Frage von Nina20002, 219

Soll ich meinen Welpen nachts wecken?

Hii mal ne Frage, ich muss ja mit einem Welpen jede 2 - 3 Stunden raus nh (auch nachts) soll ICH den Welpe dann wecken oder meldet ER sich selbst... ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von YarlungTsangpo, Community-Experte für Hund, 207

Man schläft neben seinem Welpen, wenn der Kleine nachts unruhig wird = ruhig den Kleinen hoch heben, raus tragen an seine Lösestelle. Warten bis er sich gelöst hat, ruhig loooben, wieder ins Bett, Licht aus - weiter schlafen...

Dauert nicht lang und er hat gelernt sich bei Dir zu melden.

Kommentar von Nina20002 ,

Oke 😊 Was ist wenn er sich nicht meldet ?

Kommentar von YarlungTsangpo ,

Du musst solange, bis er sich zuverlässig meldet neben ihm schlafen und einen "leichten Schlaf" haben.

In dieser Zeit der Eingewöhnung solltest auch Du einen exakten Tagesrhytmus und Nachtrhytmus einhalten. Es hilft Dir auch einen Schul Stundenplan zu benutzen.

Dieses Einhalten von festen Zeiten macht es dem Hundewelpen leichter Sicherheit zu empfinden. Feste Rituale sind Hunden wichtig.

So werden Hundewelpen schneller stubenrein.

Du achtest mit diesem Stundenplan auch ganz genau auf die Fütterungszeiten. Kein Futter mehr nach 19 Uhr, bedeutet, dass der Welpe nach dem letzten Ausgang um ca. 23 Uhr dann schläft und in kürzerer Zeit dann auch Nachts "durchhält"

Wenn er dann nachts unruhig wird und sich nicht lösen muss hat er Hunger, die Futterrationen darf man dann, analog zum Wachstum erhöhen.

Buchtipp: Kleine Geschäftskunde, Autor: Patricia B.Mc Connell und  Welpen, Anschaffung, Erziehung und Pflege, Autor: Clarissa v.Reinhard.

Viel Freude beim gemeinsamen Welt entdecken mit Hundeaugen!

Antwort
von Everline18, 198

Ich hab selbst zwei Hunde und weiß noch wie das war: normalerweise wacht dein Hund auf wenn er mal muss und kratzt an der tür aber manchmal passiert es auch dass er oder sie drinnen macht leider. Aber wenn du deinem Welpe an gewöhnen willst draußen zu machen dann schimpf ihn nicht wenn er drinnen was macbt(ignoriert ihn dass ist schlimm genug dann weiß er das er was falsch gemacht hat) und draußen wenn er macht ganz übertrieben freuen und am besten noch leckerlies geben. ;)

Antwort
von saraxu5, 160

Wir hatten für Nachts eine Welpenbox , in der der welpe immer schlief.Da er über nacht nicht selbst raus konnte und auf seinen schlafplatz aus hygienischen gründen nie drauf machen würde fangen die meisten an zu jaulen wenn sie dann müssen . Dann kannst du ihn schnell raus bringen (:

Kommentar von YarlungTsangpo ,

Schon traurig einen Hundewelpen wie ein Kaninchen zu halten. Zur eigenen Bequemlichkeit. Es ist herzlos und der Hund lernt so nicht stubenrein zu werden!

Auch Nachts lernen Hundewelpen!

Kommentar von Nina20002 ,

Würde ich auch nicht machen ;)

Antwort
von Hartos, 163

Mit Welpen ist das ganz einfach...

Den Tip haben wir von unserem Hundezüchter bekommen ,das hat super perfekt geklappt...

Wenn du nicht willst das dein Welpe Nachts irgendwo hin macht, dann kaufe dir eine kleine aufklappbare Hundehütte  die du neben dein Bett stellst..

Der Welpe kommt dort wenn du schlafen gehst rein... Da Hunde sozus. Nicht ihr Nest beschmutzen meldet er sich wenn er runter muss...

Das haben wir bei unserem ersten und zweiten Hund so gemacht,besser geht es nicht...

Es dauert vielleicht manchmal 2-3 Tage Nächte bis er sich dran gewöhnt hat,sprich von alleine reingeht..

Immer wenn er musste hat er sich bemerkbar gemacht...

Vorteil..

Er macht nirgends hin ,er macht sich bemerkbar,du läufst nicht umsonst durch die Nacht...Perfekt :) ✌️

Kommentar von YarlungTsangpo ,

Das ist Einbildung! Da möchte eine Industrie lediglich sinnloses Hundezubehör verkaufen!

Denn mit einer simplen Hundedecke neben Deiner Matratze macht sich der Welpe genauso bemerkbar, er tappelt herum... dann heisst es hoch heben, raus an die Lösestelle...Innert ein - zwei Nächten weiss der Welpe, dass er sich bei Dir bemerkbar machen muss wenn er sich lösen möchte.

Dazu ist keinerlei Einsperren erforderlich.

Kommentar von Hartos ,

Ein Welpe wird sicherlich nicht auf der Hundedecke bleiben wenn du es möchtest ..Er läuft mich Sicherheit wenn du schläft rum und pinkelt dir irgendwo hin..Das ist auch kein einsperren in dem Sinne ,der Welpe fühlt sich nach Eingewöhnung wohl und geht Nachts sogar alleine rein..Aber soll jeder machen wie er denkt, wir hatten jedenfalls damit nicht das Problem morgens vielleicht irgendwelche Pipi oder Kotwürstchen vor zu finden!
Würde ich immer wieder so machen

Perfekt!

Antwort
von Optimuprime, 177

Wenn er dringend muss oriniert oder kotet er einfach

Kommentar von Nina20002 ,

Gut zu wissen 😥😅

Antwort
von XHeadshotX, 219

Grade am Anfang können sie es selber noch nicht gut genug abschätzen, dann ist es schon gut, wenn du bestimmst wann es raus geht.

Etwas älter hilft nur genau beobachten, wenn sie suchend rumlaufen, unruhig sind, vielleicht sogar selber bei der Tür stehen (und sie den Zusammenhang verstanden haben), dann nichts wie raus (gemeinsam), denn in der Phase kann es oft noch sehr kurzfristig sein. Nach dem Fressen etwas ruhen und dann raus.


Kommentar von Nina20002 ,

Oki dankee 😘

Kommentar von XHeadshotX ,

Grade die erste Zeit wäre es sehr wichtig, daß du den kleinen Schnüffler nach draußen begleitest. Es gibt so einige Sachen, die für kleine Hunde gefährlich sein können. Etwa der Gartenteich, den man in der Dunkelheit übersehen kann, oder das Loch im Gartenzaun, wo man dann vielleicht mit dem Kopf drinsteckt. Nachbarkatze kennenlernen, sollte man besser auch erst auf später verschieben - grade wenn sie alle Haare aufstellt und faucht... Vieles aufregende und sicher auch manches beängstigende wartet da draußen. Die meisten Kleinen Hunde sind von den vielen Eindrücken so geflasht, daß sie ganz vergessen, warum sie eigentlich raus wollten/mussten. Vorsicht dann auch im Winter beim Schnee...hinterher gut abtrocknen :-)

Da hilft dann nur liebevoll daran zu erinnern und viel loben, wenn alles gut gelaufen ist. Auf keinen Fall den Zugang zu Trinkwasser verwehren, nur weil vielleicht ein Malheur passiert ist. Auch wenn du es erst später entdeckst bringt schimpfen nichts mehr. Und bitte verzichte auf die Schnauze ins Häufchen Nummer.

Es kann auch passieren, daß der Kleine so entspannt ist, daß er einfach laufen lässt. Auch da - cool bleiben. Kann auch aus Aufregung oder Angst passieren, daß es etwas feuchter wird, das sollte sich geben wenn sie etwas älter sind.

http://partner-hund.de/info-rat/der-welpe-zieht-ein/erziehung-des-welpen/so-wird...

Alles Gute an dich und deinen Schnüffler

Kommentar von Nina20002 ,

Dankee

Antwort
von Optimuprime, 174

Der Welpe meldet sich nicht

Kommentar von Nina20002 ,

😕 Hmh oke... es tut mir halt Leid ein Welpen zu wecken

Antwort
von carolo, 169

weck mal lieber deinen kleinen "wuffi" :)

Kommentar von Nina20002 ,

Ok ich bekomm vl in den Osterferien einen 😁❤

Kommentar von carolo ,

aber nicht anstupsen, sondern seinen namen sagen

vielleicht auch nicht wach-streicheln, weil er dann warscheinlich einpennt:)

Kommentar von Nina20002 ,

Oki mach ich 😂❤

Kommentar von carolo ,

eigentlich müsste er dann wach werden, wenn du mehrmals seinen namen sagst.

Kommentar von YarlungTsangpo ,

Ein Welpe der wach gemacht wird aus dem Schlaf gerissen und draussen hingesetzt wird, ohne dass er sich lösen muss - der sagt sich: "die spinnen, diese neuen Menschen und Gruppengenossen"

Keine Hundemutter weckt jemals ihre Welpen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten