Frage von sonn3, 381

Wenn Schweinefleisch im Islam verboten ist. Warum hat Gott/Allah Schweine erschaffen?

Und Musik hören (Instrumente) ist ja auch im Islam verboten. Aber wenn man Musik hört bekommt man (Motivation, Spass, Freude,) Warum ist Musik im Islam verboten? Wenn es dem gehör schadet kann man ja denn Sound leise stellen.

Antwort
von Temas, 150

Nur weil Schweinefleisch verboten ist, heißt das nicht gleich, dass das ganze Tier verteufelt ist. Es hat seinen Platz in der Natur und gehört wie jedes andere Lebewesen (einschließlich uns) einfach dazu. 

Und bei Musikinstrumenten gibt es Unstimmigkeiten, es ist nicht eindeutig ob es verboten ist, bzw. welche Arten davon schlecht sind. 

Als Beispiel kann man Wasser nehmen, 70 % des Wassers auf diesem Planeten ist Salzwasser, es ist ungenießbar, wir können es nicht trinken, und trotzdem ist es da. Tatsächlich ist verhältnismäßig nur ein kleiner Teil des Wassers auf der Welt sauberes Trinkwasser, das uns nutzt und lebensnotwendig ist.

Nur weil es sehr viele schlechte Musik auf der Welt gibt, heißt es nicht, dass jede Musik einen negativen Effekt hat.

Antwort
von clemensw, 105

Bereits die jüdische Religion kannte ein Schweinefleischverbot. Für ein solches Verbot gibt es mehrere Theorien, angefangen von gesundheitlichen Aspekten (z.B. Trichinose) über kulturökonomische Aspekte (Nahrungskonkurrenz zwischen Mensch und Schwein) bis hin zur Theorie der "kostspieligen Signale" (Verzicht auf leicht zugängliche Nahrungsquelle als Zeichen des Glaubens). Eine nähere Ausführung dazu hier: http://www.scilogs.de/natur-des-glaubens/warum-essen-muslime-kein-schweinefleisc...

Und ein Musikverbot existiert im Qu'ran nicht.

Kommentar von sonn3 ,

Im Qu'ran hab ich nicht gesagt aber Islam ist es verboten Musik zu hören.

Kommentar von earnest ,

Auch das ist falsch.

Das ist nicht "im Islam" verboten. Das haben nur ein paar retardierte, dogmatische Kuturbanausen verboten, die meinen, nur "ihr" Islam sei der wahre Islam.

Kommentar von clemensw ,

Was nicht im Qu'ran verboten ist, darf auch "im Islam" nicht verboten werden.

Wer auch immer Verbote aufstellt, die über den Qu'ran hinausgehen, begeht eine schwere Sünde!

Denn steht nicht in Sure 16, Vers 116:

Und sagt nicht hinsichtlich dessen, worüber eure Zunge eine lügnerische Aussage macht, "dies ist erlaubt, und dies verboten", um gegen Allah eine Lüge auszuhecken! Denen, die gegen Allah Lügen aushecken, wird es nicht wohl ergehen.

Kommentar von sonn3 ,
Kommentar von earnest ,

Du stellst hier im Ernst ein Video von diesem komischen (Pierre) Vogel ein?

Das kann doch wohl nicht wahr sein ...

Kommentar von clemensw ,

Pierre Vogel ist zur Beantwortung von Fragen zum Islam ungefähr so qualifiziert wie ein katholischer Pfarrer zur Sexualtherapie.

Antwort
von Ranzino, 180

Für Schweinefleischverbot gab es in der damaligen Gegend gute Gründe, nur sind diese inzwischen nicht mehr existent. Soweit ich weiß, ist Schweinefleisch im Verzehr sogar weltweit öfters anzutreffen als Rindfleisch.

Kommentar von AbuAziz ,

Das Verbot des Schweinefleisches hat nichts mit irgendwelchen guten Gründen der damaligen Gegend zu tun.

Allah verbietet etwas. Wie zum Beispiel das Schweinefleisch. Der Muslim hört dies und gehorcht. Es interessiert ihn nicht oder nur ganz am Rande, welchen Grund Allah dafür hat. Allah kann einen Grund nennen, aber der ist nicht wichtig. Wichtig ist, dass der Muslim Allah gehorcht. Dazu bedarf es keines angeblich wichtigen Grundes.

Kommentar von Ranzino ,

Was haben wir gelacht, demnach ist Allah nicht übermäßig intelligent. :p

Kommentar von earnest ,

Genau. 

Deswegen heißt "Islam" auch "Unterwerfung". User wie du, zumeist radikale Sunniten, nehmen das wörtlich und schalten das eigene Denken aus. 

So werden sie lenkbar.

Antwort
von earnest, 108

Wenn Zina im Islam verboten ist, warum hat Allah dann junge Frauen erschaffen? (Das frage ich jetzt mal aus der Männerperspektive.)

Merke: Glaubensgrundsätze und Logik sind zwei Paar Schuhe.

Und nun zu den Schweinen: Fundamentalisten halten auch an ehemals sinnvollen Vorschriften fest. Dass sie heute völlig sinnentleert sind, spielt dabei keine Rolle. (Auch in Saudi-Arabien gibt es heute Kühltruhen und Kühlschränke für die sichere Aufbewahrung von Fleisch.)

Gruß, earnest

Kommentar von earnest ,

P.S.: Es ist übrigens Unfug, dass Musik "im Islam" verboten sei. 

Wie immer gibt es natürlich "Hardliner", die am liebsten ALLES verbieten wollen.

Aber im Koran steht kein Musikverbot. Ein solches Verbot wäre Menschenwerk, reines Menschenwerk.

Kommentar von 3plus2 ,

Der ganze Quran ist Menschenwerk, unlogisch ist; dass ein bzw. der Engel Gabriel ausgerechnet  einen Analphabeten zum Schreiben beauftragt hat.

Antwort
von voayager, 39

Seit wann ist Musik im Islam verboten? Hast du noch nie was von arabischer und türkischer etc. Musik gwehört?

Kommentar von sonn3 ,

Mit musik meine ich Instrumente

Kommentar von voayager ,

Zumindest die Flöte hat auch im Orient ihren angestammten Platz, denk nur mal an die Schlangenbeschwörer, die es seit Jahrhunderten gibt. Niemand käme auf die Idee, denen die Flöte abzunehmen.

Kommentar von voayager ,

Die Bongos zumindest in Nordafrika, kommen noch hinzu.

Antwort
von saidJ, 55

Hallo ,
Musik ist im Islam verboten weil sie deinen Zustand ändert sie verändert deine Warnehmung usw .
Warum hat Allah s.w.t das Schwein erschaffen ?
Was wäre das für ein Test wenn man nur die richtige Antwort ankreuzen könnte ?

Kommentar von sonn3 ,

Ne es gibt noch viel viel viel andere Regeln wo man als Test bestehen sollte.

Kommentar von saidJ ,

ja ein test besteht auch nicht aus einer frage .

Antwort
von realsausi2, 110

Du hast erkannt, dass solche Vorschriften heute völlig sinnfrei sind. Was damals mal einen Sinn gehabt haben mag, stellt sich heute anders dar.

Aber Musik zu verbannen ist eine Kulturlosigkeit ganz besonderer Ausprägung. Das ist dumm, unmenschlich und überflüssig. Wer sich an so unsinnige Regeln hält, fügt sich Schaden zu.

Kommentar von Abahatchi ,

Bei manchen Fragen, da bin ich immer am Verleiern der Augen. Man könnte ja dann auch fragen, warum gibt es Giftpflanzen und Giftpilze, die kann man ja auch nicht essen......

Antwort
von blaublume2000, 25

schauen wer sich dran hält und weil es intelligente Tiere sind

Antwort
von josef050153, 33

Das Schwein wurd von Mohammed verboten, weil er in diesem Tier sein Spiegelbild erblickte. Musik war ursprünglich im Islam nicht verboten, das ist erst später gekommen.

Antwort
von Ichthys1009, 10

"Wenn Schweinefleisch im Islam verboten ist. Warum hat Gott/Allah Schweine erschaffen"

Hallo? Gott hat ja nicht nur Essen erschaffen.

Die Tiere sind einfach da und haben ihr eigenes Lebensrecht.

Du tust ja gerade so, als seien Tiere ausschließlich zum späteren Essen geschaffen worden.

Gott hat vieles geschaffen, das man

gut

gebrauchen kann, aber auch

verkehrt

gebrauchen kann.

Die Hände kann man zum Helfen nutzen, aber auch zum Schlagen.

Das Gehirn kann man zum Denken benutzen, aber auch zum Ausschalten und Auswendiglernen von unverstandenen Sätzen.

Antwort
von DerBuddha, 41

schon mal daran gedacht, dass NUR MENSCHEN solche sinnlosen und dummen glaubensgesetze erlassen haben und kein von menschen erfundener gott?.................. somit ist die frage auch schon beantwortet...........*g*

alle religiösen gebote und gesetze sind nur gebote und gesetze von DEN menschen, die diese dann in den glauben eingearbeitet haben, die sie aus ihrem verständnis heraus so "erfunden" haben......... und da JEDER mensch die freie entscheidung hat kann er auch essen was er will, anziehen was er will, sport machen, mucke hören, sex haben usw., es wäre total egal und hätte absolut NICHTS mit erfundenen bestrafungen oder belohnungen nach einem körperlichen tod zu tun..............:)

Kommentar von sonn3 ,

Ohhh Buddah

Kommentar von DerBuddha ,

mein name entstammt einem schreibfehler.........ich wollte mich einfach nur butter nennen.........aber da waren die finger schneller.............*g*

Antwort
von 3plus2, 10

Die Inder essen keine Rinder, warum hat Gott Rinder erschaffen?? So einen Unsinn kann nur von Menschen kommen. 

Das dürfte ein Beweis sein, dass diese Verbote nicht von Gott gemacht sind

Antwort
von omikron, 94

Es sind ja nicht alle Menschen Moslems.

Kommentar von sonn3 ,

Habe ich nicht behauptet.

Kommentar von omikron ,

Naja, wenn nicht alle Moslems sind, dann hat Allah die Schweine vielleicht für die Nichtmoslems erschaffen - die das Fleisch ja essen dürfen.

Antwort
von dompfeifer, 60

Wenn Allah die Schweine erschaffen hat, dann hat er ja wohl auch die Ratten, Kakerlaken und Wanzen erschaffen. Hat der das alles nur für die menschliche Speisekarte geschaffen?

Kommentar von Ranzino ,

Insekten sind recht proteinreich. Must nicht essen, aber ungesund ist es nicht. :)

Kommentar von dompfeifer ,

... und auch nicht von religiösen Tabus belastet.

Antwort
von Helipa, 5

Inder dürfen Schwein, aber keine Rinder, ob Mo. das was verstanden hat!

Und über 5 Milliarden Menschen essen beides und leben gut damit.

Kommentar von Helipa ,

, ob Mo. da was falsch verstanden hat

Antwort
von fricktorel, 41

Gott hat auch Giftpilze und Vogelbeeren erschaffen.

Schweine dienen zur Reinhaltung des Bodens, damit die Käfer und Ratten nicht alles selbst fressen müssen (Mt.7,6).

Auch für den Aufenthalt von Dämonen sind sie geeignet (Mk.5,13)...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community