Frage von bradox19, 102

Welche Airlines würdet ihr nach Thailand empfehlen?

Qatar , Emirates , Etihad usw liegen ja nah wo die ISIS ist und die schießen doch Flugzeuge ab mit Raketen ... sind die sicher ? Günstig sind die schon

Antwort
von Besserwisser75, 51

Grunsätzlich erste Wahl wäre für mich - wenn preislich interessant - Thai Airways. Hier hast Du erstens einen Direktflug, zweitens den freundlichsten Service, den man an Bord haben kann und zudem noch leckeres Essen wie fast im Thai-Restaurant. 
Leider ist Thai in den letzten Jahren aber oft deutlich teurer als z.B. Emirates.

Emirates ist ganz klar die beste Alternative zu Thai Airways. Der Service an Bord, das Unterhaltungsprogramm und die Flotte sind absolut top. Auch das Essen ist dort sehr gut. Der Zwischenstopp in Dubai ist gut machbar (in der Regel hast Du um die 3 Stunden Umstiegszeit; Terminals sind weit auseinander und inklusive Sicherheitscheck etc. sind diese 3 Stunden nicht zu lang. Der Flug führt derzeit am Irak vorbei und somit ausschliesslich über "sicheres" Gebiet, wenn es das überhaupt gibt. 
Bin gerade letzte Woche mit Emirates aus Thailand zurückgekehrt und kann nur wieder Positives berichten. Aber seh' Dich vor mit Übergepäck! Du hast zwar i.d.R. 30 Kilo inklusive, aber wehe Du hast mal ein paar Kilo mehr, dann schlägt jedes Kilo mit 50 Euro zu buche! Aber wenn man's weiß, dann kann man das ja umgehen.

Etihad hatte ich vor Jahren auch schon. Auch Abu Dhabi, der Heimat- und somit Umstiegsflughafen, ist in den Vereinigten Arabischen Emiraten und somit auf sicherem Gebiet. Auch diese werden sicher nicht über ISIS-Gebiet fliegen. Route dürfte wie bei Emirates verlaufen und somit über den Iran, und am Irak vorbei. 

Mit arabischen Airlines machst Du generell Nichts falsch. Auch Qatar ist sehr gut, Gulf Air habe ich keine Erfahrung, aber auch nur Gutes gehört. Singapore Airlines wäre noch eine Idee, eine der weltbesten Airlines, aber leider auch oft zu teuer. 

Wie hier Leute auf Finnair oder Aeroflof kommen ist mir ein Rätsel. Finnair ist sacketeuer, wäre nie ein Thema für mich. Und Aeroflot ist sämtlichen Berichten nach einfach nur grottenschlecht und hat das unfreundlichste Personal, das man sich denken kann. Wer die Russen im Thailand-Urlaub erlebt hat, der kann sich seinen Teil dazu denken.

Antwort
von melina181194, 48

Ich würde Thai Airways nehmen. Aber eigentlich sind alle (Qatar, Emirates, Etihad, Lufthansa,...) sehr sicher! Mit Thai Airways machst du eben keinen Zwischenstopp in Kriegsgebieten (wobei man Dubai etc. nicht wirklich "Kriegsgebiet" nennen kann!), sondern du fliegst (zumindest von FRA) direkt nach BKK.
Hoffe ich könnte die weiter helfen :).

Antwort
von Hardware02, 61

Na ja, wenn du ganz sicher gehen willst, dann würde ich Finnair empfehlen. Grund: Es ist ohne Aufpreis in Stopover in Helsinki möglich, und Finnair fliegt dann natürlich über Russland und nicht über die von dir genannten Gebiete.

Aeroflot wäre auch eine Idee. Da fliegst du über Moskau. Der Nachteil ist, dass du dort mehrere Stunden Aufenthalt hast, und den Flughafen ohne (ziemlich teures) russisches Visum nicht verlassen darfst. ... Ich bin zwei Mal mit Aeroflot geflogen, 1988 und 1996, und damals war der Service ok. Keine Ahnung, wie das jetzt ist. ... Warum Aeroflot? Gute Preise.

Emirates kann ich im Prinzip auch empfehlen. Preis und Service sind wirklich unschlagbar. Du darfst auf einer der Strecken einen kostenlosen Stopover einlegen. Ich habe auch auf dem Hinflug im Hotel übernachtet. Da hatte ich insgesamt ca. 11 Stunden Aufenthalt und das hat wohl noch nicht als Stopover gezählt. Ansonsten wäre ein zweiter Stopover zwar möglich gewesen, hätte aber EUR 50,- gekostet.

Deine Bedenken wegen ISIS kann ich verstehen. Aber letztendlich ist es Zufall, wen es trifft und weshalb. Da kann es auch einen ganz harmlosen Flug von Barcelona aus treffen, nur weil irgendwelche ahnungslosen Gesetzgeber gemeint haben, es sei eine gute Idee, in ein Flugzeug eine Panzertür einzubauen.

Ach so, ja: Mit Emirates war ich zuletzt 10/2015 unterwegs, und auf dem Monitor wurde uns angezeigt, dass wir für eine kurze Strecke über türkischen, irakischen und syrischen Luftraum geflogen sind. So an der Ecke.

Antwort
von DrDralle, 50

Die Flugrouten werden so gewählt, dass sie nur über sicheres Gebiet führen. Jedoch was "sicher" ist, ist oft ein Streitfall. Siehe dazu einen Bericht des österreichischen "Kuriers":

Wegen des Syrien-Krieges hat nun die EASA, die Europäische Agentur
für Luftfahrtsicherheit, einen Sicherheitshinweis veröffentlicht, der
nach dem russischen Eingreifen in den Krieg in Syrien die Situation am
Boden unter der wichtigen Luftautobahn von Europa in den Mittleren Osten
und nach Südostasien beschreibt. Vor einem Überflug werde nicht
abgeraten, sagte AUA-Sprecher Wilhelm Baldia der APA. Lufthansa , AUA
und Air Berlin ändern ihre Routen nicht. Die Lage werde genau
beobachtet, sie sei daher "volatil".

Air France dagegen wird seine Maschinen dennoch umleiten. Wie und wohin soll aus Sicherheitsgründen geheim bleiben.Die gängige Reisehöhe von Passagierflugzeugen beträgt 9000 bis 12.000 Meter. Derzeit fliegt Air France nicht über den Jemen, die Ostukraine, Syrien, den Irak und Libyen. Die Sicherheitsabteilung habe nach eigenen Angaben angeordnet, dass eine Pufferzone zwischen der vom Überflug verbotenen Zone und der Flugroute eingehalten werden müsse. Siehe auch:
http://kurier.at/politik/weltchronik/eurpa-asien-flugrouten-ueber-kampfgebiet/15...

Antwort
von peterobm, 40

die Gulf-Air hast vergessen; alles Top-Gesellschaften. Habe alle schon durch.

Antwort
von leoll, 40

Ja, Fliegen ist sicher. Flugrouten werden so gewählt, dass sie sicher sind. Wenn du mit LH, TG, OS oder LX fliegst, fliegst du meistens über Russland und Indien und das ist recht sicher.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten