Frage von missina92, 173

Warum löst sich mein Welpe nur Nachts?

Wir haben ein 2 Monate alten Welpen, dieser geht fast ausschließlich Nachts groß (2-3 mal) Wir füttern um 6, 12 und 18 h. Was kann man machen das er durchschläft ? Nachts muss man alle 2 Stunden mit ihm raus weil er muss..

Jetzt tierärztlichen Rat holen
Anzeige

Schnelle und persönliche Hilfe für Ihren Hund. Kompetent und vertraulich.

Experten fragen

Antwort
von MaggieundSue, 46

Ich habe gerade auch einen Welpen, na ja mittlerweile schon fast Junghund. ;) Dein Welpe mit 8 Wochen ist noch ziemlich jung! Sollte im Prinzip noch bei seiner Mama sein!  Füttere ihn 4 mal am Tag und erst mit ca. 4 Monaten auf drei mal umstellen. Da ich meine Nachts zu mir ins Bett nehme, habe ich den Vorteil, dass sie dadurch ruhiger ist und von Anfang an 6-7 Stunden durchgeschlafen hat :) Sie war aber 11 Wochen alt, als sie zu mir kam. Nimm deinen Welpen so nah wie möglich. Es muss nicht auf dem Bett sein. Aber gleich am Bett. Dies beruhigt ihn, da er so sehr nahe bei seinem neuen Rudel ist. Das dein Welpe in der Nacht noch alle 2-3 Std. raus muss, ist normal...ist halt noch sehr klein! Einfach nicht nachdenken, aufstehen und raus mit ihm. Mit Geduld und viiiiiel Liebe, kommst du am weitesten.......Viel Spass mit deinem Welpen und ganz viele Foto's schiessen :)

Expertenantwort
von Einafets2808, Community-Experte für Hund, 61

8 Wochen was verlangt ihr da? Ihr könnt den Hund doch höchstes ein paar Tage haben.

Die ersten 4-5 Wochen hat sich meiner wo er noch Welpe war Nachts bemerkbar gemacht immer zwischen 2 und 3 Uhr , dann wieder um 6 oder 7 Uhr raus. Kein durchschlafen...für 4-5 Wochen. Der kleine kann seine Blase oder seine Darmtätigkeit noch nicht lange kontrollieren.

Willkommen in der Welpenerziehung!

Expertenantwort
von Naninja, Community-Experte für Hund, 71

Tipps, was die Fütterung anbelangt (hochwertiges Futter ohne Getreide, Futterzeiten verlegen) hast Du ja schon bekommen.

Wo schläft Dein Hund nachts? Wenn der Welpe nicht in direkter Nähe schläft und nachts anfängt, Dich zu suchen, ist die Chance natürlich hoch, dass der Stoffwechsel hochfährt und er sich lösen muss. Mein Welpe hat in den ersten Wochen dicht neben mir im Bett geschlafen und musste, bis er schließlich stubenrein war, nachts kein einziges Mal raus.

Kommentar von missina92 ,

Dankeschön 

Er schläft neben unserem Bett und meldet sich auch super wenn er muss.

Wir füttern wilderness :)

Kommentar von Naninja ,

Das hört sich doch gut an!

Dann bleibt nur, die Nerven zu bewahren und darauf zu hoffen, dass die nächtlichen Ausflüge schnell ein Ende haben. Ist ja Gott sei Dank kein Dauerzustand, sondern (je nach Hund) nur ein Problem der ersten Tage oder wenigen Wochen.

Viel Spaß mit dem kleinen Knopf und hoffentlich bald wieder ruhige Nächte!

Antwort
von FrauStressfrei, 52

Alle zwei Stunden raus ist gut und normal. Du kannst alle zwei Wochen deinen Wecker um eine Stunde länger vorstellen. Mit 16 Wochen dann nur einmal pro nach noch. Und einmal mehr füttern bitte. Sonst ist alle richtig, wie ihr es macht

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Hund, 69

Hallo,

mit 2 Monaten sollte der Kleine noch bei der Mutter und den Geschwistern sein - und 3 mal füttern ist in diesem Alter viel zu wenig - fünf mal sollte er am Tag noch gefüttert werden.

Von dem Gedanken, den Kleinen schnell stubenrein zu bekommen, solltest du dich besser verabschieden. Das wird noch Wochen und Monate dauern und so lange muss man eben - auch nachts - alle 2 - 3 Std. mit ihm raus.

Lass ihn in der Nähe von deinem Bett schlafen (oder einer anderen verantwortlichen Person). So bekommt man am besten mit, wenn er unruhig wird und muss. Am besten schläft man im Jogging-Anzug, denn Zeit, um sich anzuziehen, bleibt nicht. Wenn der Kleine muss - dann MUSS er, und zwar blitzeartig.

Das weiß man aber doch eigentlich schon, bevor man sich einen neuen Hausgenossen zulegt? Und ja, manche kleinen Hunde machen am liebstens nachts, denn da werden sie nicht pausenlos durch neue Eindrücke gestört oder geängstigt.

Bitte macht euch noch auf viele viele Wochen Training und Übung gefasst und bloß nicht schimpfen, wenn was daneben geht.

Gutes Gelingen

Daniela

Kommentar von missina92 ,

Genau gesagt ist er 10 Wochen :)

Er schläft neben unserem Bett und meldet sich auch immer, ich habe gedacht dass ich eventuell was mit der Fütterung falsch gemacht hatte das er immer Nachts geht aber es scheint normal zu sein:)

Dankeschön 

Kommentar von wotan0000 ,

Da müsst Ihr jetzt halt durch. Wenn er später Darm und Blase kontrollieren kann, dann kann man die Zeitabstände langsam vergrössern.

Antwort
von MiraAnui, 44

Normal...ist halt ein Welpe.

Was fütterst du? Oft kann man bei der Kot Menge und Häufigkeit mit dem futter was machen.

Z.B. Bei minderwertigen Futter mit viel Getreide wird kaum was aufgenommen und wieder ausgeschieden.

Hochwertiges Futter ohne Getreide wird besser verwertet und der Hund mach weniger.

Antwort
von eggenberg1, 21

inwiefern habt  ih teuch auf   die pflege eines  welpen  vorbereitet ?? oder meintet ihr ,  den bekommt an einfach so nebenbei  groß??

Nachts muss man alle 2 Stunden mit ihm raus weil er muss..

ja natürlich  muß er   auch nachts  in den ersten wochen   raus   . tagsüber muß er ja auch alle  2 stunden raus  und nach dem  shlafen und nach dem fressen !!

ihr habt einen säugling   der   seine ausscheidungorgane noch nicht steuern kann ,wie  es bei säuglingen eben mal so ist. die haben al s menschenkinder  windeln um   .

ein welpe  lernt  es aber  ziemlich schnell ,wenn man mit ihm ordenltich  trainiert-- eben alles  2  stunden tag und nacht raus -- dann ist  er gaz schnell stubenrein .was aber nicht heißt,  dass er nicht  doch ab und an mal  rein macht -sind halt kinder  , die verspielen sich  oder  anders ist wichtiger .bis zm ersten lebensjahr  sind  hunde selten 100% tig  sauber.

ich  hoffe , dass ihr   auch wißt, dass man einen welpen NIEMALS  allein lassen darf  bis zum 1/2 jahr  dann  fängt man intensiv an  mit  dem allein lassen trainng -vorher  bekommt er  ängste .

Antwort
von BigBen38, 68

Er ist 2Monate !

Normal wäre er dann noch bei "Mama" ...

Auf jeden Fall aber würde ich mal versuchen ihn abends nur sehr wenig Futter zu geben und vlt Schrittweise von 18 auf 16:30 verlegen....

Manche Welpen nehmen Problemlos ein Katzenklo an ...was sie Später natürlich nicht mehr brauchen....

Kommentar von MiraAnui ,

Fällt dir beim Wort Katzebklo was auf? Es ist für Katzen und nicht Hunden.

Wenn man zu faul ist nachts mim Hund raus zu gehen holt man sich keinen!

Kommentar von BigBen38 ,

Aha ...ist das nun Dein Ernst ? ^^
Hier geht es nicht um Faulheit ...

Auch nicht darum das es "Katzenklo" heisst ...

Sondern darum das ein sehr sehr junges Tier nachts einfach oft muss ...

Ich weiss ja nicht, was Du so Nachts treibst, aber ich schlafe dann ab und zu...

Und so denke ich mir, das es ab und an wohl passiert, das man es nicht rechtzeitig mitbekommt, das der Kleine muss....

Da muss man weder dramatisieren, noch gleich Faulheit unterstellen...

Es "kann" ein Hilfsmittel für die nächsten ca. 4 Monate darstellen und soll dem kleinen Kerl helfen ....

Das man mit dem Hund mehrfach und ausgibig raus muss ist doch klar ! 

Kommentar von dogmama ,

Es "kann" ein Hilfsmittel für die nächsten ca. 4 Monate darstellen und soll dem kleinen Kerl helfen 

es ist aber kein Hilfsmittel und wirkt sich fast immer negativ/kontraproduktiv aus! 

hier auch ein gutes Beispiel dazu:

https://www.gutefrage.net/frage/welpe-macht-ploetzlich-nicht-mehr-auf-pinkelmatt...

Ein Welpe macht Arbeit und es ist normal, dass er auch nachts raus muß. Darüber weiß man eigentlich vor Anschaffung bescheid und man stellt sich entsprechend darauf ein. Wenn man dazu allerdings nicht bereit ist, dann sollte man doch besser von Hundehaltung ganz absehen. 

Irgendwelche Pinkelmatten, Windeln oder Katzenklos für Welpen sind reine Geldmacherei und bringen rein gar nichts!

Der DH für Dich war übrigens ein Ausrutscher/Versehen!

Kommentar von BigBen38 ,

Mein Gott seid Ihr hier alle AGGRO...

Hat das Gründe?  Kann man Euch helfen? ....gibts da Mittel gegen? 

Ich schrieb auch nirgends, das man es NICHT weiss...

Das ein Welpe auch nachts muss 

Ich schrieb auch nirgends, das man nun nicht mehr mit dem Welpen raus soll...

Und hey - vlt ist es Geldmacherei ...

Aber als wir mal Welpen hatten - hatten wir auch eine Katze ...und ein Katzenklo.

Vlt waren unsere Welpen ja heimliche unterstützer des kapitalistischen Systems - aber die sind einfach frecherweise aufs Katzenklo gegangen ...und das, obwohl wir das nie geplant hatten ...die Schlingel haben einfach nicht gefragt....

Da sie aber Nachts nicht unruhig wurden...naja ..sorry..da haben wir 6 std durchgeschlafen...oh mein Gott nun schäme ich nich glatt dafür, das ich nicht nachts im Stehen neben der Haustür schlief um alle 90 minuten mit den Rackern raus zu gehen...ich Raben-Hund-Papa.

Hier sucht jmd rat was man tun kann - und das Erste was ich tat, war drauf hinzuweisen, das der Welpe mit 2 Monaten eig zu jung ist um von der Mutter entwöhnt zu werden...

Allerdings gab ich am Ende noch einen Rat ...ich dachte das ist der Sinn dieser Com ?

Oder ist das hier die Sado-Maso Abteilung, wo jmd nur fragt um sich prügeln zu lassen - und die Aggros, die mit Vergnügen prügeln ?

Kommentar von wotan0000 ,

Mein Gott seid Ihr hier alle AGGRO...

Hat das Gründe?  Kann man Euch helfen? ....gibts da Mittel gegen? 

Mal nicht frech werden, sonst machst Du hier den Abflug.

Kommentar von MiraAnui ,

Dein Rat ist aber absolut Schwachsinnig.

Meine Hunde dürfen nicht mal in die Nähe des Katzenklo, schon als Welpe nicht.

Und meine machten auch nie Anstalten auf ein Katzeklo zu gehen, weil sie oft genug raus kommen.

Kommentar von wotan0000 ,

Ein Welpe muss alle 2-3 Std raus, auch nachts. Das weiss man und, wenn das zu aufwendig ist, verzichtet man auf Welpenanschaffung.

Ein Welpe bekommt übrigens in regelmässigen Abständen 4-5 gleich grosse Mahlzeiten und wenn er dann nachts kacken muss, hebt man gefälligs den A...aus dem Bett.

Kommentar von MiraAnui ,

Sorry es ist Faulheit.

Ich hab zwei Hunde ohnr Katzenklo groß bekommen. Wer einen welpen will muss halt kürzere nächte in Kauf nehmen.

Ein Katzenklo ist für Katzen und gernzt an Tierquälerei einen Hund drauf zu zwingen.

Kommentar von wotan0000 ,

@MiraAnui

Deine hätten wohl nicht in ein Katzenklo gepasst ? :-)

Kommentar von MiraAnui ,

Als welpe grad sob:)

Kommentar von friesennarr ,

Stehst du bei deinem Kind auch nicht auf, wenn es eine volle Windel hat und schreit? Mußt du da auch durchschlafen?

Beim Hund sind es ein paar Tage oder Wochen - bei einem Kind sind es mehrere Monate bis Jahre.

Kommentar von eggenberg1 ,

big ben    du vergißt eines -- hat sich de r hund  erst einmal an die  katzentoilette  gewöhnt, dann löst  er sich draussen nicht mehr -- warum a uch  er hat ja  sein kloh in der wohung -- nur   er sieht  dann d ie wohung  insgesamt als  sein kloh an  -nicht nur die toilette  .

  und  ihm DAS  dann wieder abzugewöhnen bedeutet HAARGENAU  DAS zu machen, was man jetzt mit dem welpen machen muß  -- tag und nacht raus gehen -- also  dann doch bitte jetzt sofort oder ??  und   noch was --  wenn man einen menschlichen  säugling hat der rnachts  hunger hat   1  x oder auch 2 x  -- was  würdest du dann machen ??  schreien lassen  ?hungern lassen ? ,evt ist  die windel auch voll -- kind drin liegen lassen-- ?

Ich weiss ja nicht, was Du so Nachts treibst, aber ich schlafe dann ab und zu.

  DAS zu  deiner erläuterung in bezug auf  thema   katzenkloh - ein  welpe entspricht  einem säugling --darübe r muß man s ich allerdings im vorfeld klar sein   . es ist eben ein  lebewesen mit bedürfnissen   die erfüllt werden müssen und zu  dem ein mensch auch fähig ist,   die  zu erfüllen  ,bei einhaltung  der  regeln ist  ein welpe  auch in  4-6  wochen  stubenrein ,oftmals schon früher !

Kommentar von FrauStressfrei ,

Man kann sich alle zwei Stunden den Wecker stellen! Ein Katzenklo ist völlig absurd!

Kommentar von HARUMIN ,

Nein - wotan0000, MiraAnui und dogmama haben Recht - und sind überhaupt nicht "aggro".

Wer einen Welpen haben will, muss damit rechnen, das der Wurm oft raus muss - auch nachts.
Je nach Welpe muss man seinen Hintern 4x heben oder auch nur 1x (wobei das weitaus seltener vorkommt). - Aber man hebt gefälligst seinen Hintern raus.

Die Klos sind in zwei Fällen akzeptabel:
- wenn der Hund eine OP hinter sich hatte oder an Blasenschwäche oder Darmerkrankung leidet
- wenn man in wirklich seltenen Fällen mal die Spaziergehseiten nicht einhalten kann

Und doch, wenn man sich so ein Teil kauft, und wenn der Grund oben nicht genannt ist, behaupte ich auch, das diese Person einfach faul ist und die Anschaffung eines Welpen scheinbar unterschätzt hat.

Kommentar von eggenberg1 ,

harumin , wie  schnell willst du denn ein en darmkranken hudn an eine  katzentoilette gewöhnen  ??  das dauert  doch und geht nicht von heut auf morgen. da sind dann  hundewindlen schon angebrachter ,wenns anders garnicht geht !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten