Frage von Vivi2010, 32

Welche Bedeutung hat das Gedicht "City" von George A. Goldschlag?

Ich suche Erklärungen zu dem Gedicht. Es handelt sich nicht um Hausaufgaben oder ähnliches, bin aus dem Alter lange raus.
Würde mich sehr freuen, wenn es jemand kurz und knapp mit eigenen Worten erklären würde. Danke !


Lichtbänder zucken über Häuserschächten. Steile Fassadenfronten stehen stramm. Rolltreppen schaufeln Menschen aus den Nächten Der Untergrundbahn auf den Straßendamm.

Geschrei. Geklingel. Hupen und Sirenen. Schaufenster. Banken. Warenhäuser. Bars. Haushoch und lächelnd mit entblößten Zähnen Das Riesenbrustbild eines Kinostars.

Zigarrenhandlungen. Cafés mit Diele. Bei Bogenlampen Straßenübergang. In weiter Schlangenflucht Automobile, Sechsfache Reihen, unabsehbar lang.

General Motors - Daimler - Horch - Mercedes - Studebacker - Chrysler - Opel - Fiat - Ford - In seinen Flanken zitternd lauert jedes Auf freie Fahrt und neuen Rennrekord.

Das Licht ist rot. Fußgängervölker wandern Quer durch die Wagenfront in gleichem Trott. Der Sipo trennt die einen von den andern Nur mit der Geste, wie ein alter Gott.

Von der Gewalt der Flut steht eingekesselt Allein sein Umriß ragend im Orkan. Das Licht wird grün. Ein Chaos wird entfesselt. Bewegung stürzt sich in die offne Bahn.

Im Rhythmus wechseln hämmert die Mechanik. Gewühl und Stillstand. Rast und Raserei. Gehemmtes Warten. Atemlose Panik. Die Bahn versperrt sich. Und die Bahn wird frei.

Die Ampeln flammen mystisch-unergründlich. Auf Halt folgt Durchfahrt und auf Durchfahrt Halt. An jeder Straßenecke sausen stündlich Zehntausend Autos über den Asphalt.

Am Dachsims klettern unaufhörlich sinnlos Die Lichtreklamen für Konfekt und Sekt. Hier streut das Schicksal Nieten und Gewinnlos. Hier wird gelebt, genossen und verreckt.

O Stadt der Pferdekräfte und der Kabel, Voll Not und Reichtum, Hunger und Geschlemm - Ich nenne dich bei deinem Namen, Babel - Sodom, Gomorrha - und Jerusalem!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von JoachimWalter, 27

Beschreibung des organisierten Chaos einer Großstadt.

Würd ich mal so auf die Schnelle sagen. Ansonsten hab ich es nicht so mit Gedichtinterpretationen.

Antwort
von Vivi2010, 6

George
A. Goldschlag

City

(Leseprobe aus: City, Gedichte, 2006, Corvinus
Presse)

Lichtbänder zucken über Häuserschächten.

Steile Fassadenfronten stehen stramm.

Rolltreppen schaufeln Menschen aus den Nächten

Der Untergrundbahn auf den Straßendamm.

Geschrei. Geklingel. Hupen und Sirenen.

Schaufenster. Banken. Warenhäuser. Bars.

Haushoch und lächelnd mit entblößten Zähnen

Das Riesenbrustbild eines Kinostars.

Zigarrenhandlungen. Cafés mit Diele.

Bei Bogenlampen Straßenübergang.

In weiter Schlangenflucht Automobile,

Sechsfache Reihen, unabsehbar lang.

General Motors - Daimler - Horch - Mercedes -

Studebacker - Chrysler - Opel - Fiat - Ford -

In seinen Flanken zitternd lauert jedes 

Auf freie Fahrt und neuen Rennrekord.

Das Licht ist rot. Fußgängervölker wandern

Quer durch die Wagenfront in gleichem Trott.

Der Sipo trennt die einen von den andern

Nur mit der Geste, wie ein alter Gott.

Von der Gewalt der Flut steht eingekesselt

Allein sein Umriß ragend im Orkan.

Das Licht wird grün. Ein Chaos wird entfesselt.

Bewegung stürzt sich in die offne Bahn.

Im Rhythmus wechseln hämmert die Mechanik.

Gewühl und Stillstand. Rast und Raserei.

Gehemmtes Warten. Atemlose Panik.

Die Bahn versperrt sich. Und die Bahn wird frei.

Die Ampeln flammen mystisch-unergründlich.

Auf Halt folgt Durchfahrt und auf Durchfahrt Halt.

An jeder Straßenecke sausen stündlich

Zehntausend Autos über den Asphalt.

Am Dachsims klettern unaufhörlich sinnlos

Die Lichtreklamen für Konfekt und Sekt.

Hier streut das Schicksal Nieten und Gewinnlos.

Hier wird gelebt, genossen und verreckt.

O Stadt der Pferdekräfte und der Kabel,

Voll Not und Reichtum, Hunger und Geschlemm -

Ich nenne dich bei deinem Namen, Babel -

Sodom, Gomorrha - und Jerusalem!

Kommentar von Vivi2010 ,

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community