Frage von LatinoStyle, 49

wie bekomme ich papiere für meine katze und wo bekomm ich sie was muss ich dafür tun da ich eine bengal katze habe?

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katze, 32

die papiere für eine reinrassige katze beantragt ein züchter kurz nach der geburt der katze beim verein, in dem er züchtet.

gehen diese papiere verloren, aber der volle name der katze (zb "bella von der wolkenwelt, der "von xy"-teil spezifiziert die cattery, also den züchter) sowie der verein sind bekannt, kann man sie neu beantragen. die identität der katze wird dabei über den chip geklärt.

sind die zuchtbücher offen, kann man eine katze auf bestimmten wegen als "zu der rasse gehörig" erklären lassen. das geschieht mit rassen, deren genpool zu klein ist. die zuchtbücher der bengalen sind, meines wissens nach, geschlossen.


ist das eine katze von einem feld-wald-wiesen-vermehrer ohne verein und eingetragene zucht, so gilt die katze als mix und wird es immer sein. es ist einfach nicht sicher, ob der großvater nicht vielleicht was ganz anderes war. die abstammung lässt sich nicht belegen.

Antwort
von dsupper, 33

Hallo,

wenn du mit "Papieren" die Ahnentafel, also den Abstammungsnachweis meinst, dann bekommst du ihn entweder direkt bei Kauf der Katze vom Züchter (oder kurze Zeit später, wenn die Ahnentafeln vom Zuchtbuchamt noch nicht vorliegen) - oder eben gar nicht mehr.

Nur Züchter, die mit zugelassenen Zuchttieren im Verband züchten, erhalten für ihre überprüften Würfe auch Ahnentafeln.

Kauft man "irgendwo" eine Katze, dann können solche Papiere nicht mehr im Nachhinein ausgestellt werden, da die Abstammung ja nicht wirklich sicher und überprüft ist.

Antwort
von Manja1707, 31

Normalerweise beim Kauf vom Züchter.

Antwort
von KatrinNKS, 23

Wenn du da nicht beim Kauf drauf geachtet hast, wirst du sicherlich keine Papiere bekommen. Das ist gerade bei Moderassen oft so, dass die ohne Papiere vermehrt werden, da mit ihnen schnelles Geld zu machen ist.

Sicherlich war deine Katze dann auch deutlich günstiger, als eine MIT Papieren. Und falls nicht, würde ich dir selbst zu einem schönen Betrug gratulieren.

Rassetiere haben IMMER (!) Papiere. Alle Tiere ohne diesen Nachweis KÖNNEN Mischlinge sein. Häufig sieht man das als Laie nicht unbedingt. Oder es werden ohne Ahnung von Genetik Tiere miteinander verpaart, die erblich belastet sind. Ein Züchter lässt hierzu z.B. einen Gentest machen, der die häufigsten Erbkrankheiten ausschließt.

Wenn dir dein "Züchter" keine Papiere gegeben hat, wird es auch keine geben. Manchmal erhält man sie etwas später vom Zuchtverband zugeschickt, je nachdem wann die Zuchtabnahme war und die Papiere ausgestellt werden können.

Expertenantwort
von Bitterkraut, Community-Experte für Tiere, 25

Die bekommst du vom Züchter beim Kauf. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten