Was ist mit dem Prophet Mohammed passiert?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Die Geschichte vom Propheten Mohammad (s.a.s.)

Der Prophet Mohammad wurde um das Jahr 570 n. Chr. in Mekka geboren. Sein Vater Abdullah, ein Kaufmann, starb vor seiner Geburt. Zu jener Zeit war es bei den reichen Familien Mekkas üblich, die Säuglinge zu Milchmüttern aufs Land in Pflege zu geben, weil das heiße Klima in Mekka der Gesundheit der Kleinen nicht zuträglich war. Dieser Sitte entsprechend wurde auch der kleine Mohammad zu einer Milchmutter(Amme) namens Halimah gegeben. Als er 6 Jahre alt war, verstarb auch Mohammads Mutter Amina.

So nahm ihn Abd al-Muttalibs, Mohammads Großvater, auf. Nach dessen Tod kümmerte sich Mohammads Onkel, Abu Talib, um Mohammad. Später wurde er Karawanenführer und heiratete Khadija. Zu dieser Zeit war Mohammad etwa 25 Jahre alt. Wegen seines guten Charakters nannten ihn die Leute Mohammad al-Amin, das bedeutet Mohammad, der Vertrauenswürdige.

Er stieg öfter in einer Berghöhle Namens Hira, um dort in der Einsamkeit über Allah nachzudenken und zu ihm zu beten. Er war ungefähr vierzig Jahre alt als er im Monat Ramadan wieder einmal Berghöhle Hira aufstieg, da schickte ihm Allah den Engel Gibrail. Gibrail begrüßte Mohammad und sagte: "Ich bin der Engel Gibrail, Allah hat mich zu dir geschickt. Denn von nun an bist du Allahs Gesandte." Unser Prophet Mohammad( Friede sei mit ihm) erzählte das zuerst seine Frau und sie akzeptierte alles und wurde die erste Muslimin. Nach ihr nahm Ali sein Cousin (der Sohn von Abutalib) und später Aboubakr, Zayd, Abouzar, Salman Farsi, Ammar, Yasir, …den Islam an.

Als die Feinde des Islams Prophet umbringen wollten, mit Allahs Erlaubnis verließ er der Stadt Mekka. Unterwegs nach Medina versteckte er sich vor ihren Verfolgern in einer Höhle Namens Thawr. Allah befahl eine Spinne ein Netz am Eingang der Höhle zu bauen. Die Feinde sahen die Spinne auf der Netz und dachten, dass niemand in dieser Höhle sein könnte. Somit hat Allah das Leben unser Prophet gerettet. Allah hilft immer die ihn lieben und ehrlich dienen. Diese Auswanderung von Mekka nach Medina nennen wir Higrah und mit der begann die islamische Zeitrechnung.( Derzeit ist Jahr 1429)

Der Prophet Mohammad hat die Kinder sehr geliebt. Seine jüngste Tochter Fatima heiratete später Ali und aus dieser Ehe bekamen sie 4 Kinder: Zaynab, Umme-Kulthum, Hasan, Husayn. Er hatte seine Enkelkinder immer bei sich und spielte mit ihnen. Er mochte die Faulheit nicht. Er arbeitete viel und liebte die Fleißigen. Unser Prophet liebte das Lesen und Lernen. Er ist unser Vorbild. In seinem dreiundsechzigsten Lebensjahr starb unser Prophet Mohammad in Medina, wo auch heute noch sein Grab liegt. Er hat für uns wichtige Erbe hinter gelassen: Das heilige Buch Quran und Islam. Friede sei mit ihm und seine geliebte Familie und seine treue Anhänger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kleinehexemaus
24.05.2016, 21:06

Warum wird denn darüber geredet, dass Mohammed aus einer Inzestfamilie stammt?

0
Kommentar von RK3420
24.05.2016, 21:59

Wird gar nicht. Die Vorfahren gehen bis zu 2000 Jahre zurück. Die Eltern haben die gleichen Vorfahren

0

die wahrheit über diesen tyrannen und schizophrenen menschen, der zudem ein kleines kind missbrauchte, wird genauso wie bei allen anderen märchen des monotheistischen glaubens leider immer totgeschwiegen oder verboten............

mohamed war ein mensch, der unter zwei persönlichkeiten litt, mal war er ein "lieber" mensch, mal ein tyrann, der sogar seine eigenen engvertrauten freunde überwachen und ausspionieren ließ, was mit sicherheit der grund dafür war, dass er von seinen eigenen leuten getötet wurde und dass nach seinem tod ein riesiger machtkampf um sein "erbe" ausbrach, zeigt nur die heuchelei und verlogenheit dieser angeblich so friedlichen und herrlichen religion.............

der islam ist dass, was er seit tausenden jahren zeigt.... er ist eine menschenverachtende und kriegerische religion............. menschenverachtend, weil selbst heute noch kleine mädchen mit alten männern verheiratet werden (mit sicherheit auf die pädophile seite mohameds zurück zu führen), diese mädchen dann sogar bestraft werden, wenn sie dass nicht wollen und kriegerisch, weil seit tausenden jahren muslime sich selbst bekämpfen, z.b. sunniten - schiiten und man mit gewalt andersdenkende bestrafen will.............

allerdings, bei so einem "propheten" kein wunder, denn er hat selbst in den letzten jahren seines lebens 80 kriege und konflikte geführt, nur um seine macht zu erhalten............

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

İslam ist gegn die H**** also deswegen ist es ein Schwachsinn. Solch eine große Person zu beleidigen oder runterzumachen ist eine Leichtsinnigkeit... 

Schließlich werden alle Propheten von Gott aus verteidigt... Der Koran gibt da ziemlich viele Beispiele dazu. 

Aber ich bin ziemlich sicher, wer so etwas behauptet, kennt den Propheten nicht mal im Ansatz.. Dieses Wort an den Propheten ist eigentlich an die Moslems gerichtet.. Weil Muslime sich nicht wirklich mit der Religion befassen. Sich nicht wirklich die islamische Person zeigen, denkt man auch der Prophet sei so. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Abahatchi
26.05.2016, 13:30

Schließlich werden alle Propheten von Gott aus verteidigt... Der Koran gibt da ziemlich viele Beispiele dazu.

Komisch, ich sehe im TV immer nur ein paar durchgeknallte radikale, die mordend sich an unschuldigen Menschen rächen, um angeblich den Propheten zu rächen. Einen Gott hatte ich dabei noch nie gesehen, der einen Propheten verteidigt hätte. 

Sieht doch ein Blinder mit Krückstock, dasz es diesen Allah nicht geben kann, wenn solche primitiven Mörderbanden sich anmaszen, einen Propheten zu rechen, denn ein Gott den es nicht gibt, kann es nun mal nicht selbst. 

0

Das ist eine unverschaemte Luege. Sein Vater hiess Abdullah und seine Mutter Amina und beide waren glaeubig. Jedoch wuchs er als Waise auf, da Abdullah auf einer Reise gestarb. Seine Mutter Amina liess Halima auf ihn aufpassen. 

Es gibt auch Menschen, die Luegen ueber Jesus (Friede sei mit ihm) verbereiten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach der Eroberung Khaibars, soll ihm und Begleiter eine Mahlzeit bereitet worden sein. Das Lamm sei vergiftet gewesen, so heisst es. Drei J. später soll er daran gestorben sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier noch ein paar Fakten:

Die Geburt von Jesus wurde in Hunderten von Prophetien vorhergesagt. Mohammeds Geburt oder Mission wird von keinen Prophetien vorhergesagt. 

 Jesus führte ein sündloses Leben (2. Korinther 5:21) und wird auch vom Koran als sündlos betrachtet. Mohammed war jedoch jemand, der Vergebung seiner Übertretungen nötig hatte (Sure 40:55, 41:19).

Jesus wirkte viele Wunder um seine Behauptungen zu belegen (Lukas 7:22), doch nirgendwo im Koran heißt es, dass Mohammed irgendwelche Wunder getan hätte. Keiner von Jesus’ Feinden konnte irgendwelche Schuld an ihm finden, doch selbst der Koran stellt fest, dass Mohammed seinem Sohn Zaid die Frau wegnahm (Sure 33:36-38)

Und schließlich ist Mohammed heute tot. Sein Grab befindet sich in Medina. Jesus lebt für immer. Er ist von den Toten auferstanden und zur Rechten des Vaters im Himmel aufgefahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RK3420
24.05.2016, 21:25

Deine Fakten sind falsch. Ein Prophet komnte keine Sünden machen also Jesus Muhammed Noah ... . Muhammed (s.a.v) s Söhne sind mit jungen Jahren gestorben d.h als sie 2-3 Jahre waren. Er konnte seinem toten Sohn keine Frau mitnehmen. Hast du Jesus gesehen? Muhammed (s.a.v) s Geburt wurde in der Bibel und in der Thora prophezeit. Ich glaube das reicht

0
Kommentar von RK3420
24.05.2016, 21:26

wegnehmen*

0
Kommentar von RK3420
24.05.2016, 22:38

Das alles soll den Menschen nur zeigen, wie hart ein Leben sein kann. Sie sollen sich nicht beschweren usw. Kein Mensch hatte schlimmere Verluste. Und deine Interpretationen sind Dreck. Das sind leere Vermutungen. Und guck mal was du für eine Quelle hast. 😖

0
Kommentar von DZ123
24.05.2016, 23:56

Mohammed (saw) hatte nur eine Frau und das war aisha

0

Wir sind hier nicht zum Wörterraten, also welches Wort darfs denn sein ?  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Eks3838
24.05.2016, 20:52

hgahahahahah sehr nice !

0

Was möchtest Du wissen?