Was si d die schlimmsten sachen in der praktischen prüfung?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Jana, die Fehler helfen Dir nicht weiter, denn kein Prüfling sucht sie sich  aus. Es  gibt Prüflinge, die fahren 45 min unsicher und bestehen. Aber jemand der ordentlich fährt, reagiert einmal nicht und verhaut.

Bei kleineren Fehlern entscheidet auch wie oft und wo man sie macht. Abwürgen vom Motor vor Aufregung auf dem Platz ist nicht so schlimm wie als Linksabbieger in der Mitte der Kreuzung.

Versuche dem Prüfer in der Zeit zu zeigen was Du in den Fahrstunden gelernt hast und erinnere Dich in bestimmten Situationen auch an Deine Theorie. Einstatzfahrzeuge mit Sondersignal kann man kaum vorher üben.

Der Prüfer will kein perfektes Fahren sehen. Er möchte nur um Dich, die anderen und das Auto keine Angst haben müssen wenn er Dir den Führerschein gibt. Falls Du noch was wissen möchtest, schreibe ich Dir noch etwas. Lasse Dir von anderen keine Angst machen. Viele erzählen über Fehler nicht objektiv. Dann kannst Du Dir ja ihr Prüfprotokoll zeigen lassen.

Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Erfolg und würde mich über ein Feedback freuen. LG

Habe versucht ein Prüfprotokoll einzufügen...weiß nicht, ob man es öffnen kann. Die schwarz gerahmten Felder am Ende sind die Todsünden, wovon garantiert ein Fehler reicht :

  1.  Nichtbeachtung von Rot oder Zeichen der Polizei
  2. Mißachtung der Vorfahrt bzw. Vorangregelung
  3. Mangelnde Verkehrsbeobachtung beim Fahrstreifenwechsel
  4. Entgültiges Einordnen zum Linksabbiegen auf der Gegenfahrbahn
  5. Gefährdung oder Schädigung
  6. Fehlende Reaktion bei Kindern, Hilfsbedürftigen und älteren Menschen
  7. Nichtbeachtung von Verkehrszeichen
  8. Fehler bei den Grundfahraufgaben                                                    
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JanaMJJ
12.02.2016, 23:49

omg danke danke danke, dass hilft mir aufjedenfall schonmal weiter :D. Ich versuche einfach mein bestes zu geben und meine Nervosität in den griff zu bekommen :). Ich sage dann bescheid wie es gelaufen ist :)

1

Entgegen der meisten Klischees sieht der Prüfer meist über Abwürgen hinweg, vorausgesetzt du behinderst den fließenden Verkehr nicht. Auch wenn du beim sogenannten Abfahrtsgespräch (die drei Fragen) eine Frage falsch beantwortest, ist das nicht so schlimm.

Alles, was mit Sicherheit zu tun hat, rote Ampel überfahren, nicht blinken, Stoppschild, Vorfahrt nehmen, Abbiegen auf falscher Spur, etc wird dir vom Prüfer übel genommen, muss es sogar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JanaMJJ
12.02.2016, 20:56

dankeee :) muss ich eigentlich immer blinken wenn ich an einem auto vorbeifahre also auch wrnn es nur ganz leicht auf der fahrbahn steht :)

0
Kommentar von JanaMJJ
12.02.2016, 21:07

@glasair

0

das wichtigste ist wirklich eine intensive Verkehrsbeobachtung. Immer schön gucken. Dann die Regeln bei einem grünen Blechpfeil beachten (bei rot). Und immer ruhig bleiben. Nicht irre machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Z.B. Vorfahrtsmissachtungen oder Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer führt zum sofortigen Durchfallen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ruhig bleiben! Wenn dein Lehrer dich für die Prüfung angemeldet hat, denkt er, dass du bereit bist. Du schaffst das schon!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JanaMJJ
12.02.2016, 20:57

:)

0