Frage von Henne0806,

Was ist wenn man beim Husten Blut spuckt?

Ich hatte gestern einen starken Hustanfall,dabei habe ich sehr viel Blut gespuckt. Warum? Was ist da los?

Antwort von frijola,
8 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

natürlich gehst du am besten morgen früh gleich zum arzt und lässt es abklären, aber jetzt mach dir mal nicht gleich die allerschlimmsten gedanken (von wegen TB). ich kenne viele, die diesen winter so starken husten hatten, dass der schleim von blut durchzogen war. ich hatte das auch bis vorige woche und habe es ohne antibiotika in den griff bekommen. gute besserung!

Antwort von nikolapopovic,
7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

halllloooo , also ich habe auch eine frage , ich habe heute morgen schleim gespuckt wie jeden morgen huste ich es raus und im schleim waren dan kleine rote blutpunkte so 2-3 stück ! versteht ihr ! ist das beunruhigend ??

Antwort von vincent,
6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Antworten in einem Forum können niemals den Arztbesuch ersetzen! Konsultiere, bei allen medizinischen Problemen einen Arzt Deines Vertrauens. Niemand anderes, als ein Arzt Deines Vertrauens kann die Diagnose und / oder die Behandlung Deiner Beschwerden durchführen oder in die Wege leiten!

Antwort von freefree,
6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Checkliste: Wann zum Arzt?

  1. Wenn der Husten länger als drei bis vier Wochen anhält.
  2. Wenn für den Husten keine plausible Erklärung vorliegt.
  3. Wenn beim Husten Blut im Auswurf bemerkt wird.
  4. Wenn sich Ausmaß und Charakter von Husten bei bekannter chronischer Bronchitis ändern (zum Beispiel blutiger Auswurf, ständiger Reizhusten ohne Auswurf).
  5. Wenn Husten mit Atemnot und/oder Schmerzen bei der Atmung verbunden ist.
  6. Wenn Allgemeinsymptome wie Gewichtsverlust, Abgeschlagenheit, Nachtschweiß oder Fieber auftreten.
  7. Wenn der Husten von Heiserkeit begleitet wird.

  8. Wenn es zu häufigem Verschlucken und anschließendem Hustenanfall kommt.

    1. Wenn Husten mit nächtlichem saurem Aufstoßen oder Sodbrennen einhergeht.
    2. Wenn Husten und Atemnot bei bevorstehender Venenthrombose, nach Operationen oder nach langer Bewegungsarmut (zum Beispiel Bettruhe, lange Flug- und Busreisen) auftreten.
Antwort von Raimund1,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Starker Husten kann auch ein Aederchen zum Platzen bringen - das sieht unter Umständen nach SEHR VIEL BLUT aus.

Aber in jedem Fall zum Arzt gehen. Wir sehen von hier aus nicht, was dahintersteckt...

Antwort von Luise,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Du must zum Arzt, das ist los. Kann alles Mögliche sein, aber eine Diagnose, auf die Du dich verlassen kannst, kann nur der Arzt stellen. Keine Panik, aber morgen oder übermorgen hin, nicht erst nächste Woche.

Kommentar von stefanpeter,

Glaub'ihr.

Antwort von DamlaHalime,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Beim Spucken von Blut kann es sein, dass Lungenkrebs vorliegt. Es könnten auch jeglicher arten festgestellt werden, deshalt am besten sofort zum Artzt. Aber keine Panik, wenn es einmalig bleibt, dann ist es Wahrscheinlich nicht so schlimm. So viel von meiner Seite.

Antwort von Wieselchen1,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Henne, wenn es bei dem einmaligen Blutspucken blieb, dann mach dir mal nicht allzuviel Sorgen. Da kann es sein, dass ein Äderchen geplatzt ist.

Natürlich würde ich an deiner Stelle morgen sofort den Arzt aufsuchen um die Ursache abzuklären, aber lass dich mal nun nicht verrückt machen.

Antwort von kodiaksa,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Sofort zum Arzt! Ich habe mehrere Jahre in einer Lungenpraxis gearbeitet. Bluthusten gilt als Notfallkriterium. Selbst wenn nichts schlimmes dahintersteckt, bei Blut immer sofort zum Arzt. Wenn nicht auf ( Wochenende o.nachts), dann Krankenhaus!

Antwort von Lissa,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Geh bitte morgen zum Arzt:

Bluthusten: Einem Husten mit blutigem Auswurf können folgende Krankheiten zugrunde liegen: Lungenembolie, Tuberkulose, Herzinsuffizienz und Lungenkrebs. In sehr seltenen Fällen sind Gerinnungsstörungen wie die Bluterkrankheit Ursache des Bluthustens.

Auswurf ist immer ein Krankheitszeichen und muss vom Arzt untersucht werden. Zusätzlich zum Husten können aber auch andere Symptome auftreten, die von der Grunderkrankung abhängig sind.

http://www.netdoktor.de/krankheiten/fakta/leitsymptome_lungenerkrankung.htm

Antwort von stefanpeter,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wird Dir der Arzt sagen. Nichts wie hin. Gute Besserung!

Antwort von Smash,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Das kann man so nicht beantworten. Vielleicht ist es ja nur ein unbedeutende Wunde im Mund oder Kehle. Wenn Du das nicht klar feststellen kannst, geht so bald wie nur möglich zum Arzt.

Antwort von Tonica,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

TB???? Ab zum Arzt!!!!! L.G.

Antwort von Medyboy,

Mein Hals tut weh was soll ich machen ich möchte meine Spucke raus Spucken aber das tut weh kennt ihr eine lösung ???? da komm gelbes Schleim raus, Hilft Schokolade und Mineralwasser ??????

Antwort von HexeTempi,

Na ihr macht mir ja Sorgen, ich bin auch seit Tagen ( Freitag erkältet, Fieber .. und seit Sonntag leichten HUsten, seit Montag wird gedeiht er mal wieder zu einer spastischen Bronchitis ... ( Habs oft genug mitgemacht) Am Montag hatte ich schon mal einen plötzlichen Hustenanfall (während dem essen, hatte mich aber nicht verschluckt) es brauchte 15 min bis sich das ganze wieder etwas beruhigte, gestern Nacht das Gleiche in grün... doch diesmal hab ich schaumiges (schleim und Blut) frisches Blut 10 min gespuckt. brauchte 30 min bis sich das ganze wieder etwas beruhigte... Heute war bisher noch nichts, aber der Brustkorb tut mir weh .. und nun lies ich das :-/ sie wissen bereits bescheid ... ich soll morgen kommen ... heute wäre keine Sprechstd. wenn es nochmal vorkommt soll ich zum Notdienst

Antwort von luctis,

Es könnte eine ader geplatzt sein..dan solltest du zum arzt gehen aber es ist nicht soo schlimm..!!

Antwort von Brigitta,

Aber sofort in die Notfallstation!!!

Kommentar von Wieselchen1,

Na klar, wenn er gestern Blut gespuckt hat, und seither nicht mehr, und heute recht munter ist, da muss er natürlich jetzt, mitten in der Nacht, in die Notfallstation. Am besten noch mit dem Rettungshubschrauber.

Kommentar von Sacred,

Gestern ist noch gar nicht so lange her. ^^

Kommentar von sender,

Meinst Du wirklich, Tanzwiesel?!

Kommentar von Wieselchen1,

Unbedingt, Sender. Am besten in die Schwarzwaldklinik.

Kommentar von Frohnatur,

Geht nicht, da muss ein anderes Krankenhaus angeflogen werden, Dr. Brinkmann ist verstorben.

Kommentar von Igelauge,

Gelächter bei den Badegästen am Auesee

;-)

Kommentar von Wieselchen1,

Ansonsten ist die Klinik Hügelheim auch empfehlenswert:

http://www.kika.de/scripts/fernsehen/a_z/index.cfm?b=k&a=2&i=462

Antwort von JackDaniels,

Meine Idee wärde das du sofort einen Arzt konsultierst. Weil das ist nicht normal so viel ich weiß.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Verwandte Tipps

  • Hausmittel bei Heiserkeit: Malventee- aber bitte nicht kochen, sonst ohne Wirkung! Wer viel sprechen muss, leidet gern mal an Heiserkeit und auch Erkältungen fangen oft damit an. Ein sehr bewährtes Hausmittel dagegen ist Malventee aus Blüten, Blättern und Wurzeln der Pflanze. Außer gegen Heiserkeit auch ein gutes Mittel gegen Reizhusten. Wichtig ist allerdings, dass der Tee- ganz unüblich- nicht gekocht wird! Kochen würde die Schleimstoffe der Pflanzenteile zerstören und gena...

    1 Ergänzung
  • Heuschnupfen und Reizhusten? Sofort zum Arzt! Wenn Heuschnupfen sich nicht nur durch eine triefende Nase und juckende Augen bemerkbar macht, sondern auch noch ein Reizhusten dazu kommt, sollte man sofort zum Arzt. Dann besteht die Gefahr, dass sich die Pollenallergie zu Asthma ausweitet. Auch bei erstmaligem Auftreten von Heuschnupfen sollte man am besten den Arzt aufsuchen und sich beraten lassen. Es gibt sowohl Medikamente als auch Ther...

    1 Ergänzung

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten