Frage von maraSi, 199

Wie kann ich testen ob bei meinem Pferd zügellahmheit besteht?

Mein TA hat gesagt das meln pferd so Art zügellahmheit hat und halt Unruhig mit dem kopf is was aba auch bisi mit meinem händen zu tun hat, aber er is von den füßen her NICHT lahm, weis jemand von euch wie ich das testen kann ob wirklich zügellahmheit besteht
Bitte nur erlich und ernst gemeinte Antworten

Antwort
von dap123, 59

Du kannst das relativ einfach prüfen, indem du die Zügel hingibst (nur noch an der Schnalle festhalten), die Zügel also durchhängen lässt und dann vorwärts trabst. Wenn die Lahmheit inkl. Ausgleichs-Nickbewegung besser wird, dann könnte es eine klassische Zügellahmheit sein.

Das Problem ist aber, dass man eine Zügellahmheit nicht unbedingt schneller korrigiert bekommt als eine Lahmheit, deren Ursache Knochen- oder Muskelprobleme sind. Insofern solltest du einen Ausbilder dazu nehmen, ggf. an der Longe beobachten, wie sich dein Pferd verhält und ggf. einen erfahreneren Reiter draufsetzen und ihn fühlen lassen.

Wichtig auch: Es ist gut, wenn du dir Hilfe suchst weil du dir selbst unsicher bist. Das ist der richtige Weg und nur so kannst du lernen solche Probleme in Zukunft selbst zu merken und lösen zu können.

Kommentar von maraSi ,

Danke, aba der TA meinte er lahmt nicht aba er hat den Kopf unruhig und geht halt mit aba werde das heute mal prüfen, danke für deine Antwort
Kannst du mir eventuell mal deine handynummer geben?i weis is eine blöde frage😁🙈

Kommentar von lindgren ,

aba aba aba.....geht es auch verständlicher? Wenn der TA sagt, dass dein Pferd nicht an den Beinen lahmt, dann ist es dein Gezerre am Zügel. Es ist lahm im Maul. Und hole dir professionelle Hilfe - vor allem lerne, hier verständlicher zu schreiben.

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für Pferde, 90

Wenn der Tieratzt das schon gesagt hat - was willst du dann, dass wir es " besser" wüßten?

Wenn alles untersucht ist und das Pferd ohne Reiter nicht lahmt, was willst du dann hören?

Allerdings hanr ich schon erlebt, dass eine sehr gute Reiterin so etwas nicht korrigiert bekam - verkaufte das eigentlich hochausgebildete Pferd an eine andere, auch sehr sensible Reiterin, die bekam das auch nicht weg. Ich habe es  dann aus den Augen verloren.

Du also meist, eine gute Hand zu haben und das Problem trotzdem besteht, würde ich das Pferd einige Monate longieren ( lassen) und in Profiberitt geben.

Kommentar von maraSi ,

Danke aba was soll ich jetzt unter zügellahmheit genau verstehen den eigentlich ist es ja das wenn er beim reiten lahm ist und so nicht!freier! Aber er is beim reiten nicht lahm sondern unruhig mit dem kopf und geht mit ein bisi

Kommentar von Urlewas ,

Bitte diesen Kommentar noch mal besser formuliert und mit Satzzeichen versehen Schreiben. So kann ich das leider nicht verstehen, und daher nicht weiter beantworten.

Kommentar von Dahika ,

DANKE. Es ist rücksichtslos, solche Fragen und Kommentare einzustellen und von den Lesern erwarten, das Gestammel zu entziffern.
Und es heißt "aber" nicht "aba."

Antwort
von RuedigerXY, 105

Ganz einfach kannst du das testen, wenn Du ihn ohne Reiter vorführst (Longe o.ä.). Wenn Du dann noch prüfst, ob der Sattel passt und der Rücken i.O. ist, ist es wahrscheinlich, dass die "Lahmheit" reingeritten ist.

Du solltest dann wirklich qualifizierten Reitunterricht nehmen. Aber keine Angst, was "reingeritten" wurde kann man auch wieder "rausreiten". Aber dafür brauchst Du einen qualifizierten Trainer. 

Antwort
von LyciaKarma, 30

Man sollte eigentlich merken, ob ein Pferd immer lahm ist, oder nur, wenn es geritten wird. Ist nicht sehr schwer zu sehen.. 

Ansonsten setz deinen Trainer drauf und/oder frag ihn dazu. 

Und nimm Unterricht! 

Antwort
von lindgren, 118

Es hat mit deinen Händen zu tun, wenn man mit dem Zügel ständig zerrt. Lerne richtig zu reiten und nicht dem armen Tier im Maul weh zu tun. Irgendwann ist das Tier da völlig abgestumpft.

Ein Reiter, der den Unterschied zwischen Zügellahmheit und Fußlahmheit nicht kennt, der ist wohl kaum ein Pferdeversteher. Lerne besser über das Pferd und die anatomischen Unterschiede.

Über so etwas kann ich mich schon wieder aufregen.


Kommentar von lindgren ,

War ja so klar, dass der Fragestellerin die Antwort nicht gefallen hat....manche gehören wirklich mit der Trense im Mund mal herumgeführt, damit sie wissen, wie es ist, wenn man nur an den Zügeln zerrt.

Kommentar von beglo1705 ,

Schade, dass der Dislike-Button für "unerwünschte" Antworten betätigt wird. Eigentlich sollte der nur betätigt werden, wenn sachlich unrichtiges drin steht, was hier aber sicher nicht zutrifft.

Kommentar von RuedigerXY ,

Der Dislike-Button wurde nicht vom Fragesteller gedrückt!! Er wurde gedrückt, weil die Antwort nicht sehr hilfreich für den Fragesteller war!!!

Kommentar von lindgren ,

Aha....du entscheidest also über hilfreich oder nicht hilfreich? Okay, ich entschuldige mich bei der Fragestellerin.

Kommentar von beglo1705 ,

Dennoch, es stimmt trotzdem, was in der Antwort von Lindgren zu lesen ist. Viele Reiter denken immer noch, der Zügel sei zum Lenken da, da klappen auch mir die Fußnägel hoch...

Kommentar von lindgren ,

Danke beglo1705. Leider gibt es hier im Forum immer wieder selbstherrliche Disliker, die entscheiden, ob hilfreich oder nicht! Hilfreiche Antworten zeichnet  am Ende der Fragesteller selbst aus. Diese selbstherrlichen Disliker sind bei mir gleich auf der schwarzen Liste.

Kommentar von RuedigerXY ,

Empfehle Dir ein Wörterbuch um die Übersetzung von "Dislike" nachzuschlagen.

Kommentar von RuedigerXY ,

Antwort trotz "schwarzer Liste"..... Daumen hoch!!!

Antwort
von beglo1705, 114

Deine Hände sind wahrscheinlich zu unruhig, dein Pferd sehr wahrscheinlich bereits abgestumpft oder hypersensibel im Maul.

Ferndiagnosen mit relativ wenig Infos sind schwierig. Frag am Besten hierzu deinen Reitlehrer/Bereiter deines Vertrauens um Rat und Anleitung und arbeite an einer ruhigen Hand ebenso an deinen Gewichts-u. Schenkelhilfen, so dass das Zusammenspiel und die Kommunikation zwischen Pferd und Reiter deutlich verbessert wird.

Rollt dein Pferd sich auf unter der Trense?

Kommentar von maraSi ,

Wie meinst genau das er sich aufrollt unter der trense?

Kommentar von beglo1705 ,

Zieht er den Kopf zur Brust und macht einen runden Hals, wenn du ihn mit Trense reitest?

Kommentar von maraSi ,

Nein aba am zügel geht er

Kommentar von Dahika ,

 Aber, das glaube ich nie und nimmer. Vermutlich ist der Kopf irgendwie in die Senkrechte gezerrt worden. Ein zügellahmes Pferd geht niemals reell am Zügel.

Expertenantwort
von Dahika, Community-Experte für Pferde, 107

Frag einen Reitlehrer, der sieht das. Und falls ja, schämen dich und lerne reiten.

Kommentar von LyciaKarma ,

Wer hat das denn bitte jetzt runter gevoted??

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten