Frage von PommesRotBlau, 78

Was machen eigentlich Profisportler, wenn sie ihre Karriere (oft schon um die 30) beenden?

Was machen eigentlich Profisportler, wenn sie ihre Karriere (oft schon um die 30) beenden? So wie Bastian Schweinsteiger oder Fabian Hambüchen jetzt?

Machen die dann den rest ihres Lebens Urlaub bzw. "everyday Saturday" und nur bissle was nebenher wie Wohltätigkeit? Also so jemand wie Basti könnt sichs ja leisten, der hat die fette Kohle in der Tasche und kann sich Luxus gönnen. Oder der TV Total Stefan chillt ja jetzt mit 49 auch schon vor sich hin der Schlingel ;)

Antwort
von knallpilz, 7

Theoretisch kannst du auch noch als Ersatzspieler weitermachen. Kriegste immer noch massig Kohle.
Oder du wirst Trainer, Assistenztrainer oder sowas. Kriegste immer noch massig Kohle.
Oder du wirst Moderator/Kommentator/Experte fürs Fernsehen. Kriegste immer noch massig Kohle. Mehmet Scholl kriegt 10.000 Euro für ein bisschen Gelaber zu nem WM-Spiel.

Oder du machst Urlaub und badest im Geld. Am besten noch Steuern hinterziehen.

Oder man investiert in irgendwas Lukratives...

Antwort
von wfwbinder, 25

Das kommt drauf an.

Die, die als Profis viel verdient haben, können erstmal Pause machen.

Danach können sie noch gutes Geld als Experten bei Fernsehsendern einfahren (Olli Kahn usw.) oder sie machen den Trainerschein.

Turner, Schwimmer, die nicht viel Geld verdinen können, haben z. T. in der Aktiven Zeit nebenbei studiert und werden z. B. auch Trainer.

Antwort
von Copyyy, 34

Guck doch einfach mal, was Sportler jetzt machen, die vor Jahren aufgehört haben :P
Ich glaube nicht, dass die es schaffen, nur Urlaub zu machen. Sie haben zwar viel Geld, pflegen aber auch einen ganz anderen, teureren Lebensstil und wenn man berühmt ist, findet man sicher irgendwo paar "kleinere" Sachen, womit man viel Geld verdient.
Michael Ballack z.B. ist Fußballexperte bei einem Sender in Amerika.
Oliver Kahn ist Jurymitglied in einer chinesischen Fernsehshow. Ihm wurde aber z.B. auch die Stelle als Manager bei Schalke angeboten.

Antwort
von woizin, 26

Da Profisportler Branchenkenner sind, steigen viele ins Sportbusiness ein. Als Spielerberater, Manager, im Verein, in der Vermarktung, Sponsoring, Verbände, Sport-TV,.....

Antwort
von kenibora, 39

Um solche namhaften Sportler brauch ´"Du" Dir keine Sorgen zu machen....Normalerweise verdient ein normal arbeitender Mensch sein Leben lang nicht soviel....

Kommentar von PommesRotBlau ,

sag ich ja, alles faule chiller die deshalb den sport gemacht haben :D

Kommentar von kevin1905 ,

Denn Leistungssport und chillen vertragen sich so gut! ;-)

Antwort
von kevin1905, 13

Unternehmen gründen, ins Fernsehn gehen, Trainer oder Manager werden. Als ob es da eine allgemein gültige Regel für gäbe ;-)

Ich bin jetzt 32 und länger als bis 55 will ich auch nicht arbeiten. Könnte auch morgen in Rente, aber mir macht die Arbeit Spaß.

Ferner ist Schweinsteiger immer noch Fußballprofi und wird das sicher noch 2-3 Jahre bleiben. Vielleicht nicht bei dem behinderten Verein wo er gerade ist, aber generell schon.

Antwort
von rosek, 31

profisportler welche in "rente" gehen, sind oft im trainerstab angestellt und trainieren die jungen sportler :)

viele profisporler bauen sich auch noch ein 2. Standbein auf ... oder investieren während ihrer karriere in firmen , um ein passives einkommen zu haben

Antwort
von Tessa1984, 18

Evender Holyfield verkauft grills... die meisten coachen und trainieren aber den nachwuchs...

Antwort
von Meela99, 48

Viele Profisportler die auch bei Olympia mitgemacht haben sind beim Bund, Zoll, Polizei u.ä. beschäftigt, was ihr Einkommen sichert

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community