Wie erkennt man die Satzglieder eines Satzes?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

http://satzglieder-bestimmen.de/

Mit der Seite lernst Du es selbst.

Ist immer besser, als wenn einem was vorgesagt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Thelema
28.10.2015, 15:38

Brauchbare Seite zur Satzanalyse auf Einsteiger-Niveau. Aber grausige Rechtschreibung ("Kasus Übungen"), "gewöhnungsbedürftige" Grammatik und miese Zeichensetzung. Das sollte man im Hinterkopf behalten und sich bloß nicht angewöhnen ... :)

Das Beste (oder Mieseste, je nach Perspektive) ist der Versuch des Betreibers, Zeichensetzung zu lehren, wo er selbst kaum ein Komma richtig setzt ...

0

Nach den Satzgliedern fragt man:

- Subjekt - wer oder was?

- Prädikat - macht / geschieht?

- Objekt - wem (Dativ) / wen (Akkusativ) / was?

- adverbiale Bestimmung der Art und Weise - wie?

- adverbiale Bestimmung des Ortes - wo?

- adverbiale Bestimmung der Zeit - wann?

- adverbiale Bestimmung des Grundes - wieso / weshalb / warum?

Nicht jeder Satz hat alle Satzteile.

AstridDerPu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Volens
27.10.2015, 18:38

Wollen wir doch Bastian Sick die Freude tun und auch das Genitivobjekt nicht vergessen. Frage: wessen tut?

ich gedenke der Ahnen

3

Du musst einfach alle Möglichkeiten finden, wie man den Satz mit nur diesen Wörtern formen kann. Das, was zusammengehört, sind die Satzglieder. Diese Satzglieder kann man dann erfragen (Wer/was: Subjekt oder Gleichsetzungsnominativ)

Bsp.: Meiner Mutter und meinem Vater erzähle ich jedenfalls nicht, dass ich einen Freund habe.

Eine Möglichkeit: Ich | erzähle | meiner Mutter und meinem Vater | jedenfalls (|) nicht, | dass | ich (| wirklich) (|) einen Freund | habe.

Da beim Nebensatz nicht genug Satzglieder für eine Umstellprobe sind, denken wir uns eines (oder mehrere) hinzu.
Die eingeklammerten Striche sind die Abtrennungen der Satzglieder, für die wir eine zweite Probe brauchen, um festzustellen, dass sie nicht zusammengehören.

2. Probe: Jedenfalls | erzähle | ich meiner M. u. meinem Vater | nicht, dass | wirklich | ich | einen Freund (in ...) | habe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?