Frage von McLink, 109

Was soll man tun, wenn man vor der neuen Schule Angst hat?

Hallo liebe Community. Wie ihr schon oben lesen könnt, habe ich höllische Angst davor, auf meine neue Schule zugehen. Nach den Sommerferien werde ich auf ein berufliches Gymnasium (Ernährungswissenschaften, Ernährnungslehre mit Chemie) wechseln. Das Problem ist nur das ich überhaupt keine Ahnung habe, was dort auf mich zukommen wird:(. Meine Realschulabschluss habe ich mit einem Durchschnitt mit 1,4 abgeschlossen, und das mit viel Arbeit. Denkt ihr ich könnte mich auf der neuen Schule überfordert fühlen? Es wird sicherlich alles viel schwerer werden als früher. Ein weiteres Problem ist, das ich meiner neuen Klasse niemanden kennen werde. Ich habe das Gefühl, ich werde wieder Probleme damit haben mich in die Klasse einzubringen bzw. von ihr akzeptiert zu werden. Auch habe ich Angst davor dort gemobbt zu werden, wie es früher war. Ich werde auf meiner neuen Schule zwar Leute kennen, diese werden aber in eine andere Klasse gehen oder befinden sich in einem anderen Gebäude befinden. Das heißt ich werde sie nur in den Pausen sehen. Kann jemand versuchen mir die Angst zu nehmen? Ich habe das Gefühl ich werde mich dort einfach nur unwohl fühlen :(

Antwort
von LeonieJyukai, 30

Vielleicht wird es ja gar nicht so schlimm ^^ Ich mache nach den Sommerferien die 10. Klasse und wir sind umgezogen, ergo muss ich auch auf eine andere Schule gehen (deswegen kann ich ein bisschen verstehen wie du dich fühlst)
Aber vielleicht freundest du dich schnell mit den meisten an :D Ich würde sowas immer positiv sehen!

Antwort
von FrageAntwo, 28

Hallo,

Nervös sein ist absolut normal !Aber ein Schnitt von 1,4 ist doch super. Den schafft auch mit viel Arbeit nicht jeder. Wenn du dich weiter bemühst wirst du das bestimmt schaffen. Und das Thema der Schule interessiert dich doch auch bestimmt was das ganze auch noch leichter macht. 

Und wegen der Klasse: Gerade wenn es in der alten Schule mit dem Verhältnis zur Klasse nicht so gut lief ist das doch eine Chance neu anzufangen. Versuche einfach selbstbewusst,freundlich und locker da aufzutreten und Klinke dich in die Gemeinschaft ein. 

Ich bin sicher du schaffst das

Antwort
von Deepdelver, 45

Nee, das kann ich mir nicht vorstellen! Wenn du die RS mit 1,4 abgeschlossen hast, packst du auch das Gymnasium locker! Die kochen dort auch nur mit Wasser ;)

Was die Angst vor Mobbing angeht: überwinde dich, gleich am ersten Tag ein paar Mitschüler/innen anzusprechen, die dir sympathisch sind. Je schneller du Kontakte/Freundschaften knüpfst, desto unwahrscheinlicher ist es, dass du ins Visier der "Mobber" gerätst - die suchen sich nämlich v.a. jene als Opfer aus, die immer allein sind!

Antwort
von flupu, 24

Ich kann dich absolut verstehen, kenne solche Ängste auch! Aber jeder, der jetzt neu dort an die Schule kommt wird genau so denken, jeder macht sich darüber Gedanken wie die anderen so sind, jeder fragt sich was auf einen zu kommt. Es ist ein neuer Lebensabschnitt und eine Herausforderung (positiv gemeint). Es ist doch spannend, welche neuen Dinge du dort lernen wirst und bestimmt hast du dich nicht ohne Grund zu der Schule entschieden. Sprich, das Themengebiet wird dich ja interessieren. Und jede Möglichkeit neue Leute kennenzulernen ist eine neue Chance. Es muss doch nicht sein, dass du wieder auf Personen triffst, die meinen, ihren Frust an dir auszulassen!!! Ich hatte auch mal solch ein Problem und hab nach der Schule eine schulische Ausbildung angefangen - mit genau so viel Angst wie du :) Aber ich bin total positiv überrascht worden. Ich habe so viele liebe, nette Menschen kennengelernt und es war die beste Schulzeit die ich je hatte! Versuch deinen Fokus nicht auf deine Ängste zu beschränken, lenk dich mit positiven Gedanken ab. Denk an die neuen spannenden Themen die du dort lernst oder an die Chance auf neue Freunde. Mal dir ein wenig die Zukunft aus, wie du sie gerne hättest! Ich wünsch dir ganz viel Spaß und versuch den negativen Gedanken zu entkommen :)

Antwort
von CoolCool1964, 29

Hey mach dir kein Kopf! Es kommt ersten anderster, und zweitens als man denkt! Selbst wenn es schief laufen sollte was ich nicht glaube, dann geht das Leben auch weiter! Es geht immer irgendwie weiter! Und habe nicht soviel Angst vor deinen neuen Kameraden! Sei wie du bist, entweder sie akzeptieren dich wie du bist oder sie sollen es bleiben lassen! Du bist auch jemand verändere dich ja nicht, entweder sie akzeptieren dich oder sie sollen es bleiben lassen! Du bist auf niemand angewiesen! Und wegen der Schule wie schon gesagt solltest du es nicht schaffen dann geht das Leben trotzdem weiter! Meine Güte mir sind alles nur Menschen! Die neuen Leute wo du da kennenlernst sind auch nur Menschen wie du und ich! Lass es auf dich zu kommen! Hoffe ich konnte dir helfen! Lg

Antwort
von evermoreft, 32

Reg dich ab, wenn du dich nicht wie ein Irrer benimmst wird schon alles gut. Rede doch mal am ersten Tag mit einigen Leuten, um sie besser kennen zu lernen. Du schaffst das. Viel Glück :)

Antwort
von TezZY1202, 19

Es wird schon alles gut gehen ^^

Auf so einer schule wird eigentlich nicht mehr gemobbt da dort alle schon älter sind und wissen wie kindisch sowas ist. Zudem wirst bestimmt schnell in der Klasse 1-2 leute treffen mit denen du was gemeinsam hast.

Du machst dir viel zu viele Gedanken glaub mir das wird nicht mal annähernd so schlimm wie du es dir vorstellst ^^

Antwort
von frischling15, 17

Stelle Dich der Situation , es ging allen Schülern einmal so !

Antwort
von maxkeymilian, 28

Mach dir nicht so viele Sorgen, Veränderungen können auch gut sein .

Antwort
von KimWebi, 26

Angst sinkt durch Konfrontation!

Entweder lässt du es auf dich zu kommen oder du tastest dich ihrgenwie langsam ran

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community