Frage von Yoleonoo, 167

Wie groß muss ein Käfig für 4 Wellis sein?

hab 2 Männchen und wollte den beiden 2 Weibchen holen. meiner ist jz (BxTxH)= 33x53x64 cm groß. passen da dann 4 rein?

Expertenantwort
von Hagebuttenkeks, Community-Experte für Wellensittich, 145

Der Käfig ist sogar für 2 Vögel schon zu klein. Haben deine Wellis täglich Freiflug und wie lange steht ihnen die Käfigtür dabei offen?

Die meisten Käfige, die im Handel zu finden sind, wirken auf denersten Blick groß. Sie sind hoch und schmal aufgebaut. Prima,denkt sich so mancher Vogelhalter, denn ein solcher Käfig passtmeist gut in die Wohnung und die Tiere scheinen ja viel Platz zu haben.Leider ist dieser Platz oft verschenkt, denn Wellensittiche fliegennormalerweise nicht wie Helikopter von oben nach unten. Sie fliegen stattdessenwaagerecht, also von rechts nach links und umgekehrt. IhrKäfig sollte deshalb vor allem eines sein: möglichst breit.Kleine Strecken sollten die Vögel "hüpf-fliegend" in ihremKäfig zurücklegen können, und das, ohne permanent mitden Flügeln gegen die Seitenwände zu schlagen.

Für ein Pärchen Wellensittiche sollte der idealeKäfig deshalb so breit wie möglich sein, man tut den Tierendamit etwas Gutes. Da "möglichst breit" eine schwammigeFormulierung ist, sollten Sie sich daran orientieren: Der Käfigsollte mindestens 1,5 Meter breit sein, siehe Merkblatt "Wellensittiche" der Tierärztlichen Vereinigung für Tierschutz. Die Höhedes Käfigs sollte laut den genannten Empfehlungen mindestens einenMeter betragen und seine Tiefe wenigstens 0,6 Meter. In einem solchenKäfig sollten nicht mehr als vier Tiere untergebracht werden;hält man mehr Wellensittiche, muss der Käfig deutlichgrößer sein.

Achtung:
Die Käfigabmessungen 1,5 x 1,0 x 0,6 m (B x H x T) sind wie bereits erwähnt als Mindestmaße zu verstehen. Es kann nicht oft genug betont werden, dass ein Unterschreiten dieser Abmessungen nicht ratsam ist! Ein Überschreiten ist dagegen erwünscht.

Einen so bemessenen Käfig in einer Wohnungunterzubringen, ist zugegebenermaßen nicht immer leicht, aberfür die Tiere ist ein schmaler, hoher Käfig wie weiter obenerwähnt nicht akzeptabel. Deshalb gibt es in diesem Zusammenhangkeine Möglichkeit für Kompromisse, es sei denn, die Tierehalten sich täglich mindestens acht Stunden außerhalb ihresKäfigs auf und nutzen diesen fast ausschließlich zumSchlafen. Selbst wenn dies zum Zeitpunkt des Käfigkaufs bei Ihnengewährleistet sein sollte, so bedenken Sie: Lebensumständekönnen sich ändern, und dann müssen die Vögelwomöglich auf viel Freiflug verzichten. Deshalb sollten Sie liebergleich einen ausrechend großen Käfig kaufen - für denFall der Fälle.

Quelle: birds-online.de/unterbringung/mindestanforderung.htm



Kommentar von Hagebuttenkeks ,

Beachte bitte bei den beiden Hennen, dass sie ungefähr in demselben Alter der Hähne sind. Zudem solltest du bei der Vergesellschaftung richtig vorgehen, d.h. d.h. dass der Neuzugang in einem separaten Käfig untergebracht wird, der in der Nähe des Anderen steht, so dass sie sich aus einer gewissen Distanz heraus einander gewöhnen können. Frühestens nach ein paar Tagen kann man den Vögeln gemeinsamen Freiflug gewähren. Außerdem sollte man sie vorerst nicht unbeaufsichtigt zusammen fliegen lassen.

Hähne haben im Übrigen eine durchgehend und intensiv blaue Wachshaut, wohingegen die Hennen eine weiße / leicht bläuliche bis braune Wachshaut aufweisen. Eine Ausnahme stellen hier die sog. Inos (Albinos und Lutinos), Schwarzaugen, Doppelfaktorigen Spangles sowie Falben dar, bei denen die Hähne eine rosa Wachshaut haben. Dies gilt allerdings nur für geschlechtsreife Wellis. Das Geschlecht lässt sich i.d.R. ab dem 6. Monat bestimmen.

Eine sehr gute Übersicht mit Beispielbildern gibt es hier:

vwfd.de/1/11/pdfs/was_bin_ich.pdf

birds-online.de/allgemein/geschlecht.htm

Am besten wäre es noch, den Neuzugang vor der Vergesellschaftung einem vogelkundigen Tierarzt vorzustellen, um ihn auf mögliche übertragbare Krankheiten untersuchen zu lassen.

Der Tierarzt sollte deshalb vogelkundig sein, da sich ein solcher in Bezug auf Vögel weitergebildet hat. Vögel werden während des Studiums kaum thematisiert, so dass sich die meisten Tierärzte mit diesen nicht auskennen. Von diesen wird dann gerne einfach eine Spritze mit Vitaminen mitgegeben oder ein Antibiotikum, ohne das Tier weiter untersucht zu haben...

Vogelkundige Tierärzte findest du auf folgenden Listen:

welli.net/tierarzt-liste.html

vwfd-forum.de/viewforum.php?f=232

Eine weite Strecke und die Kosten sollten einen nicht daran hindern, wenn es um die Gesundheit des Tieres geht.

In Tierkliniken gibt es hin und wieder auch Tierärzte, die sich mit Vögeln auskennen. Einfach bei einer in eurer Nähe anrufen und erkundigen. Ansonsten zu einem der Tierärzte auf der Liste fahren, auch wenn dieser weiter weg ist. Tierkliniken sind im Übrigen täglich und rund um die Uhr erreichbar. Auch bieten Kleintierpraxen Notdienste an (hier bitte unbedingt zu einem vogelkundigen gehen). Einfach die Ansage auf dem AB abwarten.

Sollte dich keiner fahren können oder wollen, so kannst du auf öffentliche Verkehrsmittel (Bus, Taxi, Zug, S-/ U-Bahn) zurückgreifen.

Tipps zum Transport:

birds-online.de/gesundheit/gesallgemein/tierarzttransport.htm

birds-online.de/allgemein/autotransport.htm

Antwort
von gregor443, 61

Das hängt davon ab, wie du deine Wellensittiche hältst.

Je mehr Zimmerflug sie erhalten, desto nachrangiger ist die Käfiggröße.

Viel wichtiger ist der richtige Standort des Vogelkäfigs, möglichst über Kopfhöhe des Menschen.

Haben die Wellensittich ständigen Zimmerflug reicht ein kleiner Käfig
als Rückzugort völlig aus.

In Deutschland hat der Gesetzgeber deshalb bewußt keine Mindestkäfiggrößen festgelegt. Wenn Tierschützer anderes vorgeben, dann ist dies frei erfunden bzw. gelogen.

Selbst nach einem der strengsten Tierschutzgesetze der Welt, wäre ein Käfig mit dem Maßen (LxTxH): 60 cm x 40 cm x 50 cm für 4 Wellensittiche völlig ausreichend.

Mit besten Grüßen

gregor443

Antwort
von passaufdichauf, 128

Der Käfig ist eigentlich schon für zwei Vögel viel zu klein, außer diese haben den ganzen Tag Freiflug.

Kommentar von Yoleonoo ,

Ja Freiflug haben sie und wenn ich nur 1 Weibchen hole? :) 

Kommentar von Hagebuttenkeks ,

Eine ungerade Anzahl ist bei einer kleinen Gruppe nicht zu empfehlen, eine 3er-Konstellation ist besonders ungünstig. Schnell fühlt sich einer wie das 5. Rad am Wagen und zudem käme es früher oder später zu Streitereien um das Geschlecht, das in der Minderzahl vorhanden ist. Gerade Hähne neigen zu solchen Kämpfen. Daher bitte 2 Hennen holen.

Kommentar von Yoleonoo ,

Danke ☺️

Antwort
von Treueste, 119

Nein. Definitiv zu klein.

Kommentar von Yoleonoo ,

Ok und nur 1 Weibchen? :) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten