Frage von LadyLucifer, 371

Wie kann ich einen Reißverschluss nachträglich an meine Tasche nähen?

Ich möchte an die Tasche siehe Bild 1 einen Reißverschluss (zB Bild 2?) annähen. Ich würde es per Hand machen, auch wenn es 100 Jahre dauert. Ihr seht, wie lang die Taschenöffnung ist (ca. 55cm). Soll ich dann den Reißverschluss in 55 oder 60cm bestellen? Sonst noch Tipps? Ich habe keine Nähmaschine oder Erfahren, aber Versuch macht bekanntlich Klug:D

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von FlyingCarpet, 258

würde 60 cm - Länge nehmen, oder Du gehst in ein Handarbeitsgeschäft und nimmst die Tasche mit.

Du öffnest den Reißverschluss und nimmst einen gut sichtbaren bunten Faden. Dann auf einer Seite - beginnend am Zipper mit sehr großen Stichen annähen, nicht zu nah an den Zähnchen. Die Zähnchen sollten gerade so vom Stoffknick bedeckt sein. Das machst Du an der anderen Seite auch so und probierst, ob der Reißverschluss gut und sitzt und nicht am Stoff hakt.

Danach im Steppstich mit schwarzen doppelten Faden annähen und den bunten Faden wieder rausziehen. 

 

 

Kommentar von LadyLucifer ,

Vielen lieben Dank, das war wirklich gut und verständlich erklärt! Wenn alle Stricke reißen gehe ich in so ein Lädchen, erstmal werde ich es aber so versuchen :) Danke!!

Kommentar von LadyLucifer ,

Danke nochmal, ich habe das genau so gemacht, wie du beschrieben hast, Steppstich pipapo und es sieht hervorragend aus! Vielen Dank nochmal!!!

Kommentar von MariaGeotz ,

Super!!!

Genau so näht man mit dem Steppstich.

Dein Engagement verdient Lob!!!

Alles Gute.

Antwort
von DorotheaWinkler, 189

Reißverschlüsse einzunähen ist nicht einfach und braucht Zeit, Geduld und auch Erfahrung. Für Neulinge ist das Einnähen von Reißverschlüssen (vor allem in bereits fertig genähte Dinge) ein ziemliches Geraffel, das so mal eben von Hand nicht gut gelingen wird.

Es gibt hier je nach Situation einige hilfreiche Kniffs und Tricks, aber die sind nicht gut schriftlich zu vermitteln! Reißverschlüsse werden zumeist gleich in die noch offenen Nähte zwischen Innenfutter und Aussenstoff mit eingefasst, bevor die Tasche auf Rechts gekrempelt und fertig gestellt wird -  in einem Arbeitsgang und mit der Nähmaschine, damit es ordentlich aussieht und hält. Hier sind aber alle Nähte bereits geschlossen und zeigen mit der Aussenseite nach aussen, an das Innere kommst Du nicht mehr leicht heran.

Ich würde den Reißverschluss (60cm für 55cm Taschenkante) in die Naht zwischen Aussenstoff und dem schwarzen Innenfutter einsetzen und hierfür die Naht auf beiden Seiten der Tasche auftrennen, allerdings würde ich dies nicht von Hand nähen, da der Reißverschluss dann nicht ordentlich in der Naht sitzt und es mit der Maschine auch wesentlich schneller geht.

Ich wüde den Reißverschluss zwischen den beiden Stoffen einheften und dann von der Unterseite der Reißverschluss-Seiten her mit der Nähmaschine durch alle 3 Lagen hindurch drübersteppen. Hierzu müsste er vor dem Einnähen geöffnet werden. Diese Naht (schwarzes Garn) würde dann aussen minimal sichtbar auf dem gemusterten Stoff, dafür wäre der Reißverschluss aber sauber eingenäht und alles würde vernünftig aussehen und dann auch halten und belastbar sein.

Warum in die Naht einsetzen? Damit der RV nicht ganz oben auf der Tasche liegt und unprofessionell aussieht. Er liegt dann mehr innen und die Aussenkanten der Tasche stehen darüber hinaus.

Um abzuschätzen, wo genau dann entlang genäht werden müsste (der RV. braucht etwas "Luft" zu den Zähnen hin), damit alle drei Lagen (Innenstoff, Reißverschluss, Aussenstoff) über die gesamte Naht hinweg gut und gleichmäßig eingefasst wären, braucht es schon auch Erfahrung.

Dir scheint ja an der Tasche viel zu liegen, da Du hier auch mit Handnäherei keinen Aufwand scheuen würdest. Damit es wirklich ansehnlich wird und nach Deinem Versuch nicht alles schief und krumm ist: Gib doch die Tasche und den Reißverschluß in eine kleine  Änderungsschneiderei, dann schonst Du Deine Nerven und hast ein gutes Ergebnis. Ein Profi erledigt das schnell und gut und ich denke nicht, dass es mehr als ein paar € kostet, wenn Du den Reissverschluß bereits mitbringst.


Kommentar von LadyLucifer ,

Oh je, da werde ich mit wehenden Fahnen untergehen! Ich habe keine Nähmaschine und wenn ich anfange, etwas aufzutrennen, dann habe ich glaube ich gleich verloren. Ich werde aber mal schauen und auf jeden Fall 60cm bestellen! Vielen Dank :)

Antwort
von malour, 155

Genauso lang wie die Öffnung würde ich nicht empfehlen, lieber etwas grösser. schau doch mal bei youtube oder pinterest, da gibts gute tipps.

Antwort
von MariaGeotz, 111

Natürlich 60 cm, denn man muss immer Nahtzugabe berechnen.

So kannst Du diesen Reißverschluss immer noch beliebig kürzen.

Viel Erfolg. (y)

Kommentar von LadyLucifer ,

Danke, bin mittlerweile fertig mit Steppnaht per Hand und 60cm, sieht hervorragend aus! Danke für die Antwort!

Kommentar von MariaGeotz ,

Das freut mich, dass Du es mittlerweile geschafft hast!!!
Damals, als ich auch noch keine Nähmaschine hatte, habe ich auch Reißverschlüsse mit der Hand eingenäht und auch diese haben letztlich gehalten-, also waren kein Problem.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community