Frage von Knuddlmuddl, 152

Welche Autos sind für 2000 Euro ohne große Werkstartsbesuche zu haben?

Hallo, Ich suche ein Auto im Bereich von 2000 Euro. Er sollte nur zuverlässig sein und mir nicht mit vielen Reparaturen auf der Brieftasche liegen. Mein erstes Auto hatte ich schon. War ein Renault Twingo 1.2 16V. Der war eigentlich auch ganz okay, bis auf einmaliges versagen der Zündspule. Leider hab ich ihn letztes Jahr zerschossen.

Also wie geschrieben, suche ein Auto. Bis 2000 Euro, sollte ein paar Jahre fahren ohne großartige Reperaturkosten.

Danke im Voraus :)

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 56

Hallo :)

Ich empfehle vor allem die Mercedes C-Klasse W202 als C180 (fahre ich selber) -----------> ein zuverlässiger & haltbarer Wagen mit solider Technik! Wenn doch mal was kaputtgeht, sind die Ersatzteile überraschend günstig &  reparaturfreundlich sind alte C-Klassen auch! Baujahr ist eigentlich egal.. solange die C-Klasse nicht total verrostet ist, gibt's hier kaum bauartbedingte Schwachstellen!

Der Audi 80 B4/Audi A4 B5, ältere Ford-Mondeos (vor allem mit Stufenheck ---------> beliebtes Rentnerauto), Peugeot 406, Mitsubishi Charisma oder der Opel Vectra B sind auch gut & der erste Skoda-Octavia (allerdings nur die Limousine) könnte auch ein guter Tipp sein.. wenn man einen Benziner wählt der gut gepflegt wurde.

Sehr robust sind auch kompakte Fordmodelle wie Escort oder Focus. Solange der Rost nicht zuschlägt laufen sie bei normaler Behandlung ewig.. gerade der alte Escort ist immer noch 'nen ernsthafter Tipp für Leute die ein technisch solides Auto suchen das wenig kostet & einfach zu reparieren ist!

Ich würde allgemein nach einem typischen "Opa-Auto" schauen das von einem Rentner genutzt & ordentlich behandelt wurde. An sowas haste in der Regel lange Zeit noch Freude!

Antwort
von daCypher, 102

2000€ sind wirklich sehr knapp. Was ich dir sagen kann ist nur, dass alte Fünfzylinder Audis, alte Mercedes und manchmal auch alte BMW sehr zuverlässige Gebrauchtwagen sind. Wobei du vorallem bei BMW damit rechnen musst, dass er vorher von Jugendlichen gefahren wurde, die das Auto nur getreten aber nicht gepflegt haben.

Ich hab mir vor vier Jahren ein 97er Audi Cabrio gekauft. Hatte 150.000km und hat noch 3000€ gekostet, aber musste direkt nach dem Kauf erstmal für 500€ in die Werkstatt, weil einige Verschleißteile erneuert werden mussten. Jetzt hat er halt einige kleine Macken (Verdeck geht nicht mehr automatisch, elektrische Spiegel gehen nicht, Tankanzeige geht nicht, springt manchmal schlecht an), aber im großen und ganzen ist es ein zuverlässiges Auto.

Für 2000€ musst du schon ziemlich mit dem Glück pokern um ein gutes Auto zu kriegen. Wovon ich dir auf jeden Fall abraten würde, ist Peugeot. Bei Citroen und Renault wird es wahrscheinlich ähnlich sein. Da hatte ich schon zweimal Autos, die nach 2-3 Jahren ein wirtschaftlicher Totalschaden war, weil einmal die Achse gebrochen ist und einmal das Motorsteuergerät defekt geworden ist.

Kommentar von Knuddlmuddl ,

Es gibt da so einen Spruch: Gott schütze uns vor blonden Frauen und Autos die Franzosen bauen. 

Da ist schon was dran. Wobei ich bis auf Kleinigkeiten über meinen Renault twingo nicht klagen konnte.

Antwort
von Nevermind1992, 76

Das ist Glückssache, manche Fahrzeuge laufen 150.000km problemlos bis mal was ist und ein anderer vom selben Modell fällt bei 100.000 entgültig in seine Einzelteile

Entgegen meinem Vorredner, der lieber alte "Bauernweisheiten" zum Besten gibt als diese mit Fakten zu belegen, fahre ich seit 5 Jahren einen Citroen C2, der ist inzwischen 10 Jahre alt und hat die Werkstatt nur bei fälligen TÜV- und Inspektionsintervallen gesehen.

Wie schon gesagt, das meiste ist Glückssache, auch wie der Vorbesitzer mit dem Auto umgegangen ist, ist relevant. 

Was ich dir empfehlen kann: Schau im Internet nach Langzeittests, Dekra- bzw. TÜV-Mängelbeobachtungen und schau dann bei der Probefahrt nach den dort genannten Schwachstellen des Modells. Es empfiehlt sich auch bei einem guten Kandidaten, den du dir wahrscheinlich kaufen würdest, bei der Probefahrt in eine Werkstatt zu fahren und einen Gebrauchtwagencheck machen zu lassen, kostet zwar ca 50€, dafür hast du dann eine Einschätzung von einem unparteiischem Fachmann

Antwort
von Miramar1234, 53

Alt,solide,oft "Mopedausstattung" ,gepflegt,aus der Garage eines Rentners:Audi,80,100,VW Passat,Golf zwei oder drei,Mercedes W123,W124,260,280,300 E,BMW 7er E 32,wenn nicht zuviele  Kilometer,das Tonnenlager ok ist,bzw.gewechselt wurde.(Schwierige und teure Reparatur!)

Beste Grüße,viel Erfolg.Auf die Stuer und den Spritverbrauch darfst dann aber nicht soooo achten.

Antwort
von Owntown, 74

Gute erfahrungen habe ich mit denen hier gemacht... Fahre im Jahr sehr viel und habe deswegen einen recht hohen verschleiß. bin jeden wagen ca 2 Jahre gefahren.

Susuki swift GLS1.0 :Günstig in allem, einfache Verarbeitung macht seinen Job

Ford Mondeo : Verlässlicher Wagen auch bei hohen km

Audi 80 : Macht was er soll und das auch zuverlässig aber wenn mal was ist dann kann das auch gut ins Geld gehen aber bei älteren bj kann man noch viel selbst machen.+

hoffe das hilft dir etwas.

Expertenantwort
von Skinman, Community-Experte für Auto, 35

Hab schon öfter größere Hyundais mit wenig Kilometern in dem Preisbereich gesehen, Sonata und XG Rentnerwagen. Auch Elantra Stufenheck mitunter.

Antwort
von ninamann1, 76

Das wird kaum zu finden sein , in dieser Preisklasse muss man immer mit Reparaturen rechen

Antwort
von jbinfo, 37

Schau mal nach einem Toyota Corolla /  Avensis, Honda Civic / Accord, Mazda 3 / 6, Mitsubishi Colt / Carisma, Subaru Legacy. Alle sind sehr zuverlässig, sparsam und günstig im lfd. Unterhalt.

Antwort
von franneck1989, 43

Audi 80

Toyota Corolla

Honda Civic

Das wären meine drei Favoriten, die mir sofort einfallen. Robuste Technik, gute Ersatzteilversorgung und jede Werkstatt kann mit denen umgehen.

Antwort
von Bulls44, 37

2000 Euro, zuverlässig, ohne Reparaturen. ?

Das gibet nur in der Traumwelt

Antwort
von Knuddlmuddl, 69

P.s. Ich würde halt gerne Hersteller und Modell wissen, mit welchen ihr gute Erfahrungen gemacht habt :)

Antwort
von meinereiner100, 44

Ich kann Dir grundsätzlich Nissan nennen, die bei mir immer zuverlässig liefen.

Ich fahr gleich zu meiner freien Werkstatt, die für mich den alten Micra meiner Frau verkauft haben. 800 Euro.

Eigentlich tat es mir in der Seele weh, den zu verkaufen. Aber irgendwann will man sich auch was Neues zulegen.

Zum Micra K11:

Als 2 jährigen gekauft und noch weitere 15 Jahre gefahren.

Bremsen, Auspuff, mal ne neue Batterie mehr eigentlich nicht, ausser

das bekannte Problem, das es vorne an einem tragenden Teil Rostprobleme gab. Das wurde vor 3 jahren geschweißt (als mittlerweile 14 jähriger) Dabei habe ich gleich den Unterbodenschutz kompl. erneuert. (300 Euro)

Ich möchte dafür wetten, wenn das Fahrzeug regelmäßig gewartet wird, dass er noch mehrmals den Tüv übersteht.

Wenn Micra: dann unbedingt Unterboden prüfen.

.

Kommentar von Knuddlmuddl ,

Micra hab ich schon überlegt. Schnuckeliger Kleinwagen, sieht noch nicht mal schlecht aus. Und Japaner gelten ja sowieso als unverwüstlich. Gerade die alten Modelle von Nissan, Toyota und Mazda :)

Antwort
von wikinger66, 35

Hallo, kann dir aus eigener RErfahrung den Nissan Micra empfehlen. Habe dir mal 122 Autos ausgesucht, beginnend mit einer Laufleitung ab 17 000km bis 100 000km. Schau es dir einfach mal an: http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/search.html?usage=USED&scopeId=C&clima...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten