Frage von Akira2112, 160

Wie erkennt Pokemon Go einen "GPS Fake"?

Hallo zusammen.

Mal angenommen, man startet Fly GPS und läuft dann darüber von Zuhause aus zu einem Pokestop in der näheren Umgebung. Dann sollte Niantic doch eigentlich nicht merken, dass man das GPS faked, oder? Klar, wenn ich in 3 Sekunden von München nach New York reise, ist was faul. Aber wenn man quasi von Zuhause ein paar Straßen abläuft?

PS: Bitte keine Belehrungen über das Cheaten. Ich weiß, dass man das nicht machen sollte. Ist ja nur eine rhetorische Frage!

Antwort
von Akira2112, 105

Ok, würde dann auch bedeuten, wenn ich so ein Fake GPS und Pokemon Go gestartet habe, dann aber "wirklich" durch die Gegend laufe, könnte ich auch gesperrt werden?

Antwort
von alphaderalphas, 88

1. Pokemon Go kann auslesen, was für andere Apps du so laufen hast. Wenn eine App "FakeGPS" heißt oder irgendwas anderes seltsames, ERWISCHT!

2. Wenn du dich seltsam bewegst (immer GENAU nach Nordern oder Süden oder Nordosten läufst und dabei bspw. keinen Länger / Breitengrad in ne andere Richtung, ist was faul!

3. Wenn Pseudostandorte zugelassen sind, ist was faul.

Antwort
von nguyentrungduc, 115

Der Anti Cheat Software bemerkt es wenn ein Fremde Software Zugriff auf das eigen Software hat ( In dieser Fall Pokemon Go) Du könntest es auch nur aktivieren und wieder deaktivieren...also ohne dich zu bewegen.... das würde trotzdem kein Unterschied machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community