Wie gefährlich ist der Funk von Funkmasten?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

langfristig Krebs... 

Akut - Eiweißvergiftung, Verbrennungen, Schädigung der Netzhaut eventuell sogar der Lunge. Deutliche Symptome nach deinem Ausflug wären Übelkeit, Erbrechen, Schwächegefühl und Unwohlsein, unscharfes Sehen, andere merkwürdige körperliche Wahrnehmungen.

Mit 30kW kannst du locker ein ungedämmtes Einfamilienhaus bei minus 20°C warm halten. Ein Haushaltsbackofen bringt es auf 7,5kW. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist nicht lustig. Elektromagnetische Wellen erwärmen das Gewebe. Das solltest du von der Mikrowelle kennen. Du hältst ja hoffentlich auch nicht den Kopf in die Mikrowelle. Und 180 kW sind schon ganz ordentlich. Besonders Gewebe wie die Augen können gefährdet sein.

Wenn Monteure an den Antennenmasten von Rundfunksendern arbeiten müssen, werden die Sender in der Regel abgeschaltet. Und das hat seinen Grund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JoejoePingel
11.06.2016, 21:41

aber ich Kletter ja innen. die senden ja nach außen

0

Hi,

hmm elektrosmog ist nicht ohne. Der Grenzwert für Elektrosmog liegt bei einer Feldstärke von 100 Mikrotesla (Tesla).

Leider wirkt Elektrosmog anders auf den Körper als Radioaktive Strahlung. Bei Elektrosmog wirst du wenn was sein sollte, wahrscheinlich erst in ein paar Jahrzehnte auswirkungen spüren, bei radioaktiver Strahlung ist der Zeitraum kürzer.

Bei Elektrosmog hängt es von der Frequenz ab, bei niedrigen Frequenzen ist die wahrscheinlichkeit eher höher eine erkrankung zu bekommen.

Obwohl man leider sagen muss, viele geilen sich an Handymasten auf, weil die so stark strahlen, dabei strahlt das Schnurrlostelefon in der Wohnung hundert mal stärker als der Handymast.

https://www.krebsinformationsdienst.de/vorbeugung/risiken/elektrosmog.php

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung