Frage von Hihi789, 65

Renault Twingo - ohne ESP?

Hallo zusammen! Ich bin kurz davor mir einen gebrauchten Renault Twingo 1.2 16V zu kaufen! Baujahr 2009... Alles passt soweit, die Ausstattung ist eigentlich super - nur das ESP fehlt!!! Leider ist das halt beim Twingo nicht serienmäßig gewesen. Was sagt ihr dazu? Finger weg und warten auf ein anderes Angebot? Oder ist es bei gediegener Fahrweise (bin auf jeden Fall kein Raser) auch ohne ESP okay?!

Expertenantwort
von ronnyarmin, Community-Experte für Auto, 32

Wie sind die Autofahrer jahrzehntelang ohne ESP durchs Leben gekommen?

Wenn es drin ist, ist es kein Fehler. Aber wenn es nicht da ist,auch nicht schlimm.

Antwort
von Dunkel, 29

Wenn der Preis passt, würde ich zuschlagen. Es schadet zwar nicht ESP zu haben, aber insbesondere bei so einem Fahrzeug ist das aus meiner Sicht nicht essentiell. Wichtiger ist bspw. ABS.

Kommentar von Hihi789 ,

Was meinst mit so einem Fahrzeug? Weil es ein Kleinwagen ist?

Kommentar von Dunkel ,

Wenig Leistung + Frontantrieb + vermutlich Stadtfahrzeug.

Expertenantwort
von fuji415, Community-Experte für Auto, 31

ESP ist nie wichtig so was ist viel überbewertet selbst ohne ABS kann man das Auto kaufen .  

Alle Fahrerassistenz sind einfach überbewertet die zum meist für große Autos gut sind  . 

Wer gut fahren kann und aufpasst braucht noch nicht mal ABS .  

Man muss auch nicht jeden Schrott im Auto haben je mehr von den Zeug drin ist frisst das Auto auch mehr Sprit weil das Zeug wiegt auch was . 

Ohne den ganzen Mist spart man viel Sprit Golf 1 ohne so was 750 Kilo leer Golf 7 mit dem ganzen Krempel 1650 Kilo Leer also 900 Kilo Schrott im Auto verbaut damit wäre keine Schummelsoftware nötig gewesen  . 

Kommentar von Dunkel ,

Welcher Golf 7 wiegt denn knapp 1.7 Tonnen? Danke für eine kurze Quellenangabe lieber Fuji. Bzgl. deiner Meinung zu ABS und ESP spare ich mir den Kommentar. Muss jeder selbst wissen, aber insbesondere auf ABS wollte ich nicht verzichten. Zum Thema Golf 1 vs. Golf 7 und unnützer Krempel: Die beiden Sicherheitssysteme sind sicherlich kein großer Gewichtstreiber. Das sind eher die stabileren Materialien - ich für meinen Teil würde bei einem Unfall lieber im Golf 7 sitzen - und die ganze Sonderausstattung (Klima, Navi, Leder, Sitzheizung, Assistenzsysteme, etc.). Auf einiges davon wollte ich nicht verzichten, aber das kommt eben auf die Ansprüche an, welche man an sein Fahrzeug stellt.

Antwort
von Walum, 34

Kaufen.

Kommentar von Hihi789 ,

Das ist eindeutig :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten