Was ist im positivem Sinne "kindisch" und was ist im negativem Sinne "kindisch"?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn du noch Spaß hast oder zum Beispiel über dumme Witze lachst oder mal bisschen 'scheise baust' ist das gut und sollte normal sein

Aber wenn du halt über alles lachst nichts ernst nehmen kannt und immer machst was du willst obwohl es falsch ist ist das halt nicht so gut haha

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schlecht ist es, wenn man sich mit anderen streitet und etwas tut, weil es andere auch tun. Rumjammern kann man auch dazu zählen. Im positiven Sinne wird es etwas wie z.B. gut gelaunt und vorurteilsfrei zu sein. Ungeduldigkeit ist auch negativ. Kinder sind es gewohnt, auf Sachen nicht lange warten zu müssen. Da kann man viel zu sagen, aber ein Zusammenhang wäre hilfreich. Wieso fragst du und woher hast du das? Das wird uns helfen, die Frage präziser beantworten zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DBKai
09.05.2016, 20:23

Ich bin mir nicht ganz sicher, was alles unter "kindisch" fällt... Verspielt und albern zu sein, empfinde ich oftmals als sehr gute und nützliche Eigenschaften... auch für Erwachsene... Wenn ein Erwachsener z. B. ein Überraschungsei kauft... oder mit Kinderspielzeug spielt... ist das dann kindisch? Und wenn ja - was ist schlecht daran?

Ich frage, weil ich immer wieder in die Situation komme, wo mir gesagt wird, dass ich dafür schon "zu groß" bin... und das sehe ich oft nicht ein... denn viele Dinge, die für Kinder sind, machen Spaß und das ändert sich auch nicht, wenn man sich in einem erwachsenen Körper befindet (bei mir)... Warum soll ich das auf einmal nicht mehr tun dürfen? Solange ich dadurch keinem anderen ernstlich schade... why not? 

0

Als Kind/ Jugendlicher ist Kindisch sein gut. Als Erwachsener eher schlecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 2accountsda
05.11.2016, 14:49

falsch, als Kind "kindlich" zu dein ist noch ok, also das geht denke ich so bis 12 danach kann man es schon als kindisch bezeichen wenn jemand unüberlegte Sachen macht also halt kindisches verhalten Jugendliche sollten aufkeinenfall kindisch sein (ab16), weil man ab da ins erwachsenen alter kommt und reife bekommen sollte.

0

Einen Erwachsenen als kindisch zu bezeichnen ist grundsetzlich nie positiv, denn es bedeutet, dass er ein rein emotional handelt und seinen - bei einem Kind eben noch nicht voll entwickelten - Verstand nicht einsetzt.

Wenn man die positiven Eigenschaften von Kindern betonen will, würde man nicht kindisch, sondern kindlich sagen - jemand handelt kindlich, bedeutet dass man zwar etwas naiv und ohne viel Überlegung an die Dinge rangeht, aber dennoch nicht dumm, sondern auf eine liebenswerte intuitive Art und Weise handelt.

"Kindliche Freude" ist z.B ein Ausdruck mit dem man auch einen Erwachsenen beschreiben kann, der sich spontan freuen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne das Wort "kindisch" generell als negativ konnotiert, neutral bis positiv konnotiert ist hingegen das Wort "kindlich".


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ein Erwachsener als "kindisch" beschrieben wird, ist das nie positiv gemeint.

Wenn es positiv gemeint wäre, würden andere Worte verwendet: "xy kann sich freuen wie ein Kind" oder "trotz ihres Alters ist sie von mädchenhafter Gestalt", ......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dandy100
11.04.2016, 11:44

..oder man verwendet das Wort kindlich statt kindisch, z.B kindliche Freude

0