Frage von Xeni8, 70

Was waren die Unterschiede zwischen Adel und dem Volk?

Antwort
von Eselspur, 29

positiv ausgedrückt:
die einen hatten eine edle Verpflichtung für die anderen

negativ ausgedrüxkt:
die einen hielten\halten sich für etwas Besseres

Antwort
von Ruenbezahl, 17

Das Volk bestand aus verschiedenen Ständen (Geistlichkeit, Adel, Bürger, Bauern), und einer davon war der Adel. Er gehörte also auch zum Volk. Es hat auch arme Adlige und reiche Bauern und Bürger gegeben. Der Unterschied zwischen niederem und hohen Adel war sehr groß. Der niedrige Adel musste oft hohe Steuern an die Grundherren (das waren oft Bischöfe oder Klöster) zahlen und kam aus den Schulden nicht heraus. Die Bedeutung des Adels war in den verschiedenen deutschen und auch europäischen Ländern sehr unterschioedlich. Die Schweiz hat sich schon sehr früh vom Adel befreit, auch in Tirol hatte er keine besondere Bedeutung, weil es keine Leibeigenschaft gab und die Bauern so wie Bürger, Geistlichkeit und Adel im Landtag vertreten waren. 

Antwort
von josef050153, 20

Ich rede mal von der Zeit, in der Adel noch etwas bedeutete:

Das Volk musste schwer schuften und Steuern zahlen, die Adeligen verprassten diese Einnahmen.

Antwort
von sarahxdreamless, 34

Das Volk bewundert Adel.
Adel das Volk nicht.
tjup.

Antwort
von Margita1881, 36

der Stand, aber Deine Frage wird von Mr. G. bestimmt am besten beantwortet

Antwort
von Kindred, 35

Allomantie.

Antwort
von Wippich, 20

Der Adel war Satt und das Volk hat Ihm das Essen besorgt.

Antwort
von 1900minga, 25

Alles erdenkliche.
Lebensweise, Stand, Ansehen, Essen, Luxus, Macht, Reichtum,

Antwort
von OneACE22, 36

Adel hatte höheres Ansehen und mehr Macht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten