Frage von ekrue, 47

Werde ich jeh wieder was von ihm hören?

Wenn es die wahre Liebe ist, wird er sich wieder melden?

Antwort
von ekrue, 33

Ich bin ratlos, ich hoffe mir kann jemand helfen.Ich bin 25 J. und hab vor fast 4 Monaten einen wunderbaren Mann kennen gelernt. Er purzelte in mein Leben wo ich eigentlich garkeine Beziehung wollte und mein Leben alleine genoss. Es war fast wie Liebe auf dem ersten Blick und es war als hätten wir endlich unsere zweite Hälfte gefunden. Er war / ist zu der Zeit in einer schwierigen Lebensphase gewesen. Seine Familie ist Muslimisch und er fürt quasi ein Doppelleben weil er zu Hause so tut als würde er sich an alle Regeln halten denn es ist nicht so einfach sich zu outen, dass man dieses Leben nicht führen will. Daher schon mal der Druck Musste es also mit mir verheimlichen. Dann ist er unglücklich mit der Arbeit, studiert nebenbei hat aber keine Motivation und Energie um sich da rein zu hängen. Alles geht ihm auf die Nerven. Familie, Freunde... und dann ist er noch im Fußballverein. Er hat als Kind seinen Vater verloren und schwierige Beziehungen hinter sich. Er hat da einfach viel zu verlieren, denn wenn er seine Beziehung mit einer deutschen öffentlich macht und sie ihn dann verlässt wäre es eine Kathastrophe. Er muss sich ihrer sicher sein und muss ihr 100 prozent vertrauen können.Ich war der einzige Mensch mit dem er über seine Probleme reden konnte da ich auch in einer ähnlichen Situation mit Familie war aber mich daraus schon gelöst habe.wir haben uns sehr häufig gesehen trotz Entvernung von 45 min. Er genoss die Zeit mit mir so sehr weil es die einzigen Momente in seinem Leben waren, wo er glücklich sein konnte und alles um sich herum vergaß. Wir waren wie Seelenverwandte. Solche heftigen Gefühle füreinander waren uns ganz neu und wir schmiedeten schon pläne für den Sommerurlaub, Konzerte, lernten Freunde des anderen kennen. Ich habe mich im Leben noch nie so gut gefühlt.Alle um uns herum bestätigten wie krass wir zueinander passen und wir strahlen würden wenn wir beieinander sind. Doch das Problem war dann, dass er immer wieder in wirklich kleinen Streitsituationen mich missverstand und sich hineinsteigerte. Ich würde ihn nicht zu schätzen wissen was er alles tut, ihn mit anderen Männer vergleichen und er hatte Angst ich wäre bei jedem so gewesen wie bei ihm. Er konnte mir in dem Moment nicht glauben. Dieses mal wollte er auf Abstand gehen, erst mal nichts von mir hören und war sehr verletzt wegen etwas was nicht so gemeint war wie er sich eingeredet hat. Ich hab ihm dann nicht mehr geantwortet weil nichts reden gerade half und es mich verletzte, dass er mir Vorwarf jemand zu sein der ich nicht war.Er merkte irgendwann wie er mich verletzt hat und entschuldigte sich mit langen Texten bei mir. Er machte sich heftige Vorwürfe und weinte am Telephon weil er so mies gewesen war. Er sagte es wäre besser für mich wenn wir die Beziehung beenden. Er hätte so viel Druck im Leben und sei so unglücklich und steigere sich daher zu schnell in kleine Dinge hinein aus Angst mich zu verlieren weil ich alles wäre was er zur Zeit hat.Er müsse jetzt erst einmal sein Leben in den Griff bekomnen und sich ändern. Er könne mir das nicht länger antun weil ichs nicht verdient habe.Ich gab ihm recht, bat ihm aber, meine Nummer zu behalten, dass wenn es ihm besser geht, er sich meldet und wir schauen können ob wir uns noch eine Chance geben sollten und wir uns immernoch so lieben.Jetzt denke ich ob unser Entschluss für die Trennung zu voreilig war. Waren erst 1,5 Monate zusammen und wenn ich weis das es ihm schlecht geht und es beim Streit daher nicht so persönlich nehmen darf, ich jetzt besser mit umgehen könnte.Ich war der einzige Grund warum es ihm manchmal besser ging und jetzt hab ich das gefühl ich müsste ihm doch gerade jetzt beistehen und ihm Zeit geben sich zu ändern und er mir vertrauen kann. Ich bin sein halt gewesenWas wenn er sich nie wieder meldet oder es dann zu spät ist? Was wenn er jetzt in ein noch tieferes Loch fällt? Ich war die einzige die seine Situation verstehen konnte weil ich das selbe auch schon durchlebt habe. Er sagt ich soll mich jetzt nicht mit Hoffnungen das er sich wieder meldet, kaputt machen.Ich weis er liebt mich wirklich sehr. Besteht bei uns noch eine Chance? Ist der Weg der richtige? Wird er wenn er mich wirklich liebt sich wieder melden?ich hab Angst es mein Leben lang zu bereuen wie das hier geendet ist. Diese Trennung sitzt so tief weil ich ihn so liebe wie niemanden zuvor. Wir sind uns so ähnlich. Hab Angst nie wieder so glücklich zu werden.Ich weis ich muss weiter machen ohne mir nur Hoffnungen zu machen. Es ist nur gerade sehr schwer das zu akzeptieren.Was denkt ihr über diese Situation?Danke schonmal für eure Hilfe und sorry für den ewig langen Text.dürft gerne Fragen wenn was unklar ist.

Antwort
von whynot63, 21

Hallo!

Ich glaube, was Dir (Euch) widerfahren ist, kommt leider relativ häufig vor.
Das eine sind nämlich die Gefühle, die Liebe, das andere der Kopf, das Ego, die Umstände, zudem auch die Verletzungen und Defizite, die man schon lange Zeit mit sich herumträgt.
Es hilft letzlich also auch die größte Liebe nichts, wenn der Mensch dazu sozusagen nicht reif ist, der Liebe nicht mit seiner ganzen Persönlichkeit gewachsen ist, wenn alles Mögliche als Verletzung, Abweisung usw. empfunden wird. Dann werden negative Emotionen übermächtig und führen zu Streit, Trotz, Trennung - selbst wenn die Liebe weiter bestehen sollte.
Gemeinhin meint man ja, die Liebe sei das Höchste überhaupt. In gewissem Sinne stimmt das auch. Aber neben der Liebe kommen auch noch viele andere Gefühle vor, die der Liebe nicht eben zuträglich sind, und zahlreiche Egoismen, die sich wie eine Mauer vor der Liebe aufbauen.
Das Problem ist, könnte man sagen, daß die Liebe eben nicht isoliert vorkommt, als reine Liebe gewissermaßen, sondern an ihr auch noch der ganze Mensch dranhängt. Und wer den Menschen halbwegs kennt, der weiß, daß es die Liebe mit dem Menschen reichlich schwer hat :-). Es genügen einige Dinge, und ein Mensch (der durchaus lieben mag) sperrt sich gegen die Liebe und wirft sie über Bord.

Ob sich Dein Freund wieder melden wird, das läßt sich nicht sagen. Ganz unabhängig davon, ob es die wahre Liebe ist oder nicht. Wenn er in eine Trotzhaltung verfallen ist oder aus sonst einem Grund ganz in eine Abwehrhaltung geraten ist, ist es eher sehr unwahrscheinlich, daß er sich melden wird. Besinnt er sich hingegen auf die Liebe, blickt er etwas tiefer und versucht die Dinge zu verstehen, ist die Liebe stärker als alles, was dagegen spricht, dann kann es aber natürlich sein, daß er sich wieder meldet.
Im Normalfall ist es aber eher so, daß die Gefühle nach einer gewissen Zeit abkühlen. Daher solltest Du Dir, auch wenn er sich wieder einmal meldet, keine zu großen Hoffnungen machen.
Allerdings kommt es, in sehr seltenen Fällen, auch vor, daß eine Liebe etwas so "Magisches" an sich hat, daß sie sogar nach Jahren und Jahrzehnten sofort wieder aufleben kann, wenn sich die beiden dann wieder begegnen. Das scheint dann fast so, als seien die beiden Menschen füreinander bestimmt, also tatsächlich die "zwei Hälften". Aber, wie gesagt, das ist der absolute Ausnahmefall, und es wäre sinnlos, daran seine Hoffnungen zu hängen.

