Tragosso, 66

Nein, das stimmt nicht. Unsere Katze hat uns damals sogar extra zu den Babys geführt und hat nicht darauf reagiert, wenn wir sie angefasst haben und sich ganz normal weiter darum gekümmert. Natürlich gibt es auch Katzenmütter die das nicht möchten, dann sollte man das auch respektieren.

Antwort
von Lilly11Y, 42

Wenn die Mutter es zuläßt, solltest du sie anfassen. Es ist wichtig, da die Kleinen meistens später bei Menschen leben sollen und mit dem Menschen vertraut werden müssen. L.G. Lilly

Antwort
von Christel5, 56

Das stimmt nicht. Wenn Ihr liebevoll mit der Katzenfamilie umgeht, dürft Ihr die Babys streicheln und anfassen. Meiner Erfahrung nach ist es der Katzenmama auch ganz recht, wenn man ihre Kids streichelt und ihr sagt, dass sie schöne Kinder hat. Man sollte die Kleinen nicht ständig aus dem Familienbett herausnehmen.

Die Sache "mit nicht anfassen dürfen" gibt es in der freien Natur. Rehmütter gehen nicht mehr zu ihren Rehkitzen, sobald sie von einem Mensch gestreichelt wurden. Ob das in allen Fällen stimmt, weiß ich nicht.

Ich denke, Ihr dürft durchaus schmusen, wenn die Katzenfamilie es ruhig und fürsorglich hat.

Antwort
von Andrastor, 60

Kommt drauf an ob es sich um eine "wilde" Katze oder eine Hauskatze handelt.

Wenn die Katze zutraulich und mit den Menschen vertraut ist, kannst du die Kätzchen sogar unmittelbar nach der Geburt anfassen und die Katze wird sie nicht verstoßen.

Sie kennt schließlich den Geruch der Menschen welche die Kätzchen angefasst haben und verbindet Positives damit.

Bei einer scheuen "wilden" Katze sieht die Sache anders aus. Wenn sie Menschen fürchtet, wird sie die Kätzchen die nach Mensch riechen nicht mehr haben wollen.

Antwort
von saphira2412, 51

Ich weiß dass das bei Rehen so ist aber bei Katzen?! Davon habe ich noch nichts gehört aber ich denke mal wenn die Katzenmutter dir vertraut dürfte das an sich kein Problem sein aber ich bin mir nicht sicher.

Antwort
von 1ManekiNeko1, 36

Bei Vögel und Wildtiere ist das der Fall,aber bei Katzen kenne ich das nicht.

Antwort
von GuidoFawk, 49

Aber nicht bei Katzen ! Ich habe viele Neugeborene angefasst . Die Mutter hatte nichts dagegen.

Antwort
von easypeasylsq, 51

Ja ist bei vielen Tieren so

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community