Frage von Loeffelqualle, 87

wie hat es sich entwickelt dass frauen weniger wert waren als männer?

also das ist ja jetzt nicht mehr überall so. trotzdem ist es in einigen ländern noch so. aber warum? wie kam man auf die idee? hat es irgendwas mit religion zu tun?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Digarl, 43

Ist wohl evolutionär zu erklären. In der Steinzeit haben die Männer gejagt, doch es wurde tatsächlich nachgewiesen, dass wenn die Männer nicht mehr von der Jagt zurückgekehrt sind die Frauen aus der Not heraus selbst gejagt haben. Die haben nicht irgendwelche Kleintiere gejagt sondern wie die Männer z.B. richtige Mammuts (natürlich nicht alleine sondern mit mehreren). 

Dennoch haben die Männer sowas wohl eher sehr selten mitbekommen. Als die ersten Menschen sässig wurden und Dörfer errichteten, haben die Frauen wohl wie die meiste Zeit vorher auch sich um das Essen und die Kinder gekümmert (da dies von der Natur ja eig. auch vorgesehen war, sie gebärt auch) und die Männer die Häuser gebaut, Gejagt etc. 

Im Endeffekt, wurden eig. nur Männer als Arbeiter erwähnt weshalb die Frau nach einiger Zeit das Bild des schwachen Geschlechts zugeschrieben bekam. 

Da die Männer sich wohl um den Aufbau der Dörfer etc. kümmerten waren sie auch die Gründer der ersten richtigen Länder. Die Politiker oder eher Herscher damals waren auch Männer. 

Aus dem Bild der Frau, welches am Anfang der Sesshaftigkeit des Menschen entstand hat sich nach und nach das Bild eingebrannt, die Frau würde keine wichtigen Entscheidungen treffen können (wohl keine Politischen sondern z.B. während der Verteidigung oder des Angriffs auf ein großes Tier) und dies hat sich später auf die Politik übertragen. 

Und als die Frauen dann in der Politik nichts zu sagen hatten (es gab natürlich ausnahmen, z.B. später Kleopatra) hatten sie in allen anderen Bereichen auch nichts zu sagen. Damals gab es nicht viel Freizeit, der Tag bestand aus Arbeiten, Essen und Schlafen. Die Frau hat aber nicht in Bereichen gearbeitet in denen sie wichtige Entscheidungen treffen musste. 

Nach und nach mit dem Fortschritt hat sich dieses Bild der Frau die keine Entscheidungen treffen kann immer weiter auf andere Bereiche ausgeweitet. 

PS: Nach dem zweiten Weltkrieg, als die Männer nicht mehr waren haben viele Frauen die trümmer weggeräumt. Wie einst die Frauen die gemeinsam ein Mammut erlegten als die Männer nicht mehr heimkamen. 

Kommentar von Digarl ,

Vielen Dank für den Stern!

Antwort
von loema, 31

Das ist noch offen. WIr leben auf der Erde in überwiegend patriachalischen Gesellschaftsformen. Das bedeutet, dass auch die Frühgeschichte unter diesem Aspekt betrachtet wird. Die Aussage, dass Männer jagten und Frauen die "Höhlenarbeit" machten und schon damals untergeordnet waren, ist demnach nicht unbedingt korrekt.
Das Interesse das zu erforschen, die jetzigen "Fakten" in Frage zu stellen ist nicht sehr groß. Aber mit der Zeit kommen hoffentlich neutrale Ergebnisse dazu zu Tage.

Hier ein Beispiel:
http://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/wissen/der-sammler-und-die-jaegerin/-/...

Antwort
von Wuestenamazone, 47

Das hat sich nicht entwickelt sondern die Frauen haben das mit sich machen lassen. Kein Mann ist mehr wert als eine Frau. Und die die Unterdrückung begann im Orient. Aber auch da gibt es mehr Gleichheit jetzt. Aber religiöse Hintergründe spielten auch eine Rolle

Antwort
von Plantaeru, 38

Frauen wurden immer als schwach und zierlich gesehen. Als Potentielle Mütter die nur Kinder erziehen und den Mann Befriedigen können.

Sie wurden als Objekt gesehen weil sie sich nicht wehren konnten und so hat sich dass nach und nach ergeben dass die Frauen immer als das " schwache Geschlecht " gesehen wurden.

Zum Glück beginnt die Gleichheit langsam überall zu wirken, aber dennoch werden, besonders ins Berufen und Jobfindung, Frauen eher unterdrückt.
Sie könnten schwanger werden, ausfallen etc weswegen sie in diesem Bereich noch nicht so weit sind.

Antwort
von kubamax, 34

Früher waren die Männer zwar die Ernährer und Beschützer. Aber es gab auch früher Männer, für die die Frau das wertvollste war.

Antwort
von Capone87er, 50

Das passiert wenn dumme Menschen Entscheidungen treffen.

Antwort
von TheFl3sh15, 21

Die Menschen früher waren einfach nur total dumm und ungebildet und deswegen haben sie alles möglich geglaubt..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten