Frage von Zipfel1, 59

Wie kann ich Natriumacetat-Trihydrat aus Natryiumhydrogencarbonat herstellen?

Habe reines Natriumhydrogencarbonat. Ich möchte einen taschenwärmer selber machen. Ich hoffe auch eure Mithilfe

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Miraculix84, 57

Einfach die gleiche Stoffmenge an Essigsäure zugeben. Dann ensteht dein Natriumacetat und Kohlensäure.

Die Kohlensäure musst du "auskochen". Dabei entsteht CO2 und Wasser. Wenn du dann den Rest der Lösung eindampfst, bekommst du Natriumacetat.

LG
MCX

PS: Einfacher wäre es, NaAc zu kaufen. :)

Kommentar von Zipfel1 ,

Kannst du eine genaue Anleitung mit gramm und genauen vorgängen geben? kriegst auch das sternchen.

Kommentar von Miraculix84 ,

Essigsäure ist eine Flüssigkeit. Die gibt es aber in verschiedenen Konzentrationen. Da müsstest du mir sagen, was du hast.

Ansonsten kannst du auch soviel Kalk dazugeben, bis sich nichts mehr löst.

Ansonsten gibst nimmst du erstmal die Essigsäure, die du hast, und probierst es mit einer kleinen Menge - 50mL vielleicht - aus. Nimm einfach Haushalts-Essig-Konzentrat. Den gibt es in jedem Supermarkt.

1. 50ml Essigsäure in ein ausreichend großes Becherglas geben.

2. Schrittweise fein gepulverten Kalk dazugeben und immer gut umrühren.

3. Wenn sich irgendwann kein Kalk mehr löst, filtrierst du die Suppe. Ein Kaffee-Filter reicht. Das was unten rausläuft, verwendest du weiter. Den Filter samt Inhalt (Kalkreste) wirfst du weg.

4. Die Flüssigkeit kochst du 15 Minuten, um das CO2 auszutreiben.

5. Dann schaust du mal, wieviel Wasser noch übrig ist. Wenn es viel ist, kochst du weiter, bis es fast weg ist.

6. Wenn so viel Wasser weg ist, dass es nur noch eine matschige Pampe ist, stellst du das Becherglas in einen Trockenschrank, um vorsichtig das restliche Wasser auszutreiben. Wenn du an der Schule keinen Trockenschrank hast, geht auch ein Umluft-Backofen mit 60°C.

Und dann mal gucken, wieviel NaAc du raushast. Ich habe es noch nicht ausprobiert, bin aber zuversichtlich, dass es so klappen sollte. :)

LG
MCX

Kommentar von Zipfel1 ,

warum kalk? Ich will doch natriumacetattrihydrit

Kommentar von Miraculix84 ,

Entschuldige, ich meinte nicht Kalk, sondern in deinem Fall Natriumhydrogencarbonat.

Also ersetzte jedes "Kalk" in meiner Antwort durch "Natriumhydrogencarbonat". Dann passt es wieder. :)


Kommentar von Zipfel1 ,

Also ich habe 25% Essig Essenz. In welchem Massenverhältnis muss ich die mit Natron vermischen?

Kommentar von Miraculix84 ,

Du bräuchtest im Verhältnis 240g Essigessenz auf 84g NaHCO3.
(Also gerundet 3g Essenz auf 1g NaHCO3)

Da die Essenz aber keine Maßlösung ist und dein NaHCO3 evtl. auch nicht 100% rein ist, solltest du lieber das oben beschriebene Verfahren mit dem Abfiltrieren verwenden. Da kommst du nicht drumrum, wenn du ein möglichst reines Produkt haben willst. Nimm das Verhältnis von 3:1 nur als grobes Maß, um nicht viel zu viel NaHCO3 zuzugeben.

LG
MCX

Kommentar von Zipfel1 ,

Danke. Wenn du mir jetzt noch sagst wie ich dir das Sternchen geben kann bekommst du es.

Kommentar von Miraculix84 ,

Danke. Für die Vergabe eines Sternchens muss die Frage 24h alt sein. Dauert noch ein bisschen... :)

Antwort
von Fun92, 49

https://de.wikipedia.org/wiki/Natriumacetat#Herstellung

Hier wäre mal eine Reaktionsgleichung
Was dabei beachtet werden muss bzw unter welchen Bedingungen das von statten geht, kann ich jetzt aus dem Stehgreif auch nicht beantworten :D

Antwort
von ScienceFan, 28

Natron+Essigsäure

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten