Frage von Robo267, 59

Was muss man lernen um Demokratisch entscheiden zu können?

Antwort
von FrageSchlumpf, 35

Eigentlich garnichts, weil in der Demokratie ja nur die Mehrheit zählt, egal ob sie "recht hat" oder nicht.

Vlt. sollte man lernen, verlieren zu können, wenn die Mehrheitsmeinung nicht der eigenen entspricht.....

Natürlich ist es , dass die demokratisch gefällten Entscheidungen "besser" werden, wenn die Wähler lernen, sich kein X für ein U vormachen zu lassen. Aber an der Tatsache, dass das in der Regel das gemeine Volk nicht kann, ist noch nie eine Demokratie abgeschafft worden ...

Antwort
von voayager, 31

Was soll man denn da lernen, mehr als ein Krezchen alle 4 Jahre anbringen wird doch nun wirklich nicht verlangt.

Antwort
von hunos, 32

Die Frage verstehe ich nicht ganz. Am ehesten passt auf diese Frage die Antwort politische Bildung. Eine demokratische Entscheidung ist verkürzt der von der Mehrheit getragene Wille in Form einer Entscheidung.

Antwort
von sWeEtAnKa98, 16

Ich finde lernen muss man andere Meinungen zu akzeptieren auch wenn du sie nicht gut findest. Dann über alles zu sprechen ohne schimpfen und vor allem ohne mit Gewalt was machen. Und was nach dem sprechen die Mehrheit entscheidet das gilt dann.

Zur Frage: Lernen, ruhig zuhören und selbst ruhig zu sprechen. Und keine Parolen aber Argumente.

Antwort
von Modem1, 13

Die Lügenbande zu entlarven mit ihren wohlfeilen Sprüchen.Denken nur an ihren Posten und die frühzeitige Verrentung.Mit der Zeit wird man fündig erkennt das es nicht um uns Bürger geht . 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community