Wenn Du so großen Liebeskummer hast, dann würde ich Dir empfehlen, einmal "Trennungsschmerzen" zu googeln und die Seite mit der Endung ".de" aufzurufen. Dort findest Du viele ähnliche Geschichten wie Deine, und vielleicht würde es Dir helfen, wenn Du Dich mit anderen, die derselbe Kummer plagt wie Dich, austauschen kannst.

Liebe Grüße

Kommentar von ekrue ,

Ja ich gebe dir völlig recht. Man steht sich oft selbst im Weg und man mach leider oft auch so viele negativen Erfahrungen oder bekommt das Leid anderer mit, dass Vertrauen immer schwieriger wird und der Kopf lauter wird als das Herz. 

Es ist so traurig denn es könnte so schön sein. Aber ich möchte das man mir vertraut und ich nicht bei jedem Fehler, direkt als ganze Person in Frage gestellt werde ( rede nicht von Vertrauensbrüchen wie fremd gehen, fremdflirten, lügen ect.)

Eine Beziehung führen ist auch arbeit. Vor allem an sich selbst. Ohne Vertrauensvorschuss gehts einfach nicht.

Ich hoffe er kann sich darin ändern denn es wäre schade um ihn wenn er dieses heftige misstrauen nie ablegen kann.

Kommentar von whynot63 ,

Hallo!

Ja, das Problem des Vertrauens ist immer eigentlich ein Problem des Selbstvertrauens. Wer wenig Selbstvertrauen hat, wird auch anderen nicht vertrauen - ganz unabhängig von den anderen.
Der Mangel an Selbstvertrauen spiegelt sich ja nur im Mißtrauen gegenüber anderen.
Leider ist das ein Problem, das nicht so einfach zu lösen ist, weil die Betroffenen selber das in der Regel ja nicht so sehen und alles Mögliche als "Vertrauensbruch" werten, auf den sie (nach ihrer Meinung) ganz zu Recht wütend oder auch gleich mit Rückzug reagieren und auch nichts "verzeihen" können.

Daher muß ich Dir leider sagen: solange Dein Ex-Freund hier nicht zu einer wesentlichen Veränderung gefunden hat und in sich selber stabiler ist, hätte es auch gar keinen Sinn, mit ihm eine Beziehung führen zu wollen. Es würde sich lediglich das wiederholen, was Du bisher mit ihm erlebt hast. Da darfst Du Dir nichts vormachen.
Liebe allein reicht leider nicht. Eine in sich mehr oder weniger schwer verletzte Persönlichkeit kann keine stabile Beziehung führen, selbst, wenn der Betreffende noch so lieben sollte (ja gerade das verunsichert ihn noch mehr und macht ihn erst recht verletzlich).
Wenn eine Liebe auch dauerhaft sein und über das Honeymoon-Stadium hinauskommen soll, dann müssen die beiden Liebenden auch einiges aushalten können. Ist das nicht der Fall, dann kann es auch nicht gutgehen.
Zudem braucht es auch den festen Willen beider, mit der Liebe auch ernstzumachen und nicht nur ihre Sonnenseiten genießen zu wollen und sich nicht von irgendwelchen Steinen und Schattenseiten oder Komventionen usw. vom Weg abbringen zu lassen. Alles, was mehr zählt, was schwerer wiegt als die Liebe, wird sie früher oder später zerstören.

Dennoch alles Gute!

Antwort
von denis1124, 29

Wenn er Interesse an dir hat, wird er sich schon melden. Andernfalls kannst du dich auch beim ihm kontaktieren.

Kommentar von ekrue ,

Er hat mich darum gebeten, ihm nicht mehr zu schreiben weil es jetzt keinen Sinn macht und es ihn nur wieder runter zieht. Er müsse jetzt erst mal klar kommen und sein leben in den Griff kriegen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten