Wenn ich beim Vorstellungsgespräch Mann+Frau vor mir habe und der Mann den höheren Rang hat, wen begrüße ich zuerst - Frau oder Mann?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Auch, wenn Du so eine Antwort nicht erwartest.

Ich begrüße immer den zuerst, dem ich zuerst begegne. Bei einem Vorstellungsgespräch bin ich noch nie in einem Raum geleitet worden, in dem mehrere Personen auf mich warteten. Die Frage stellt sich also in der Regel gar nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MausMitGebiss
08.02.2016, 21:33

Ich weiß im Vorhinein, dass 2 Personen anwesend sein werden. Frau+Mann - daher kam mir auch die Frage auf :)

0

Die Antwort ist ganz leicht. Bei einem Vorstellungsgespräch gibt man keinesfalls zuerst die Hand! Man betritt den Raum mit dem Tagesgruß "Guten Morgen" - "Guten Tag" - "Grüß Gott" je nach Region.

DU wirst zuerst mit Handschlag begrüßt. Das sagt der Knigge, der Ranghöhere entscheidet, wem er die Hand gibt und reicht diese stets als Erster.

Also brauchst du dir gar keine Gedanken machen. Die Hände werden dir entgegen kommen.

Eine forsch vorgestreckte Hand zum Händedruck beim VG ist äußerst negativ

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich den Direktor vor mir hätte und seine Sekretärin---- zuerst den Direktor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Geschäftsleben begrüßt man sich generell der Hierarchie folgend. Das
bedeutet, dass Mitarbeiter den Ranghöheren oder den Chef zuerst grüßen.
Dabei stehen Herren auf, Damen bleibt es freigestellt, sich zu erheben
oder sitzen zu bleiben. Ein freundliches Lächeln ist dabei nicht allein
ein Gebot der Höflichkeit, sondern eine Selbstverständlichkeit und
erleichtert gleichzeitig den Gesprächseinstieg.



Allgemein gilt, dass jüngere Mitarbeiter die älteren Kollegen zuerst
grüßen, Männer begrüßen Frauen und einzelne Personen, die auf eine
Gruppe zukommen grüßen die Mitglieder dieser Gruppe zuerst. Das gilt
auch allgemein bei Ankommenden, die bereits Anwesende grüßen.



Im Zweifelsfall grüßt immer derjenige zuerst, der den Anderen früher
wahrnimmt. Je nach Aufstellung und Gepflogenheiten in einem Unternehmen
kann es vorkommen, dass diese Regeln in etwas weniger strenger Form
angewendet werden.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man grüßt erst den General und danach den Fußsoldaten. Als Bewerber musst du nicht wissen, wer wer ist: Die Gegenüber sollten sich in der richtigen Reihenfolge anbieten. wenn sie das nicht tun, brechen sie das Protokoll und dann kannst du auch verfahren, wie du Lust und Laune hast, denn sie haben eh keine Ahnung.

Wenn du alle kennst, dann hälst du natürlich die Rangfolge ein und sprichst sie sofort mit Namen an statt die Vorstellung abzuwarten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MausMitGebiss
08.02.2016, 20:12

Aber man informiert sich doch über die Personen? Ich kenne dank des Internets alle Vorstände, Geschäftsführer und Bereichsleiter bis hin zu Leitern von Unterabteilungen.... ca. 30 Leute.

0

Ladies first. Ich begrüße als Frau auch die Frau zuerst. Ist mir egal, wer welchen Rang hat. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MausMitGebiss
08.02.2016, 20:10

Selbst bei einem VG wäre es dir egal?

0
Kommentar von xPapatyaa
08.02.2016, 20:12

Das hatte ich noch nie, aber bei denen steht ja auch nicht auf der Stirn, welche Position sie haben. Man kann es durch die Sitzordnung nur erahnen und da könnte man ja auch falsch liegen. Könnte ja sein, dass der Mann von der Frau "eingearbeitet" wird und deswegen vor dir sitzt und die Frau "abseits". Deswegen glaube ich tatsächlich, dass es mir egal wäre..

0