Was will mir mein Hund sagen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Dein Hund will Dir damit sagen, dass Du Dir schleunigst einen Hundetrainer suchen sollst, der Dir die Grundlagen im Umgang mit einem Hund beibringt!

Der Hund "redet" nicht, er ist nicht stur und keine Diva, sondern er ist (pardon) rotz unterzogen und distanzlos, er entscheidet, fordert und kontrolliert Dich und diese Vermenschlichung und fehlende Führung überfordert den Hund völlig und stresst ihn total.

Hund brauchen Führung, Regeln, Struktur und einen festen Rahmen. All das fördert Vertrauen, gibt Sicherheit und Entspannung. Ein Hund, der Dir ständig sagt, wo es lang geht (und nichts anderes tut er lt. Deiner Schilderung) steht ständig unter Strom. Das Zusammenleben mit einem Hund ist im Sinne seiner psychischen Gesundheit keine demokratische Veranstaltung- und ich bin weit davon entfernt, ein Verfechter von Rudelquatsch und Dominanztheorie zu sein. Den Hund als gleichwertigen Partner auf vier Beinen zu sehen ist ziemlicher Mist und sorgt dauerhaft für ordentliche Probleme.

Such Dir bitte einen guten Trainer!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Stellara88
06.01.2016, 16:31

Also als gleichwertigen Partner auf vier Pfoten seh ich ihn nicht. Er ist und bleibt nen Hund. Er bekommt erst fressen wenn wir gegessen haben, er verlässt das Haus nach mir und weiß was er darf und was nicht. Ja, einen guten Trainer zu finden ist selten in Berlin. Entweder sind die zu teuer oder haben selber keine Ahnung von dem was sie sagen, gibt es leider zuviele davon, aber trotzdem danke für Deine Antwort, dachte schon ich bin alleine mit meiner Denkweise.

0
Kommentar von Stellara88
06.01.2016, 17:40

Oki, vielen lieben Dank. Guck ich mir gleich mal an.

0

Hi, ich seh das anders, der Hund fordert ziemlich penetrant deine Aufmerksamkeit, wenn du unerwünschtes Verhalten zeigst massregelt er dich indem er dich ignoriert. 

Schau dir seine Verhaltensweise mal an und dreh den Spiess um ;) ein Labbi ist nunmal ein Hund der sein Halter gefallen will und arbeiten möchte dafür, ihr habt da vielleicht Anfängerfehler gemacht, so das der Hund sich nun selbst drum kümmert (das will man als Halter auf gar keinen Fall). Da noch Husky drin ist, die sehr aktiv und ausdauernd sind, solltet ihr dringend euch ein sportliches Hobby suchen, bei der Mischung denke ich an Trailing, Radfahren, Power walking, Dummyarbeit etc. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Stellara88
06.01.2016, 14:35

Danke für die Antwort ^^ Also soll ich ihn auf seinen Platz schicken wenn er jammert?

0
Kommentar von Stellara88
06.01.2016, 15:43

Danke, Danke, Danke =D

0

Bei huskys deute ich es Eigendlich immer als ein: er ist vllt nicht ausgelastet, sie brauchen viel Bewegung und aufgaben. Aber manche Hunde quaseln auch einfach gerne tun katzen ja auch oft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Stellara88
06.01.2016, 14:18

Die bekommt er zu genüge und auch zu Hause spielen wir viel mit ihm, ausgepowert ist er trotzdem nie, auch nach 2 Std im Schnee spielen nicht.

0
Kommentar von Stellara88
06.01.2016, 15:44

Also nach 6 Std insgesamt wäre ich kaputt xD

0

@Stellara88,

Ich weiß nicht, nirgendswo ist das Geschlecht des Hundes, sein Alter, kastriert?, gesund. Du bist weiblich, Alter? 

Alle Hunde, aber wirklich alle, sind "viel Redner", nur jeder von denen tut, wenn er in eine neue Familie kommt, die Menschen gleich nach, quasi, so was, wie "Sensibilität" ordnen und gleich entscheiden, ob sein "Gerede" da überhaupt verstanden wird. Die, die danach nicht mehr reden, tun es ungerne, aber sie wissen, daß sie da keiner verstehen würde!!! Meiner Meinung nach, dürften Familien mit einem "schweigenden" Hund, gar keinen Hund halten, da die gar kein Sinn, Begabung für einen Hund besitzen!!! Wie, als würdest Du z.B. unbedingt eine Caballé Montserrat werden wollen und gar keine Stimme dazu hättest. 

Zum Thema wieder:

Mag Dein Hund Wasser? Hat er womöglich sehr schlechte oder sehr gute Erfahrungen mit "viel Wasser" gehabt, wie Flüsse, Seen, usw.? Seid ihr beide mal in so einem See baden gewesen, gab es jemanden im See, der Probleme hatte und Dein Hund zusah, oä.?

Daß er sich vor die Badewanne hinsetzt, Dein Gesicht ansieht und anfängt zu reden, kann 3 Ursachen haben:

1. Wenn ihr zusammen in einem z.B. See oä. geschwommen seid, guckt er Dich an, da er wieder dahin will und da es nicht geht, will er auch zu Dir, jetzt gleich, in die Badewanne einsteigen und bittet Dich um Hilfe beim Einsteigen!!!, (oder sein früherer Besitzer tat das alles?).

2. Wenn er vor großen Mengen Wasser Angst hat, steht er vor der Badewanne um Dich zu warnen, daß darin SITZEN, gefährlich sein kann und versucht dann auch auf Dich aufzupassen!!!,

3. Der wirklich gassigehen will, da das Pletschern vom Wasser bei ihn Harndrang verursachte, also, geh zuerst mit ihm gassi und erst dann baden. 

Ich finde, daß Dein Hund weiß, daß er mit Dir reden kann!!! Also, alle Ehre Mädchen!!! Kann sein, daß Du dies überhaupt nicht wußtest, aber Dein Hund weiß es schon! Du könntest leicht eine artenübergreifende Spikerin werden, Begabung hast Du!!!

Hier kannst Du einpaar Hinweise von mir (besonders wichtig: Ratsuchende zinilili2 gab mir erst nach 10 Tagen, das Sternchen "hilfreichste Antwort") finden, wie Du die ganze Sache Multitasking (wenn Du einen Säuger anfängst zu verstehen, verstehst Du fast 80% des Gesprochenen anderer Säugerwesen) anpacken könntest:

https://www.gutefrage.net/frage/hund-besser-verstehen-bzw-besser-mit-hund-komunizieren  

Wenn Du dich einlassen solltest, wirst Du "Dein blaues Wunder" erleben dürfen!!! Viel Spaß und Einfühlungsvermögen wünschen wir Dir!!! <(●_●)>  Pippa & Rozina

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von stey1954
06.01.2016, 15:24

@Stellara88,

mein Link ist wieder mal falsch!

Noch Antworten auf Deine Frage, findest Du unter meinen Antworten im Profil von mir, auf der 2. Seite, 13. Antwort von oben!

Liebe Grüße

0
Kommentar von Stellara88
06.01.2016, 15:41

vielen Dank für Deine Antwort. Alter und Rasse von meinem Hund stehen da (1 Jahr, Labrador-Husky Mix, Rüde) Er ist bei uns von Anfang an. Ist nicht kastriert, hat einen Hormon Chip. Er ist gesund und munter. Mein Hund mag Wasser, geht gerne in Seen schwimmen, im Pool, Badewanne ist nicht so sein Ding. Was hat mein Alter mit dem Hund zutun? Er ist nicht mein erster Hund.

1

Er hat irgendwann mit dem jammern Erfolg gehabt.

Unbewusst antrainiertes Verhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Stellara88
06.01.2016, 14:15

Eig nur zum raus gehen, kann man ihm das wieder abgewöhnen?

0
Kommentar von Stellara88
06.01.2016, 14:37

Vielen Dank, ich werd es versuchen, auch wenn's echt hart ist, weil er dann ziemlich penetrant wird. >.<

1
Kommentar von Stellara88
06.01.2016, 15:44

Ich hatte vorher nur Weibchen, da war es nicht so.

0

das kann nur dein hund wissen bei jeden Tier sit es unterschiedlich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Stellara88
06.01.2016, 14:11

Ja gut, aber das Hilft mir ja nicht weiter wenn er es weiß xD

0

Vielleicht will er mit in die Wanne?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Stellara88
06.01.2016, 14:16

Ich hoffe dich nicht xD

0